Gelstrafe im Knast absitzen?

Hallo, folgendes ist mir passiert, als ich meine Tochter imJuli in den Kiga gefahren hab, kam ich an einer Baustelle vorbei, hatte einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit, weil meine hinten ziemlich quängelig war und da machte es schon RUMPS..... ich sah aus dem Fenster: Aussenspiegel ab und ich sah gerade noch das Schild an dem ich es mir offensichtlich abgefahren hatte, das aber stehen blieb.... ich fuhr ein Stück weiter, etwa 100 Meter zum Bäcker, Frühstück für uns und Brozeit für meine Tochter zu holen, da betrachtete ich meinen Schaden und ärgerte mich total, das Schild hat ausserdem noch einen richtig tiefen Kratzer im Lack hinterlassen....:-(
Ich brachte meine Maus schnell um die Ecke in den Kiga und fuhr die Stecke wieder zurück und schaute mir die Schilder an, ob eines kaputt oder abgeknickt ist, hätte ich dann gemeldet, sah nix und fuhr wieder heim.
Kurz drauf standen bei mir zu Hause die Bullen.... ich hätte einen Menschen umgemäht, anscheinend einen Strassenarbeiter, der da am Strassenrand kniete (keine Sorge, dem geht es wieder prima, hat den Tag noch bis Feierabend gearbeitet und war dann 2 Tage krank geschrieben).
Jedenfalls war ich nun dann wegen Fahrerflucht mit Personenschaden dran- meinen Lappen haben sie gleich einbehalten!
Dabei hab ich ganz ehrlich nichts von einem Menschen mitbekommen-warum sollte ich euch anlügen?!
Jedenfalls hat mir das wohl niemand geglaubt... gestern kam der Strafbefehl... (8 monate Lappen weg... das ist ganz klasse, wenn man mit 2 kleinen Kindern 1+4 Jahre alt auf dem Land wohnt, wo der Kindergarten sogar schon 6km weg ist und nur über Strasse und nicht über Fussgängerweg zu erreichen ist. Soll ich meine Tochter nun mit dem Taxi in den Kindergarten schicken? Einkaufen 15km weg.... auch prima.... mein Mann bekommt schon die Krise weil er mich immer zum Einkaufen fahren muß.... dann das nächste 65 Tagessätze zu 30 Euro Strafe... also knapp2000 Euro....
Die kann ich beim besten Willen nicht aufbringen! Und ohne Führerschein kann ich mir auch keinen Job suchen, wo ich das Geld verdienen kann... wie die auf einen Tagessatz von 30 Euro kommen... ich weiß es nicht, normalerweise legen die das zu Grunde, was man verdient... ich würde demnach 900 Euro im Monat verdienen.... die spinen ja... wie soll denn das gehen als Hausfrau?! Mein Mann hat ja gerade mal gut 2000 Euro im Monat... vond dem wir alle irgendwie leben müssen, was schon mehr als schwer ist und nicht immer wirklich gut, funktioniert.
Mein Anwalt hat nun erst mal Einspruch eingelegt... aber was ist, wenn das ohne grossen Erfolg ist?!
das Geld kann ich absolut nicht aufbringen!!!
Nun steht da auch was von der Möglichkeit die 65 Tage abzusitzen im Knast... ich denke sojemanden wegen so einer Sache freiwillig im Knast kann es doch gar nicht so schlecht gehen... komme doch bestimmt nicht in einen Hochsicherheistrackt irgendwo im Kerker bei Wasser und Brot mit Handschellen....wie ist das mit Kindern, die kann man ja sogar mitnehmen oder? -Wohin sollten die sonst?! Bin echt am überlegen, ob ich nicht diesen Weg gehen soll.....
Hat jemand mit sowas Erfahrung? Bin ich dann automatisch vorbestraft?

Hallo,

nun - so einfach ist es nicht. Du kannst nicht einfach sagen, dass Du Deine Geldstrafe unter Gewahrsam verbüßen möchtest. Glaub mir, das würden viele Leute lieber machen, als die Strafe zu bezahlen.

Erst mal wird alles gepfändet, und nur wenn dann nichts mehr zu holen ist bzw. ihr eine EV ablegt, kommst Du in die JVA.

Grüsse,
Sabine

Tatsächlich?
Einige Studienkollege von mir haben das gemacht- allerdings in Österreich- und die haben sich mehr oder weniger "einfach" dafür entschieden lieber ein paar Tage ins Gefängnis zu gehen.
Die fanden das damals lustig- Milieustudie etc. So richtig amüsiert waren sie dann aber nicht.
Ich kann nicht verstehen warum man für 2000 Euro ins Gefängnis geht. Vorher würde ich Eltern, Freunde usw. um einen Kredit bitten.


Lg Valentina

Hallo,

eventuell ist das in Österreich anders geregelt. Hier in D hast Du dabei kein Wahlrecht.

LG,
Sabine

weiteren Kommentar laden

Hallo
Mir fehlen grad die Worte. Wenn man was umfährt bleibt man gleich stehen und fährt net erst noch da und da hin. Aber gut haste eben gemacht.

Kannst du das Geld nicht auf Raten zahlen? Es müsste ja möglich sein von den 2000 Euro 100 Euro monatlich anzuzwacken.

Aber du spielst nicht wirklich mit dem Gedanken in den Knast zu gehen und deine kinder auch noch mit zu nehmen, oder?

Falls ja dann fehlen mir noch mehr die Worte.

LG
jelena

Hab ich geschrieben, daß ich was umgefahren hab?
Hatte lediglich einen Eigenschaden bemerkt, das Schild stand noch und dem fehlte auch absolut nix!

Klar, kannst du mal schnell jeden Monat 100 Euro abzwacken? - und das knapp 2 Jahre lang?
Schön für dich! Ich nicht!

Wir haben auch 2 Kinder, eine Eigentumswohnung zum abbezhalen und auch nur 1 Gehalt und mein Mann verdient weniger als deiner aber bevor ich in den Knast gänge (auch nochmit Kinder) die EV machen oder sonst was könnte ich Geld abzwcken und wenn es nur 50 wären. Ich denke da würde sich drauf eingelassen wenn es regelmässig kommt.

Was meinst du wie sich deine Kinder im Kanst fühlen und dann erst wenn sie heim kommen und über sie geredet wird. Das geht doch an den Kinder net spurlos vorbei.

weitere 17 Kommentare laden

Wenn das Schild noch gestanden hat, war der RUMMS den du gehört hast, wohl eher der Mann. Den du angefahren hast. Entschuldige, sicherlich hast du jetzt tausend Sorgen und Ängste, aber ich kann nicht verstehen, dass man nicht einmal anhält, wenn man irgendetwas um/anfährt. Und später war der Mann nicht mehr da? Als du nochmal hingefahren bist? Oder wie muss ich das verstehen?
Die Fragen bzgl. der Geldstrafe bzw. ein Absitzen der Geldstrafe kann dir doch dein Anwalt sicherlich gut beantworten oder? Und vorbestraft bist du doch jetzt eh schon, oder liege ich da falsch? Du hast eine Straftat begangen. Oder gelten Geldstrafen nicht? Das weiß ich nicht genau. Ich weiss, dass man Geldstrafen absitzen kann, aber mein Klientel hat da auch gut hineingepaßt, wenn ich das mal so hart sagen darf. Du bist doch keine Kriminielle, du hast "einfach nur" Mist gebaut. Gefängnis ist einfach sehr sehr schlecht für deinen weiteren Lebensweg. Ich würde mich eher nach einer Möglichkeit umsehen, die Geldstrafe zu zahlen, sei es in Raten, oder ihr sucht euch Verwandte, die euch etwas leihen etc. Wenn jeder einen Teil gibt, dann tut es allen weniger weh. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit?
Also, ich würde alles tun, um eben NICHT ins Gefängnis zu gehen, denn später, solltest du mal wieder arbeiten gehen wollen, fragt dich kein Chef, wie du dazu kamst, ein paar Wochen/Monate einzusitzen. Und beim Führungszeugnis steht das dann ja spätestens.
Also, sucht einen anderen Weg!
Und auch wenn ich mich erst kritisch geäußert habe, wünsche ich dir alles Gute!
ToiToiToi, dass ihr eine bessere Lösung als Knast findet.
L G
Gunillina

Ja, das wurde mir auch gesagt, das der Rumps wohl der Mann war, kann ich aber nicht glauben, da ich einen ganz scharfen, geraden tiefen Kratzer im Auto hab, der zum Spiegel hinführt, der von keinem Mensch stammen kann, auch nicht von seiner Uhr, wie dann behauptet wurde! Zumal er angab, von meinem Reifen erwischt worden zu sein, als er am Strassengraben kniete....
Nein, als ich kurz danach wieder an der Unfallstelle vorbei fuhr, war niemand an dieser Stelle...
Aber das soll nicht das Thema sein, wenn er sagt, ich hätte ihn angefahren, wird das so sein.... sowas erfindet man ja nicht....
Tatsache ist ich hab das nicht gemerkt!!!!

