Kündigung der Zeitarbeitsfirma bei Krankheit nach Berufsunfall

Ich bin gekündigt wurden, weil Zeitarbeitsfirma keine Arbeit mehr hat, aber ich bin noch krank geschrieben nach einem Arbeitsunfall( BG wurde von Einsatzfirma gemeldet). Nun wurde mir gekündigt, obwohl ich noch nicht gesund geschrieben wurde,da die Verletzung noch 5-8 Wochen dauern kann. Arbeitsamt zahlt mir kein Geld, da ich krank bin. 1. ist die Kündigung rechtens? 2. Von wem bekomme ich nun mein Geld? Bin Ratlos, wer kann mir helfen? Vielen Dank

1

Es gibt jetzt Krankengeld der KK. Auch, wenn noch keine 6 Wochen AU bestehen.

Allerdings würde ich nochmal klären, ob, bei Arbeitsunfall, nicht eher Verletztengeld gezahlt wird? Das weiß ich jetzt nicht 100%ig, aber erste Anlaufstelle ist jetzt die KK.

VG

2

Wann hast du die Kündigung erhalten? Um gegen die Kündigung vorzugehen hast du nur 3 Wochen Zeit. In diesen 3 Wochen muss die Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgereicht eingegangen sein.
Also im Zweifel sofort zum Anwalt und beraten lassen.
Wenn du noch in der Probezeit bist, dann kannst du sowieso gekündigt werden. Auch wenn du krank geschrieben bist.

Kündigt dich dein Arbeitgeber während du krank geschrieben bist, dann muss er auf jeden Fall das Gehalt so lange zahlen, bis du in den Krankengeldbezug kommst. Ob man gegen die Kündigung an sich vorgehen kann würde ich aber eben zur Sicherheit einen Anwalt fragen.

Geld müsstest du erst mal von der Berufsgenossenschaft sonst bekommen, da es sich ja um einen Arbeitsunfall handelt. Am besten setzt du dich mal mit deiner Krankenkasse in Verbindung.

3

Hallo,

m.E. ist das nicht korrekt- viel eher springt die KK mit KRG ein, obgleich die AU noch keine 6 Wochen besteht.

Ist eine Erfahrung aus jahrelanger Praxis ohne Kenntnis der Rechtsgrundlage.

LG

4

Aus Erfahrung weiss ich, dass die Krankenkasse Krankengeld zahlt - falls die Kündigung rechtens ist. Solange jemand Krankengeld erhält weil er Krankgeschrieben ist braucht er sich auch nicht arbeitslos melden, da er dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung steht. Arbeitslos melden muss sich dann am 1. Tag der Gesundschreibung.

5

Nimm Dir eine Anwältin und geh gegen die Kündigung vor.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen