Tagesmutter trotz Hartz 4

Hallo ich habe mal eine Frage.
Ich bin kurzem gelernte Erzieherin, jetzt wollte ich als Tagesmutter arbeiten, damit ich trotzdem für meine Kinder Zeit habe.
Die im Jugendamt sagte aber, solange mein Mann den Lebensunterhalt nicht allein übernehmen kann, kann ich auch nicht als Tagesmutter arbeiten.Wir sind zur Zeit Hartz 4 Empfänger. Kennt sich da jemand aus?

1

Stell Deine Frage an das Amt schriflich und warte den schriflichen Bescheid mit der Begründung ab.

Dann hast Du es schwarz auf weiß und bist handlungsfähig.

Gruß

Manavgat

2

Dir wird verboten einen Arbeit anzunehmen, weil ihr ALG 2 erhaltet?

Was für eine Logik soll das denn sein.

7

Diese Logik:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=1523020&pid=9824317&bid=28

Ärgerlich, ist aber so. Ich kenne viele, die suchen händeringend Betreuung und viele Frauen, die gern als Tagesmutter tätig wären. Geht aber so im Moment nicht.

Ich bin eindeutig dafür, in Sachen Tagesmütter das in Skandinavien praktizierte Modell einzuführen!

"Dass es auch anders geht, zeigt ein Blick über die Grenzen. In Dänemark, Schweden und Finnland sind die Tagesmütter meist beim Jugendamt angestellt, die Gewerkschaften kämpfen für faire Konditionen. So bekommt eine Tagesmutter in Dänemark ihr Gehalt direkt von der Kommune, durchschnittlich 2300 Euro im Monat. In Deutschland versuchen nur einige wenige Vereine, ihren Tagesmüttern ein Festgehalt zu bezahlen."

http://www.zeit.de/2006/30/C-tagesmutter?page=all

Gruß
Ch.

17

Davon, dass die Mutter Leistungen für die Betreuung der Kinder erhält war aber nirgends die Rede.

weitere Kommentare laden
3

Bist Du zur Zeit komplett zu Hause oder willst Du für die Tagesmuttertätigkeit einen Job aufgeben?

Wie alt sid denn Deine Kinder? Ich kann mir das nur so vorstellen, dass Du ab dem 3. Geburtstag des Jüngsten wieder in den regulären Job einsteigen sollst, von Seiten des Amtes und sie Dir nicht unbedingt die Wahl lassen, einen weniger lukrativeren Nebenjob zu beginnen.

4

Hallo,

was denkst du denn, würdest du mit dem Einkommen aus der Tätigkeit als Tagesmutter den Rest beisteuern können - oder wärt ihr immer noch ALGII-Empfänger?

Mach mal ne Kalkulation.

LG Marion

5

Wenn sie Kinder betreut, deren Betreuung durch das Jugendamt bezahlt wird, dann ist das Pflegegeld erst ab einer bestimmten Kinderzahl auf das ALG II anrechenbar. Von daher wird auch die ARGE nicht "begeistert" reagieren und ggf. sogar verlangen, dass sie anderweitig Arbeit sucht*, denn die Hilfebedürftigkeit soll ja verringert werden/wegfallen.

Will heißen, man wird sie wohl bei einer Tätigkeit als Tagesmutter, die Pflegegeld vom Jugendamt erhält, nicht von der Arbeitsvermittlung freistellen und sie muss sich bewerben und ggf. auch bei Maßnahmen mitmachen - was natürlich einer dauerhafte Betreuung von Kindern nicht gerade förderlich ist.

Von daher wohl die Haltung des Jugendamtes.

Gruß
Ch.



9

Oh #gruebel deswegen wollen soooo viele Tagesmutter werden? Interessant!

Dann ist die Betreuung durch eine Tagesmutter eigentlich auch keine gute Alternative zur Krippe, es sei denn, man kennt den Lohnzettel ihres Mannes #kratz verzwickt!

LG Marion

weitere Kommentare laden
6

Von der ARGE aus darfst du natürlich als Tagesmutter arbeiten, sofern du dafür nicht einen anderen Job aufgibst.
Wenn du angestellte Tagesmutter bist wird dein Bruttoeinkommen für den Freibetrag zugrunde gelegt und vom Nettoeinkommen abgezogen und das wird dann aufs ALG II angerechnet. Ob ihr dann rausfallt oder nicht musst du dir durchrechnen.
Bist du selbstständig so musst du eine Gewinn- und Verlustrechnung machen und der ARGE vorlegen. Auch hier wird noch ein Freibetrag berechnet und dein Gewinn wird somit nicht vollständig angerechnet.

Oder will das Jugendamt einfach nur keinen ALG II Empfänger als Tagesmutter?

11

Ich finde es ziemlichen Luxus für seine Kinder Zeit haben zu wollen, obwohl der Lebensunterhalt nicht gesichert ist.

12

Sie hat Zwillinge. Da ist das selten Luxus. Eher die Suche nach dem machbaren Kompromiss.

13

Die Zwillinge sind aber alt genug für den Kindergarten.....

weitere Kommentare laden
21

vielen dank für die vielen antworten

P.S. an alle die denken, dass ich mir ein luxusleben #klatschgönnen wollte, ihr liegt falsch.:-p
ich wolte damit den lebensunterhalt verdienen, da ich bisher keine arbeit (wegen unflexibel in den arbeitszeiten) bekommen habe.
aber steht nicht mehr zur debatte, habe arbeit #sonne, mit schichtdienst inkl. nachtschicht#schwitz, kinderfreundliches deutschland sage ich da nur#ole

Top Diskussionen anzeigen