Wir kommen mit dem Geld nicht hin, was machen wir falsch?

Hallo,

muß mich heute mal ausheulen, bin so frustriert wegen unserer Finanzen. Was mache ich nur falsch. Ich führe schon ewig Haushaltsbuch und finde das wir recht sparsam leben:

Wir sind 2 Erwachsene und 2 Kinder und verbrauchen pro Monat:

Lebensmittel ca 350 Euro, Kleidung ca 100 Euro (alle 4!), Körper und Gesundheitspflege (da zählt auch Zahnarzt, Medikamente, Friseur etc dazu) ca 100 Euro, Spielsachen, Geschenke, Kleinkram 50 Euro (abgesehen vom März wo die halbe Sippe Geburtstag hat und Weihnachten da ists mehr), Sprit 100 Euro, Wasch und Putzmittel 40 Euro, ja Reparaturen schwanken natürlich zwischen 5 und 350 Euro je nach dem..., Freizeit und Unterhaltung 70 Euro....

Das sind zwischen 900 und 1200 Euro pro Monat. Dazu kommen die Versicherungen mit ca 600 Euro. Strom und Miete ca 500 Euro. Beide Kitaplätze mit essen um die 300 Euro. Also sind das schon 2300 Euro wenn wir nix außergewöhnliches (Autoreparatur oder Urlaub oder anderes haben).
Ach ja und dann sind da ja noch ca 70 Euro monatlich für Handys, Telekom und Internet und die blöde GEZ und wer weiß was ich noch vergesse...

Mein Mann verdient mit 1900 Netto schon nicht zu schlecht. Ich bekomme seit Januar gar nichts mehr. Mein alter Arbeitgeber ist während meiner Elternzeit pleite gegangen. Ich möchte bald wieder arbeiten, habe aber Angst mit 2 kleinkindern nur schwer etwas zu finden.

Irgendwie kommen wir nicht über die Runden. Ich finde wir sind sparsam, weiß nicht wo ich noch einsparen soll. Klamotten hab ich für mich ewig nicht gekauft, aber die Kinder brauchen öfter was, so wie die wachsen (darf gar nicht an den Preis für 2 Paar Winterschuhe denken).

Mein Mann verdient zu viel um irgendwo Zuschuss zu bekommen.
Ich bin echt frustriert wir sind nun jeden Monat schön im Minus und haben unser Erspartes bald aufgebraucht. Um uns rum bauen sie alle oder machen große Reisen. Ich frag mich wie die das machen...

Irgendwas läuft doch schief. Wenigstens haben wir keine Schulden...

Sorry fürs Gejammer. Vielleicht hat jemand nen Tipp für mich oder erzählt mal was eurer Haushaltsbuch so für Zahlen enthält.

Danke
laterne 74

Was habt ihr für Versicherungen die 600 Euro pro Monat ausmachen#schock, DA solltet ihr anfangen zu sparen und Versicherungen die nicht benötigt werden kündigen.
Kleidung werdet ihr doch nicht JEDEN Monat brauchen?!
Ich hab auch ein Baby und ein Kleinkind und die beiden wachsen natürlich auch sehr schnell, vor allem Marcello, aber ich muss nicht jeden Monat Kleidung kaufen.

Auch werdet ihr doch nciht jeden Monat zum Zahnarzt oder zum Friseur gehen müssen?
Ansonsten kann ich an euren Ausgaben nichts übermäßiges feststellen, meiner Meinung nach sind das normale Beträge.
Bist du sicher dass dein Mann genug verdient bei 4 Personen und ihr nicht vielleicht doch irgendwelche Zuschüsse bekommen könnt?
DU bekommst doch für die Kinder noch Kindergeld, da habt ihr doch eigentlich knapp über 2200 Euro... oder ist das bei dem Gehalt deines Mannes schon dazu gerechnet?

lg carrie

Nein das Kindergeld ist nicht dazu gerechnet. Du hast recht wir haben also EInnahmen von ca 2200 Euro. Aber dir Ausgaben sind trotzdem etwas höher. Habe ja jetzt nur die Dinge aufgezählt die echt jeden Monat kommen. Und da ahb ich sicher jetzt auch nciht alles. Zb das Essengeld meines Mannes macht auch nochmal um die 50 Euro aus oder der Musikkurs meiner Tochter den sie so liebt (80 Euro für 3 Monate), Tierarzt (haben eine alte Katze die wir deshalb auch nicht abschieben wollen)... es kommen halt schon noch paar Sachen dazu, so genau hab ichs nun auf die Schnelle nicht hier beschrieben...Windeln fallen mir noch ein...

