Wer hat Erfahrungen mit Regelinsolvenzverfahren?

Hallo Ihr!


Mich würde mal intressieren wer von Euch schon ein Regelinsolvenzverfahren hatte, und mir davon berichten kann wie sowas genau abläuft und wie das mit dem Besitz ( z.B eine Eigentumswohnung in der man selber wohnt ist) Habe drei Kleine Kinder im Alter von 1 Woche, 2 Jahren und 4 Jahren, können die mich so ohne weiteres auf die Straße setzen? Wenn ich raus müßte wäre ich ein Fall fürs Arbeitslosengeld 2, würde ich dann von denen Wohngeld bekommen?
Ich wäre sehr dankbar wenn mir Jemand auskunft geben kann. Mein Anwalt den ich das übergeben habe bringt nicht viel oder redet nur um den heißen Brei.
Vielen Dank für Euere Antworten.

Gruß Torte

1

meinste privatinso oder haste ein gewerbe gehabt?

2

Hallo!


Ja ist hatte ein Gewerbe mit dem ich Pleite ging. Der Anwalt sagte es kommt nur die Regelinsolvenz in frage weil es mehr als 19 Gläubiger sind.


Gruß Torte

3

dann weiss ich es nicht,ob es unterschiede zur pi gibt.weil da kenn ich mich bischen aus,hab nämlich eine.

4

Super Anwalt...
Hast du nur Insolvenz für deine Firma angemeldet? Was war es denn für eine Firma? Also welche Haftung?

7

Hallo!


Es war keine GmbH, sondern eine Einzelfirma.
Ich hafte mit meine ganzen Privatbesitz.
leider!!!:-[
Hast Du auch eine Insolvenz? erzähl mir einfach mal davon.

Gruß Torte

5

Hallo!

Es kommt darauf an, was du für eine Unternehmensform gewählt hast, mit welchen Mitteln du privat haftest usw.

Kannst Dich gerne über VK melden, habe das mit ner GmbH durch ;-)

LG
Anne

6

Hallo Anne,


Bei mir ist es leider keine GmbH, ich hafte mit meine ganzen Besitz. Wir haben bei der Bank damals eine Grundschuld auf die Wohnug eintragen lassen, ich dachte auch das es auf jeden Fall klappt und im Moment stehe ich alleine da mit drei Kindern und ne Menge schulden, weil ich sozusagen einen Betrüger aufgessesen bin. Ich habe zwar noch so lala Kontakt, er redet zwar immer das er mir helfen will, wenn er das aber wirklich getan hätte, wäre er nicht abgehauen und hätte mich mit den ganzen Mist alleine gelassen oder hätte wirklich ne Arbeit angenommen( Chancen auf Arbeit hatte er genug) Dann hätten wir schon lange was abzahlen können. Aber jetzt ist es zu spät,
habe vom Gericht das Schreiben für die Zwangsversteigerung bekommen, soll innerhalb 14 Tage
stellung dazu beziehen. ICh suche mir jetzt einen anderen Anwalt, wie ich den bezahlen soll weiß ich noch nicht. Aber er soll wenigstens schauen das er erst mal Räumungsschutz für mich und die Kinder durch bringt.
Schöne scheiße in die ich mich gesetzt habe. Aber ich muß das beste daraus machen. Kannst mir trotzdem mal erzählen wie es bei Dir war und wie war es mit den Gläubigern hinterher? Haben die Anzeige erstattet, weil sie ihr Geld nicht bekommen haben. Das war die einzige Ausage die ich vom Anwalt bekam, das ich wahrscheinlich keine Restschuld Befreiung bekomme, weil die Gläubiger anzeige erstatten und dann bekommt man keine Restschuldbefreiung.

ICh freue mich auf Deine Antwort.

Gruß Torte ( die bald keine nerven mehr hat)

8

oje, du Arme, aber Kopf hoch! Du hast deine kleine Familie und das ist das allerwichtigste! Ja, bei mir haben auch ein paar Gläubiger Anzeige erstattet, aber der Richter hat das abgewiesen, weil ich keine Insolvenzverschleppung hatte, somit nicht fahrlässig oder eigennützig gehandelt habe!

Also Kopf hoch!!!

So schnell geht das mit der Zwangsversteigerung nicht, bis die dich da rausschmeissen dauert es nochmal ewig, wenn sie es überhaupt machen!

Woher bist du denn? Habe noch gar nicht nachgeschaut, aber suche dir einen wirklich guten Anwalt, das Geld ist echt gut investiert und die "Guten" bieten dir auch Teilzahlungen an!

Drücke Dir gaaaaaaaaaaaaanz fest die Daumen, dass du mit einem blauen Auge da rauskommst!

LG
Anne

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen