Wer kennt sich aus mit Zeitarbeitsfirmen?

Hallo,
hab mal ne Frage, ich such nen neuen Job und die meisten Jobangebote werden von Zeitarbeitsfirmen angeboten, ich weiß nur leider nicht, ob das so gut ist oder nicht. Wer hat Erfahrung mit solchen Firmen und ratet ihr lieber ab oder ist es ein gutes Sprungbrett um Erfahrung und Kenntnisse zu sammeln? Wie gut sind die Sicherheiten in solchen Firmen, dass man auch wirklich immer nen Job bekommt, steht man auf ner Warteliste oder wie läuft das??

Vielen dank schonmal vorab für die Infos:-)

LG

1

Hey,

also mein Mann war mal für eine Zeitarbeitsfirma tätig und ich kann nur sagen: Lass es!!!

Er ist morgens um 5 aus dem Haus, kam abends um 6 heim und hatte netto 500 Euro...

LG

12

Das kann ich mir nur so erklären, als dass Dein Mann entweder verdammt gering qualifiziert ist oder bei einer ZA-Firma gearbeitet hat, die nach dem miesen Tarif der "christlichen Gewerkschaften" zahlt.

Oder beides.

15

Hallo,
das hat in erster Linie nicht soviel mit Zeitarbeit zu tun, sondern eher mit gering qualifiziert zu tun, oder mit einer Arbeit für die man nicht, oder sehr gering qualifiziert sein muss.

Ich bin auch bei einer Zeitarbeitsfirma, allerdings habe ich deine genannte NETTOsumme nach knapp 4 Tagen arbeit a 7 Stunden zusammen.
An der Zeitarbeit kanns also nicht liegen ;-)

Gruß
Demy

weiteren Kommentar laden
2

Hy,

also ich hatte gute Erfahrungen mit Zeitarbeitsfirmen. Natürlich sind nicht alle gleich, aber das merkt man schon beim Vorstellungsgespräch. Das Positive besteht darin, dass Du dich individuell in verschiedenen Positionen einarbeiten kannst und die Betriebe einen guten Mitarbeiter oft Übernehmen!:-D

Für mich war das ein super Sprungbrett und ich bereue nichts!

Hoffe Dir ein bisschen geholfen zu haben?.

Gruss
Sabine

3

Hallo Sabine,
danke für Deine Meinung, das ist ziemlich schwierig abzuwägen, denn die Meinungen gehen ja doch sehr auseinander bei diesem Thema. Ich denke auch, dass es ein super Sprungbrett sein könnte und wenn man sich gut anstellt, besteht ja auch die Möglichkeit übernommen zu werden von der Firma .... Hast Du ne Idee, was gute Zeitarbeitsfirmen sind?? Wahrscheinlich die größeren oder?

Vielen Dank:-)
LG

7

Hallo,

ob gut oder schlecht kannst du einmal vorab überprüfen welcher Tariefvertrag besteht, welche Bedingungen sind im TV enthalten. Kleine TV können besser sein als die großen oder eben auch schlechter ...
Dann kann es abhängig sein in/für welchen Betrieb man arbeitet (betriebsinterne Regelungen)
Und nicht zuletzt von der Leitung der Filiale.

mal ein paar Links
http://www.bza.de/72.html
http://www.ig-zeitarbeit.de/
http://www.amp-info.de/Tarifvertraege.46.0.html
http://www.gleichearbeit-gleichesgeld.de/beratung/tipps-fuer-leiharbeiter/

Aber das halte ich für ein Gerücht und ich arbeite für einen Personaldienstleitster:
"wenn man sich gut anstellt, besteht ja auch die Möglichkeit übernommen zu werden von der Firma ...."

Gruß Karin

weitere Kommentare laden
4

Hi!

Das sind alles moderne Sklavenhändler. Ein Sprungbrett sind sie genau so wenig wie 1 € Jobs, da die Leute oft auch nur Saisonabhängig eingesetzt werden. Gerade die großen sind die schlimmsten.

Gruß

9

Sehr pauschal Deine Aussage und unrealistisch.

Wir haben da völlig andere Erfahrungen gemacht.

Mein Mann arbeitet bei einer "großen" und ist dort seit Jahren sehr zufrieden. Er verdient doppelt so viel wie die Kollegen, welche direkt bei der Firma beschäftigt sind und er wird regelmäßig fortgebildet. Die Kosten trägt sein Arbeitgeber. Er bekommt Weihnachtsgeld und regelmäßig Lohnerhöhungen.

Das ist sicher nicht überall so, aber Deine Aussage ist auch nicht der Maßstab.

auch Gruß

16

Pauschales, an den Haaren herbeigezogenes, von BILD-Bildung geprägtes Stammtischgeschwätz.