Ja mit der Kleidung klingt für mich auch viel, aber so viel haben wir gar nicht im Schrank. Aber schon wenn mein Mann mal ne neue Hose braucht sind 70 Euro weg.

Ich leiste mir Friseur nur selten, aber mein Mann muß einmal im Monat hin und er hat im Moment auch tierisch hohe Zahnarztrechnungen.

Hm mit den Versicherungen denke ich eben auch das das zu viel ist. Aber das sind auch Altersvorsorgesachen dabei die auf die mein Mann auf keinen Fall verzichten mag (gibt schon Streit deswegen), Lebensversicherungen... Autoversicherung ist teuer... wir haben einen unabhängigen Berater (von AWD) der sich das auch schon angesehen hat, aber meint bei uns ist alles so wies sein soll...wem glaubt man nun... der ist über 2 Ecken sogar ein Kumpel.

Also wir haben auch zwei Katzen von daher verstehe ich das mit der Katze sehr gut.
Aber ne neue Hose muss keine 70 Euro kosten und Essen kann er sich auch von daheim mitnehmen, machen wir auch so.

Diverse Versicherungen kann man auch ruhend stellen, zumindest in Österreich weis ja nicht wie das in Deutschland ist, und dann weiter zahlen wenn du auch Arbeit hast.

weitere 17 Kommentare laden

Würde sagen die Versicherungen sind echt zu hoch! 600 €?
Oder hast du dich verschrieben! Wenn ich nachdenke! Wir haben das nötigste (Hausrat und Haftpflicht) und zahlen umgerechnet 11 € im Monat! Ja gut und KFZ ziemlich hoch 63 € im Monat! Also 74 €!
Schau mal ob ihr die Versicherungen wirklich alle benötigt und ob es bei denen die ihr benötigt nicht noch Sparpotential gibt! (Anderer Anbieter z.B.)!

LG

Susanne

Ja mir kmmts auch hoch vor. Aber es sind halt nicht nur Versicherungen sondern auch ALtersvorsorge, ein Baussparvertrag und so. Unser Versicherungsberater (ein unabhängiger von AWD) meint das wäre bei uns alles nötig. Ich schau mal, ja:

HAftpflicht, Lebensversicherung ( aber als Altersvorsorge), Auto, Rechtschutz, Berufsunfähigkeit für beide, ach der ADAC kommt auch noch..., Mist jetzt sind meine Zwerge wach...

hallo

was ist mit einer hausratversicherung? die ist dco mit am wichtigsten. brennt es mal bei euch steht ihr vor dem nichts. und ADAC? Wir sind Plus Mitgliedschaft inc Rechtschutz und zaheln 110 Euro im Jahr..

Bianca

weiteren Kommentar laden

Die Versicherungen kommen mir auch sehr hoch vor. Ansonsten, wenn Du zu Hause bist, warum müssen Deine Kinder den ganzen Tag in den Kiga (incl. Essen)? Weiß natürlich nicht, ob es auch andere Plätze gibt.
40 Euro für Putzmittel finde ich auch ziemlich viel.
Ansonsten musst Du überlegen, wo Du noch sparen würdest wollen. Jeder hat da andere Prioritäten.
z.B. öfter Radfahren? Kinderkleidung vom Second-Hand-Basar? Braucht Ihr einen Handyvertrag und reicht eines mit Karte für Notfälle?
Katrin

Ja mein Handy ist ziemlich teuer. Ist ein Vertrag den ich anfang 2009 kündige. Eher geht leider nicht. Aber Du hast Recht eins mit Karte wird reichen.

Ich bin froh das ich die Kita Plätze habe. Wußte ja damals auch noch nicht das ich meinen Job verliere. Aber um nen neuen zu finden ist es gut wenigstens Kitaplätze zu haben.
Es sind 7 Stunden Betreuungszeit und die kann ich nciht drosseln. Ist eine private Einrichtung die die Einnahmen braucht und die meinten sonst nehmen sie ein anderes Kind was mehr rein bringt. Tja sind halt alles Kapitalisten.

Putzmittel, hm vielleicht sollte ich weniger putzen ;-). Da ist halt leider auch das Waschmittel recht teuer. Ich schau schon immer günstig zu kaufen.

Danke für Deine Antwort!

"Putzmittel, hm vielleicht sollte ich weniger putzen . Da ist halt leider auch das Waschmittel recht teuer. Ich schau schon immer günstig zu kaufen. "

Ich gelte hier ja auch als Geld zum Fenster raus werfender Verschwender aber 40 Euro für Putzmittel im Monat schaffe ich nicht - und das liegt nicht daran, dass ich nicht putze, im Gegenteil.

Ich benutze an Reinigungskram ausschließlich billigen Glasreiniger für 99 Cent und Oranex von Spinnrad.
Ne große Flasche für ca. 12 Euro reicht min. 2 Monate, wenn man es korrekt dosiert und der Glasreiniger auch.
Ich wasche nur mit Persil, da gibts ja deutlich günstigere Produkte aber selbst dabei komm ich mit nem Megapack für 13,99 Euro (aktuell im Angebot bei REAL) 2 Monate hin.

LG

weitere 4 Kommentare laden

Hallo,

also wir sind nicht schlecht versichert und haben ein Eigenheim und zahlen mtl. nicht soviel Versicherungen, was ist denn da alles enthalten?

Dann warum gehen die beiden in die Kita und noch dazu mit essen? Du bist doch zuhause? Wie alt sind sie denn?

300€ #schock, das würde ich nicht zahlen.

Bin auf Deine Antwort gespannt.

LG
Curly

Meine beiden gehen zur Kita weil ich bis sie kamen berufstätig war und dachte das ich es danach auch wieder sein würde. ICh hatte die Plätze schon vor der Pleite meiner Firma. Und wenn man die hat ist das schon ein 6er im Lotto. Ist sehr schwer überhaupt was zu bekommen. ICh will (muß) ja auch wieder arbeiten und wenn ich mich bewerbe sollte ich doch was angeben können wo meine Kinder betreut werden, sonst habe ich ja noch schlechtere Karten. Ich will die Kinder jetzt auch nicht mehr rausreisen. Meine Große ist fast , der Kleine fast 2. Ich bekomme dann Arbeitslosengeld (ein Jahr zumindest) aber lieber ist mir ich finde wieder nen Job. Sogar um ALG zu bekommen muß ich vorweisen das ich "verfügbar" bin d-h. Kitaplätze habe.

Das Essen kostet pro Kind 60 Euro. Für die Große zahle ich nun da sie über 3 ist 103 Euro für 7 Stunden. Für Zwergi 87 Euro (sonst 146 Euro, aber da er Geschwisterkind ist ist es weniger). Die Preise sind in der ganzen Stadt gleich. Unsere Kita ist ein Freier Träger, orientiert sich aber an den Sätzen für die Stadt.

Die Versicherungen müssen unbedingt überprüft werden, das ist viel zu viel. Braucht ihr wirklich Handys? Da könntet ihr auch noch sparen. Auch habt ihr ganz schön viele Reparaturen anscheinend. Zahnarzt, Medis und Frisör finde ich ganz schön happig. Ihr seid doch sicher versichert? Wenn ihr wirklich nicht genug Geld habt, würde ich auf den Frisör verzichten. Auch die 300 EUR Kita finde ich viel und solange Du nicht arbeitest, brauchst Du sie ja nicht. Du scheinst Dich auch noch nicht beworben zu haben. Ich würde da ansetzen: entweder Du fängst an, Dich zu bewerben oder Du gibst die Kita auf. Falls Du wirklich arbeiten willst, ist die Betreuung der Kinder doch gesichert. Ich glaube nicht, dass es daran scheitern wird.

Hallo,
also die Versicherungen sind eindeutig zu hoch, auch wenn Bausparvertrag mit dabei ist, dann setzt erstmal den Bausparer aus! Lebensversicherungen kann man auch beitragsfrei stellen lassen, bis du wieder Arbeit hast!

Wir bezahlen für unsere Versicherung (inkl. Auto) umgerechnet im Monat 70,33 €, dazu kommen bei uns 25 € Bausparvertrag (haben extra niedrig erstmal gewählt). Im Jahr bezahlen wir noch die Riester mit knapp 220 für uns beide!

Kleidung gebraucht kaufen bei Ebay oder solchen Second-Hand-Basaren!
Selbst Wasch und Putzmitteln bin ich unter 10 € im Monat (nur Hausmarkenprodukte von Rossmann)!
Wochenpläne erstellen und nur nach Einkaufsliste einkaufen gehen, und Obst und Gemüse nach Saison kaufen, wenn nicht halt Tiefgefroren. Mehr Portionen kochen, spart an Energie und du hast immer was im Vorrat!