Nein bin natürlich keine kriminelle! Hab einen ordenlichen Beruf gelent, bin mit Anfang 30 Mama geworden, bis dahin hab ich brav gearbeitet,mein Mann arbeitet.... mit den Kindern bin ich dann halt auch daheim geblieben und nicht mehr arbeiten gegangen, es ging ja auch so einigermassen rum, selbst mit dem Haus das wir uns vor2 Jahren gekauft haben ging es so einigermassen, das Girokonto ist ein bisschen im Minus, sparen müssen wir wo es geht, das macht uns aber nicht viel aus, Luxusgüter haben wir auch keine, die brauchen wir aber auch nicht, jetzt kommt gerade so viel aber eingebrasselt, alles geht kaputt, Auto braucht TÜV, Winterreifen brauchen wir, im Moment wissen wir eben gar nicht woher nehmen, denken schon an einen Kredit,... und da dachte ich mir, wäre das vielleicht eine Möglichkeit... vielleicht ja wirklich eine Schnappsidee!

"Also, ich würde alles tun, um eben NICHT ins Gefängnis zu gehen, denn später, solltest du mal wieder arbeiten gehen wollen, fragt dich kein Chef, wie du dazu kamst, ein paar Wochen/Monate einzusitzen. Und beim Führungszeugnis steht das dann ja spätestens."

Quark. Strafen unter 90 Tagessätzen und unter drei Monaten Haft stehen nicht im FZ, nur wenn es mehrere gleichartige Verurteilungen gab.

Es ist NICHT so "Gefängnis = IMMER Eintrag im FZ".

@Threaderöffnerin: Du würdest also lieber Deinen Kindern zumuten wollen, mehr als zwei Monate im Gefängnis zu verbringen statt die Geldstrafe in Raten zu zahlen.

Bist Du sicher, dass man Dir a) den Führerschein nur so kurz und ohne MPU nehmen sollte und b) dass man Dir nicht noch etwas anderes genommen hat?

DEN GESUNDEN MENSCHENVERSTAND MEINE ICH!

weitere 9 Kommentare laden

Ehrlich? Die Vorstellung ist für mich der Horror, in`s Gefängnis zu müssen. #schock

Lieber würde ich mir das Geld irgendwie zusammenstoppeln.

Du bist ja drauf. Da kann ich nur staunen. Und die Kiddis gehen Mutti im Knast besuchen.

Sorry, ist wirklich nicht böse gemeint. Ich wundere mich nur gerade sehr. Die zweite Variante, die übrigens nicht so einfach ist, wie Du denkst, käme mir nie in den Sinn.

Was sagt denn Dein Mann dazu?

LG

Mein Mann Mann sagt auch daß es Schwachsinn ist, er würde lieber die Weihnachtsfeiertage durcharbeiten und Überstunden machen ohne Ende, damit er die Strafe bezahlen kann.

Ich dachte mir halt, daß das nicht so schlimm sein kann vor allem wenn man eben freiwillig reingeht, weil er seine Strafe nicht bezahlen kann... die werden mich ja da nicht behandeln wie einen Mörder...
aber vielleicht ja wirklich eine Schnapsidee!

Soweit sind wir schon, dass man ein Eigenheim hat, Auto, entprechenden Standard incl. ausgiebiger Elternzeit, aber wegen läppischer 2000 Euro Strafe so verzweifelt, dass man sie im "Knast" absitzen will?

Sorry, ich finde das erschreckend und würde lieber den Dispo ausschöpfen oder Verwandte anpumpen.

wäre es evtl. möglich dass du anstatt die Strafe zu zahlen irgendwo arbeiten gehst, natürlich ohne Bezahlung.
Ruf mal beim gericht an, schildere Deine Situation und sag du hast zwar kein Geld, dafür aber massig Zeit. Evtl. könnte man ja da was dran machen

Hey,

ich hab mir jetzt alles durchgelesen.

Du brauchst Winterreifen für den Wagen. Lass den Wagen über den Winter stehen. Du darfst ihn eh nicht fahren. Meld ihn für 6 Monate ab.

Das bringt dir Ersparnis wie folgt:

- halbe Steuer
- halbe Versicherung
PLUS das Geld der Winterreifen, die du dann erst nächstes Jahr brauchst.

Desweiteren ruf beim TÜV an, ob es reicht, wenn du das KfZ jetzt abmeldest, den TÜV zu machen, wenn du es wieder anmeldest. Damit hast du den TÜV und das Geld dafür nochmal 6 Monate aufgeschoben.

Damit hast du schon die halbe Miete bzw Abzahlung.

LG Mel

Hm,.....

also: Steuer und Versicherung kann man gelten lassen.

Aber: Woher weisst Du, dass sie Winterreifen braucht? Es gibt Ganzjahresreifen, es könnte auch sein, dass sie die Winterreifen gelagert hat. Also nicht unbedingt Ersparnis.

Ausserdem steht da nicht, dass der Wagen zum TÜV muss. Und selbst wenn: spätestens bei der Wiederanmeldung müsste er dann hin. Also egal, ob jetzt oder in sechs Monaten.

Dazu kommen die Kosten für die Wiederanmeldung des Wagens.

LG
Salem

Hallo,

sie hat geschrieben, sie brauch eine Reparatur, TÜV und Winterreifen.

Und selbst wenn man es nur aufschiebt, hat man für DEN MOMENT das WICHTIGE Geld.

Und die An- und Abmeldungskosten sind nichts im Vergleich, was ihr sonst bevorsteht, wozu sie eben genau JETZT Geld brauch.

LG Mel

weiteren Kommentar laden

< Jedenfalls hat mir das wohl niemand geglaubt... gestern kam der Strafbefehl... (8 monate Lappen weg... das ist ganz klasse, wenn man mit 2 kleinen Kindern 1+4 Jahre alt auf dem Land wohnt, wo der Kindergarten sogar schon 6km weg ist und nur über Strasse und nicht über Fussgängerweg zu erreichen ist. Soll ich meine Tochter nun mit dem Taxi in den Kindergarten schicken? Einkaufen 15km weg.... auch prima.... mein Mann bekommt schon die Krise weil er mich immer zum Einkaufen fahren muß >

Entschuldige mal, Du hast Fahrerflucht begangen, ist Dir das eigentlich klar? Ich finde es mehr als gerecht das sie Dir den Lappen wegnehmen, Strafe ist dazu da das man sie auch spürt!

Zu Deiner eigentlichen Frage, frag bei der Staatsanwaltschaft nach, aber ich würde nicht freiwillig in Knast gehen (hab dort vier Wochen Praktikum gemacht) und schon gar nicht mit Kindern. Du kommst echt auf komische Ideen #kratz

lg glu

Hallo

Du kannst doch nicht ernshaft in Erwägung ziehen mit deinen Kindern ins Gefängnis zu gehen oder???

Ich meine, das mit dem Führerschein ist natürlich eine Katastrophe wenn man auf dem Land wohnt.

ABER: Ich wäre SOFORT ausgestiegen!
Nicht noch erst zum Bäcker und dann das Kind in den KiGa und DANN schauen. Nein, sofort anhalten, Tür auf und schauen.
Unrelevant ob es dem Arbeiter nun wieder gut geht.
WAS wäre gewesen wenn du ihn wirklich umgefahren hättest und ERST dann gefunden hättest wenn du dann vom Bäcker und KiGA zurück gekommen wärest?

Sorry, mir fehlen die Worte.

Vereinbare eine Ratenzahlung und pardon aber sie zu, dass du die 8 Monate rum bekommst.

Jasmin

Von Einsicht oder Reue lese ich bei dir leider überhaupt nix. Das Gericht hat offensichtlich zweifelsfrei festgestellt, dass du jemanden umgemäht hast...ansonsten wärst du dafür nicht bestraft worden. Du kannst im Grunde genommen noch froh sein, dass dem guten Mann nicht mehr passiert ist und solltest langsam mal wieder runterkommen und aufhören zu jammern, dass du deinen Lappen für 8 Monate abgeben und eine Geldstrafe zahlen musst...es hätte definitiv schlimmer ausgehen können und die Bestrafung hast du dir nun mal zu recht eingefangen.