Wie so oft.

weitere Kommentare laden
5

Hallo,
es ist wie immer im Leben, es kommt darauf an.

Ich bin jetzt seit knapp 3 Jahren bei einer Zeitarbeitsfirma und kann mich keinesfalls beklagen, habe dafür eine Festanstellung aufgegeben.
Habe zwar Schichtarbeit mit Früh-/Spät- und Nachtschicht, aber das wird auch "vergoldet" und von dem Gehalt kann man eine Familie gut ernähren.

Allerdings kann ich Zeitarbeit im gering qualifizierten Bereich absolut nicht empfehlen.
Miese Gehälter, miese Arbeitsbedingungen und man wird regelmäßig über den Tisch gezogen.
Die Not der Arbeitslosigkeit wird in dem Bereich gnadenlos ausgenutzt.

Gruß
Demy

8

Das stimmt nicht ganz, ich bin gelernte Hotelfachfrau und habe 2 Monate als Kraft am Fliessband gearbeitet. Die Arbeit war zwar "stupid", aber ich hatte durch die Wechselschichten mehr Geld als vorher. Das blöde war nur das die Arbeiten die dort verichtet werden Langweilig und zur verblödung führen sonst hätte ich das weiter gemacht.

Gruss
Sabine

6

Hallo,

mein Freund hat da sehr gute Erfahrungen gemacht.Er hat bei Merkur Zeitarbeit,Piening usw. gearbeitet.Er hat damit die Zeit bis zu seiner Ausbildung überbrückt und er hjat auch relativ gut verdient.Allerdings solltest du ein Auto haben.

10

ich finde lieber zu einer Zeitarbeitsfirma statt Zuhause zu sitzen.
Viele Zeitarbeitsfirmen sind Sprungbretter in den Beruf wo man eingesetzt wird.;-)

Ich würde es an deiner Stelle probieren kannst ja immerhin wieder raus:-p

11

Ich danke Euch allen, für die Zahlreichen Antworten und ich denke, ich werds einfach mal ausprobieren;-) .... eine neue Stadt, ein neuer Job, eine neue Chance, mehr wie schief gehen kann es nicht ;-)

Vielen Dank an alle :-)

13

Ich habe meinen jetzigen Job (pers. Ansprechpartnerin/Fallmanagement im Bereich ALG II) durch Zeitarbeit.

Zunächst war ich bei randstad beschäftigt, dann bei einer kleineren örtlichen ZA-Firma, seit einer Weile hat mich der Auftraggeber dieser Firmen (die Stadtverwaltung) selbst eingestellt. Beide Firmen zahlen den Tarif der BZA (www.bza.de) - also im Grunde nicht sooooo schlecht. randstad hatte mich allerdings zu niedrig eingestuft, so dass ich dort nach einem Wechsel auf eine höherwertige Tätigkeit weiterhin nur den Tarif für eine Büroaushilfe bekam. Man hat auch eine Höherstufung abgelehnt und mir stattdessen angeboten, mich woanders einzusetzen. Da ich aber unbedingt bei diesem Einsatz bleiben wollte, habe ich das zu niedrige Gehalt geschluckt - ich hatte mir die Chancen nämlich genauso vorgestellt, wie sie letztendlich eingetreten sind: dass ich längerfristig dort bleiben kann.

Bei meinen Kunden habe ich schon mehrfach erlebt, dass die Zeitarbeit DAS Sprungbrett überhaupt ist (gerade auch, wenn man länger aus dem Job raus ist oder aber Berufsanfänger ist). Und mein Mann hat über Zeitarbeit auch nach einer langen Durststrecke endlich einen super Job, der auch noch klasse bezahlt wird. Seine Firma stellt übrigens alle! Mitarbeiter zunächst über Zeitarbeit ein und bietet ihnen erst nach einigen Monaten Festverträge (dann aber meist ohne Probezeit) an.

Fazit: Es kann ein Supersprungbrett und DIE Gelegenheit zum Sammeln von Berufserfahrung sein. Bevor ich keinen Job habe, würde ICH jederzeit wieder über Zeitarbeit irgendwo arbeiten.

Gruß
Ch.

14

Nachtrag: Ich erlebe, dass gerade im kaufm. Bereich/Bürobereich so gut wie keine "einfache" Stelle mehr ohne Zeitarbeit zu laufen scheint.

Ich mache dafür unter anderem unser Kündigungsschutzrecht verantwortlich. Die Firmen halten sich so nämlich a) dieses Problem vom Halse und b) haben sie nicht den ganzen Aufwand mit Stellenausschreibung, Bewerberauswahl etc. pp.

Top Diskussionen anzeigen