Müssen die Kinder unbedingt im Kiga essen? Wenn nicht, dann doch zuhause!

Spielsachen keine mehr kaufen, die Kinder wissen doch eh nicht mit was sie noch spielen sollen! Soweit wie möglich Kleinkram gering halten!
Monatlich 10-15 € für Geschenke zurücklegen, dann kommt nicht alles auf einmal!

LG Lena

Hi,

es gibt einige Punkte, bei denen ihr einsparen könnt.

1. Versicherungen = 600 €
Mehr als heftig. Braucht ihr wirklich alles? Ansonsten (je nach Versicherung) kündigen oder beitragsfrei stellen.

2. Kommunikation = 70 €
Wieviel davon macht bei euch das Handy aus? Wirklich nur damit telefonieren, wenn nötig.
Es gibt mittlerweile einige Angebote, wo Festnetz und Internet zusammen um die 35 Euro (oder sogar noch preiswerter) zu kriegen sind. Wir haben ein solches bei 1und1, da ist sogar noch das Handy meines Mannes mit drin, bei dem er aufs Festnetz sogar kostenlos telefonieren kann.

3. Kleidung für alle 4 = 100 €
Wie und wo kauft ihr Kleidung? Wir kaufen viel Second Hand und wirklich nur das, was nötig ist. Unser jüngstes Kind trägt vom ältesten Kind die nicht mehr passenden Klamotten (soweit möglich). T-Shirts werden für die Erwachsenen viel bei KiK gekauft, da haben wir schon einiges richtig preiswert bekommen.

4. Gesundheitspflege = 100 €
Thema Friseur: Haarschneidemaschine haben wir zuhause, da können wir bei den Kids auch ohne Friseur die Haare kürzen. Mein Mann hatte uns bis kürzlich im Quartal zwischen 12,50 - 14,00 € pro Friseurbesuch gekostet. Mittlerweile darf er nur noch, wenn er keinen Termin fürs Haarmodeln kriegt. Meine Haare schneide ich teilweise selber, manchmal kürzt sie aber auch mein Mann.

5. Wasch- und Putzmittel = 40 €
Isst du das Zeug :-) ? Finde ich extrem viel für diesen Punkt.


Um dir wirklich Tipps geben zu können, erfährt man zu wenig. Es kommt auf euren Lebensstil und auf eure Einkaufs- bzw. Geldausgeb-Gewohnheiten an, wo man was ändern kann.

Und wenn man sparen muss, dann geht das auch. Man kann sich eben leider, wenn das nötige "Kleingeld" nicht vorhanden ist, nicht alles leisten.
Z. B. finde ich 70 € für Freizeit und Unterhaltung ebenfalls viel, wenn man bedenkt, das ihr das Geld dafür eigentlich nicht habt.

Und, hast du schon Punkte gefunden, wo du noch einsparen kannst?

Hallo,

die Versicherungen kommen mir auch sehr hoch vor, und Altersvorsorgen...naja, die kann man in Notzeiten auch mal runterschrauben, sprich mal ein Jahr weniger zahlen oder so. Ich glaube, alle Versicherungen bieten soetwas an.
Das mit dem Kiga finde ich jetzt nicht so schlimm, aber ich denke, halbtags mit Essen wäre besser als ganztags. Wobei ich abwägen würde, ob das Preis-Leistungsverhältnis beim Essen stimmt, ansonsten würde ich zu Hause kochen;-)
Und nen Aushilfsjob findest Du auch immer:-) da kommen auch ein paar Euronen zusammen.

LG

hallo,

1. eure versicherungen sind im vergleich zum verdienst zu hoch....

2. 40 euro für wasch und putzmittel#kratz das ist schon seehr viel....
bei mir sind das 10 euro im monat....

3. kleidung pro monat 100 euro ist auch üppig....
es gibt viele möglichkeiten, günstige kleidung einzukaufen...

4. friseur zahnarzt medis 100 euro ist auch üppig.
nun gut zahnarzt kannst du nicht ändern, wohl aber den friseur ich gehe einmal im monat das kostet 13 euro, mein mann kostet 12 euro und wenn dann mal max muß, was eher alle 3 mon. vorkommt dann sind das 8 euro....

gruß alex

Hallo laterne 74!

Unser Einkommen entspricht in etwa dem Euren. Und wir kommen gut damit aus.
Und ihr ja eigentlich auch, mal abgesehen von dem kleinen Detail, das am Monatsende etwa 100 € fehlen.
Zumindest, wenn man dabei einbezieht, dass Ihr bereits was zur Vorsorge tut.
Das viele Leute bauen und reisen, mag schon sein, aber wer kann von sich sagen schuldenfrei zu sein? Wohl die Wenigsten!

Zum Thema Versicherungen: Ich lese immer wieder den Tipp, zu kündigen was geht... Im Grunde richtig, nur hat der eine eben mehr Sicherheitsbedürfniss als der andere und zum Beispiel eine BU oder eine Altersvorsorge zu kündigen, davon solltet ihr absehen. Zu einem so günstigen Beitrag könnt ihr Euch nur schlecht wieder versorgen, da Euer Eintrittsalter dann natürlich höher ist.
Beitragsfrei stellen bietet eine gute Alternative, ich denke da insbesondere an Deine BU, da Du zur Zeit ohnehin nicht zum Haushaltseinkommen beiträgst. Wenn Du wieder arbeitetst, kannst Du sie wieder aufleben lassen.
Wenn Du mir eine detailierte Auflistung Deiner Beiträge zu den Versicherungen schickst, dann kann ich Dir sagen, bei welcher Du genau was einsparen kannst. Am meisten wahrscheinlich bei Auto und Rechtschutz. Komme aus der Branche und habe daher einen ganz guten Marktüberblick.
Zum Thema AWD möchte ich vorsichtig zu bedenken geben: wie unabhängig ist jemand, der von der Provisionen der Versicherungen lebt?! Ich würd ja die Versicherungen empfehlen, bei denen ich am meisten verdiene, dass sind aber nicht immer die günstigsten für den Kunden, denn irgendwie erwirtschaften die Gesellschaften ja auch Gewinn... ;-)

Was mir sehr hoch vorkommt, ich weiß aber, dass das regional sehr unterschiedlich ist, ist Euer Kindergartenbeitrag. Wieviele Stunden hast Du gebucht? Unsere Große(5) geht von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr, und isst zu Hause. Wir zahlen für diese Zeit 75 Euro. Vielleicht kannst Du hier die Stunden runterschrauben?

Bei den Reinigungsmitteln liegst Du auch relativ hoch. Bei mir schlagen die im kompletten Jahr 2007 im Monat durchnittlich mit etwa 5 Euro zu Buche. Hier kannst Du vielleicht auf Eigenmarken ausweichen, auf Weichspüler ganz verzichten. Ist eh totaler Mist für die Umwelt. Für viele Sachen braucht es kein Spezialmittel: Wir haben zu Hause ein Spülmittel, einen WC Reiniger, Essigsäure für Bad, Küche( die ich mit Wasser verdünne und einen Spritzer Spüli dazu, dann mit Schwamm auftragen) sowie zum Entkalken und einen Fettlöser für hartnäckige Fälle. Dann hab ich noch eine Holzpolitur, die ich aber sehr selten verwende. Wische meist mit einer Spüli-Lösung Staub und wische dann trocken nach. Fenter und spiegel putze ich auch m it Spüli-Wasser.
Putzlumpen und Schwämme nicht wegwerfen. Es gibt da beim dm zum Beispiel welche, die waschbar sind.

Kleidung kaufen wir für die Kinder gebraucht und was kaputt ist wird geflickt, auch wenn das sehr altmodisch anmutet. Unsere Kinder haben zwei oder drei Gute Garnituren, die sie für Feiern oder besondere Anlässe verwenden. Aber durchgewetzte Knie und Ellbogen sowie Löcher in Unterwäsche und Strümpfen stopfe ich.
Bei Kleidern werden die Säume raugelassen, Hosen so groß gekauft, dass man sie einmal umschlagen kann. Durchnittswert 2007 waren nichtdestotrotz pro Nase Pro Monat etwa 20 Euro, da wir alle neue Wanderstiefel gebraucht haben. Und wir der großen eine Funktionsjacke gegönnt haben. (sind viel in den Bergen)

Körper und Gesundheitspflege ist so bissl schwierig aufzuschlüsseln. Wir haben im Monat für Arzt und Medizin etwa 40 Euro, für Körperpflege allerdings nur etwa 15 Euro. Aber auch unser Badschrank ist überdurchnittlich leer: Jeder hat ein Duschgel, ein Deo, Zahnbürste und Zahncreme, eine Körperlotion für uns alle, eine Panthenolcreme für alle, eine Popocreme für die Kinder, Franzbranntwein gegen Cellulite und zur Gesichtsreinigung, Nagellackentferner, Badesalz vom dm, 2 Fläschchen Nagellack für Frensch-Nails und ein Peelinghandschuh und das war es dann auch schon.
Äh, pardon, natürlich verfüge auch ich über Wimperntusche und Make-up, benutze es aber eigentlich nur für besondere Anlässe...