Mensch Du hast 'nen komischen Anwalt, und wurde der Unfall denn nicht untersucht?
Ich meine, der Bauarbeiter kniet am Straßenrand, wo war denn der Kratzer im Lack?
Von der Größe her, kann er doch gar nicht an den Außenspiegel rankommen wenn er kniet.
Sehr merkwürdig das Ganze.
Ok, wenns am Auto poltert, sollte man schon anhalten, das nützt Dir jetzt aber wenig.
Und in den Knast gehen, bist Du verrückt geworden?#schock
Die 2000€ kannste doch sicher in Raten zahlen!?
Verkauf doch was bei ebay, legt jeden Monat was zurück, wenn Du es wirklich willst schaffst Du das, aber bitte geh nicht freiwillig in den Knast!

Alles Gute!
#klee

Sie ist nicht wegen der Verletzung des Bauarbeiters bestraft worden. Sie ist auch nicht wegen dem beschädigten Schild bestraft worden. Sie ist bestraft worden, weil sie ohne anhalten, oder sonstige Maßnahmen einfach weiter gefahren ist.

Die Dame ist nicht ausgestiegen. Ich erinnere mich auch noch an ihren damaligen Beitrag, als das frisch passiert war. Da schrieb sie sogar eindeutig, dass sie noch nicht mal angehalten ist. Sie hat aus dem Beifahrerfenster geschaut und das im fahrenden Zustand. Und sie will dann beim vorbei fahren mit dem Schreck in den Knochen und dem nöligen Kind im Auto gesehen haben, dass dem Schild nichts passiert ist. (Was sie übrigens ausschließlich dadurch begründet, weil das Schild ja noch stand. Ihrer Logik nach hätte es zumindest umfallen müssen).

Und damals hat sie auch geschrieben, dass einige Meter weiter noch andere Bauarbeiter gearbeitet hätten. Die sind vermutlich (zum Glück) ihrem Kollegen dann zu Hilfe geeilt.

Und DAFÜR wird sie bestraft. Sie ist einfach weiter gefahren. Sie hat nicht mal die Kollegen von dem Verletzten gefragt, ob was passiert ist. Sie hat nicht die Polizei/Straßenmeisterei angerufen, dass sie ein Schild geküsst hat, gar nichts.

Selbst WENN da tatsächlich nichts passiert wäre hätte sie nicht einfach weiter fahren dürfen. Und dass sie den Unfall nicht gemerkt hat kann sie ja nun auch nicht behaupten.

Hallo

habe gerade deinen text gelesen und muß sagen das du einiges nicht verstehst. die kommen auf die 2000 euro weil dort das gesamt einkommen gerechnet wird. das heißt was du und dein mann verdient wird zusammen gerechnet und die kommen dan auf so eine summe. und ach ja du weißt schon das du das geld in raten bezahlen kannst. Ruf einfach an. die sagen schon nicht nein. und wegen deiner Tochter frag ne andere mutti ob sie deine kleine mitnehmen kann. oder frag einen aus deiner familie. und wegendem einkauf würd ich auch jemanden fragen. in den knast würde ch jetzt deswegen nicht gehen. ach ja du weißt schon das du mit der fahrerflucht schon vorbestraft bist???

LG Tina

Huhu,

gehe zur Staatsanwaltschaft und lasse die Geldstrafe in gemeinnützige Arbeit umwandeln.
Das dürfte ja kein Thema sein und ist alle mal besser als in eine JVA zu gehen.
Werden zwar ganz paar Stunden werden, aber wenn du nicht zahlen kannst wäre das die Lösung.

Lg

Du baust einen Unfall, ohne Dich um irgendwas zu kümmern. Fährst einfach weiter. Machst jetzt hier eine auf beleidigte Leberwurst, weil sie Dir eine gerechte Strafe aufbrummen und überlegst dazu noch, ob du mit Deinen Kindern in den Knast gehst.

Dazu fällt mir nur eins ein: Dein Nick ist Programm.
Dumpfbacke eben.

Sorry, mehr fällt mir dazu nicht ein.

Top Diskussionen anzeigen