Prozesskostenhilfe nachzahlen-wer kennt sich aus?

Hallo!

Bin 2005 geschieden worden....zu dieser Zeit erhielt ich Prozesskostenhilfe, da ich die erste Zeit arbeitslos war...und dann einen Gerinverdienerjob hatte.
Zwischenzeitlich habe ich eine Festanstellung, bin auch wieder verheiratet (meine Frau arbeitet mit 65%).
Insgesamt sind wir ein 5 Personenhaushalt (3Kinder)

Wir haben vor 2,5 Jahren uns ein Haus gekauft, dessen Kredit wir natürlich monatlich abzahlen.

Werden die laufenden Kosten abgezogen? Muß ich trotzdem alles nachzahlen...oder wie ist das?
Gibt es ein "Hintertürchen"?

Ist es besser einen Anwalt hinzuzuziehen?

Danke schon mal

Du hast recht...und ich hab wieder was dazugelernt ;-)

Geht mir selbst ja auch oft so, man lernt nie aus :-D

Top Diskussionen anzeigen