Bei den Telefonkosten stehen wir genauso da wie Ihr und auch bei den Benzinkosten ist es wie bei Euch. Etwa 60 Euro für Telefon und 2007 80 Euro für Benzin im Monat. 2008 ist es sicher mehr, denn die PReise sind ja nochmal etwas gestiegen.

Musikschule und Kinderturnen machen unsere beiden auch....

Sehr viel haben wir beim Strom und Wasser einsparen können: Wir haben überall seit 2 Jahren Energiesparlampen (immer wenn einen Birne kaputt war, durch Sparlampe ersetzt) und in den Wasserhähnen haben wir Durchlaufbegrenzer, die den Durchfluß auf 6 oder 8 Liter begrenzen (wassersparen.com), gleiches auch bei der Dusche.
Wir versuchen so viel wie möglich mit stehendem Wasser zu arbeiten (abspülen im Becken, Putzeimer, Wasschschüssel), verwenden den Trockner so wenig wie möglich und tauen Kühl und Gefrierschränke regelmäßig ab, und entkalken auch Heißwassergeräte wie Kaffemaschine und Wasserkocher sehr häufig.

Und wir versuchen sinnloses Wegwerfen zu vermeiden. Wir verwenden Stofftaschentücher in der Heuschnupfenzeit und statt Feuttüchern beim Wickeln nur Waschlappen (außer unterwegs).
Windeln haben wir auch nur unterwegs verwendet; für zu Hause Stoffwindeln mit Überhose.

Beim Essen steht ihr mit 350 Euro recht vernünftig da, bei mir ist es weniger, 2007 waren es monatlich etwas weniger als 300 Euro, aber wir haben einen Garten in dem wir selber anbauen können und dann einfrieren und einkochen. Daher der niedrigere Durchnittswert. Außerdem trinken wir hauptsächlich Leitungswasser, kaum Säfte (wegen Obstallergien) und nur sehr ausnahmsweise Alkohol.

Alles in allem ist an allen Ecken und Enden das Potential da, um die 100 Euro irgenwie reinzusparen, wichtig ist aber auch mit Deinem Mann abzusprechen, was Du ändern möchtest, damit ihr am gleichen Strang zieht.

70 Euro im Monat gibst Du für Vergnügungen an. Das finde ich absolut korrekt, mal essen gehn, oder ins Kino/Theater uns Ausflüge müssen drin sein. Wir nehmen uns allerdings immer belegte Brote mit (natürlich nicht ins Theater!), denn Pommes für vier Leute oder Wiener im Zoo, das haut richtig rein... Unterm Strich kommen wir im Monat für "Vergnügen" aber trotzdem nur auf etwa 30 Euro. Viellicht öfter mal einen Ausflug in den Stadtpark, Wandern gehen oder eine Radtour, ein Piknick, etwas das keinen Eintritt kostet.

Halt die Ohren Steif und denk immer daran: ihr spart schon für die Zukunft, wo andere verreisen. Ihr habt Erspartes von dem ihr zehrt, wovon andere träumen und wegen der 100 Euro - nicht verzagen. Kriegst Du mit etwas gutem Willen in den Griff. Da bin ich mir ganz ganz sicher.

Zum Thema Winterstiefel: wir hatten zwei Winter nun schon die vom Aldi. Sind sehr zu empfehlen, weil sie gleichzeitig auch statt gefütterter Gummistiefel verwendbar sind, in der Qualität mit den Kamik nicht ganz vergleichbar aber konkurrenzfähig! Stück 10 Euro.

Sorry- sehr lang geworden- aber mir erschien es wichtig, Dir ganz detailliert zu antworten...



Viel Erfolg wünscht

tinchen

P.S.: Denk an die Versicherungen, wenn Du magst schau ichs mir an!




Hallo Tinchen,

wie lieb von Dir mir so eine lange und ausführliche Antwort zu schreiben!

Allgemein finde ich habe ich ganz viele nette Nachrichten bekommen. Hatte bisel Bedenken mit Tomaten beworfen zu werden.

Was die Versicherungen betrifft wollen wir uns in den nächsten Tagen nochmal zusammensetzen und alles prüfen.

Die Kitapreise sind hier echt recht hoch. Auf dem Land ists günstiger, aber so weit kann ich auch nicht jeden Tag fahren, davon abgesehen ists schone ein Wunder überhaupt nen Platz bekommen zu ahben.

...mANNO MEINE SÜ?E SITZT HIER IM bADEHANDTUCH 8mÄNNE MU?TE bADESTUNDE ÜBERNEHMEN9 UND FRIERT UND BETTELT ANGEZOGEN ZU WERDEN:::ICH MU? ERSTMAL:::

Sorry für die Fehler, Du siehst ich werde gedrängt#schein

Hallo,

600 Euro für Versicherungen??????

das kommt mir sehrviel vor...


also wir haben da

Hausrat 45,00 Euro im Jahr
Wohngebäude/Glas 150 Euro im Jahr
Haftpflicht 50,00 Euro im Jahr
Lebensversicherungen 25 Euro im Monat
Unfallversicherung 10,00 Euro im Monat
Kfz-Versicherung 350 Euro im Jahr...

Das macht im Monat rund 200 Euro für Versicherungen.

Dazu kommt noch die Krankenversicherung weil wir als Beamte zur Hälfte Privat versichert sind - aber die ist ja bei "normalsterblichen" beim Nettogehalt ja schon abgezogen.

LG BUNNY #hasi

Ihr habt einen verbrauch von 2300 € und Einkommen von 1900 € klar kommt das nicht hin.

Aber Versicherungen für 600 € im Monat, also man kanns auch wirklich übertreiben.

Ich wünschte ich würde mich da auskennen. Darum kümmert sich mein Mann und dieser AWD Mensch. Aber wir haben nun beschlossen das nochmal checken zu lassen.

Hallo Laterne,

checkt Euere Versicherungen DRINGEND selber via Internet. Es gibt so einige Vergleichsrechner..

AWD gibt sich gern unabhängig, allerdings wird da, wie bei allen anderen auch, mitunter gern mal das "aufgedrückt" wo man satt Punkte kassieren kann... es muss nicht alles stimmen, was der Euch sagte..

600 Euro im Monat sind definitiv eine hohe Hausnummer, und das bei Kenntnis des Familieneinkommens, naja.. wer einer Familie knapp ein Drittel an Einkommen für Versicherungen, Bausparer etc abschwatzt, ist seitens der TL gut, aber seitens der Mandanten eher nicht so prall..

Dann, wozu braucht Dein Mann eine 70 Euro Jeans?? Das ist eindeutig fehl am Platz...
Wir sind auch zu viert, 100 Euro im Monat geb ich aber nicht für Kleidung aus..

Ebenso gebe ich keine 40 Euro für Putzzeugs aus, das ist eindeutig übertrieben... Putzstein, Orangenreiniger, Spülmittel, Waschmittel, Essigessenz... im Monat maximal 20 Euro wenn ich viel ausgebe..

Handy runterdrücken, Tel+Internet Anbieter nach Möglichkeit wechseln, Flat für 30 Euro Festnetz.

Kindergarten hmmm.. wozu essen die Kids denn dort, wenn Du derzeit daheim bist... nicht falsch verstehen, doch wenn es so eng ist, würde ich mir das überlegen..

Falls Ihr es noch nicht macht, fangt an ein Haushaltsbuch zu führen... dass Du sehen kannst, wo Einsparpotential ist..

Nach Abzug der Miete habt ihr 1800 Euro... das haben manche leider bevor die Miete abgeht..

LG
Mone

Danke für die Tipps. Da ist einiges dabei was ich mir zu Herzen nehmen werde.

Bei der Kita bin ich froh sie zu haben weil es gut ist die Plätze vorweisen zu können wenn ich Arbeit suche. Und da die Privat ist wollen die auch die Kohle reinkriegen und nehmen wen ich nur 4 Stunden nehme lieber andere Kinder die mehr Stunden zahlen.

Die werden euch wohl kaum sagen, dass Du die Kinder nicht mehr bringen darfst, wenn sie nicht den ganzen Tag kommen, oder?

Und wenn doch, dürfen sie euch deswegen auf keinen Fall kündigen.

Oder ist es einfacher, allein daheim, als sich um die 2 Kinder zu kümmern?

Die Zeit hast Du doch.

LG

Ich sehe bei Euch allerhöchstens bei den Versicherungen noch Sparpotential. Was habt Ihr denn für Versicherungen, die monatlich 600 Euro bzw. ein Drittel des Einkommens verschlingen???

Selbst mit eigenem Haus und zwei Autos kommen wir niemals auf solche Beträge!

Ansonsten wüßte ich wirklich nicht, wo Ihr bei der Aufstellung noch sparen solltet? Da hilft wohl nur, das Einkommen zu erhöhen, indem Du Dir schleunigst wieder einen Job suchst, und sei es erstmal ein 400Euro-Job.

LG

Ja drück mir ganz fest die Daumen das ich nen Job finde!!!!!

DIe Versicherungen (da sind ja auch ALtersvorsorgen dabei) wollen wir demnächst mal checken lassen.

Altersvorsorge ist gut und schön aber nur, wenn man dennoch aktuell auch leben kann und dadurch nciht in die Miesen rutscht.
Für die Zeit, in der Ihr so knapp seid, weil Du nicht wieder voll verdienst, solltet Ihr versuchen, soviel wie möglich der Verträge ruhend stellen zu lassen. Ist ja eine sehr begrenzte Zeit.

LG

weiteren Kommentar laden

Hey,


was ihr da an Versicherung zahlt(600Euro?????????????????) ist eindeutig zu hoch!!! Ghet da smal ordentlich durch und sucht nach was deutlich billigerem.
Dann zu den Kita/Kigaplätzen. Du bist zur Zeit daheim?? Warum müssen deine Kinder dann den Tagüber (dneke mal ganztags bzw länger als Halbtags?) in den Kiga ??? Könnte man das nicht eventuell kurzen?
Putzmittel 40Euro??? Kaufst du monatl. neues Putzmittel? Also ich nicht und ich brauchs IMMER sauber.

Mhh was anderes wüsste ich nun auch nicht.

LG Anna :)

Ja die Kitaplätze brauch ich weil ich ja nen neuen Job suche und da ists hilfreich das vorweisen zu können. Sie gehen beide 7 Stunden. Weniger geht nciht weil die Kita dann jemand anderen nimmt der mehr zahlt. Die Kita ist Privat.

Hallo,

also wir zahlen auch einiges an Versicherungen, aber wollen da auch nicht viel einsparen, weil da Lebensversicherungen, BU, Altersvorsorge etc. drin ist.

Für Urlaub haben wir auch nicht groß Geld. Wir wollen uns aber das Ziel setzen, es evtl bis nächstes Jahr zu schaffen, was anzusparen.

Oft kommen bei uns unerwartete Reparaturen am Auto, die uns finanziell reinreissen.

Was andere angeht: ich kenne viele, die zwar schön in Urlaub fahren, im Grunde aber dafür Schulden aufnehmen. Einige machen das nur "zum Schein" oder meinen sich, sonst ja nichts zu gönnen.

Jeder setzt andere Schwerpunkte. Die, die viel in Urlaub fahren, haben vielleicht kein Auto oder legen nicht wert auf Altersvorsorge / finanzielle Absicherung usw.

Hast schon viele gute Tipps erhalten. Ihr könntet mal zu einem Versicherungsmakler gehen und vergleichen, ob eine andere Versicherung zu gleichen Konditionen günstiger wäre.
Die Putz- und Waschmittel finde ich ebenfalls recht hoch.
Kleidung 100 Euro monatlich - naja, wenn du da Schuhe mit drunter zählst, dann kann das bei 2 Kindern und auf den Durchschnitt gerechnet ggf hinkommen. Und ab und an braucht man selbst ja auch mal was Neues.
Kann man Spritkosten ggf einsparen? Braucht ihr unbedingt das Auto oder wäre der Arbeitsweg auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar oder gar Fahrrad?
Das Auto ist ein großer Kostenfaktor.

Ja Schuhe zählen auch zu den Klamotten.

Auto wird auch gebraucht da die Kita zu weit weg ist. Mein Mann fährt aber meist per Rad zur Arbeit. Aber ja, ich könnte kleinere Wege auch mal so erledigen. Stimmt!!!!

Also diese 40 € für Putzmittel finde ich auch viel! Eine Buddle Essig-Essenz kostet nicht mal einen Euro und damit kannst Du fast alles putzen und dann auch noch umweltfreundlich!

Ebenfalls finde ich 600 € für Versicherung zu viel!

lg glu

Top Diskussionen anzeigen