1000€ netto für Halbtagsstelle - zu wenig/normal?

Hallo!

Heute brauch ich mal hier Eure Meinung.

Ich habe evtl. eine Teilzeitstelle im Büro in Aussicht.
Mir wurde gesagt, ich werde 1000 Euro netto verdienen.

Ist das "gängig"? Oder wenig? Ich hab keine Ahnung, was man in Teilzeit an Verdienstmöglichkeiten hat.

Ich werde dann in Steuerklasse 3 gehen, mein Mann in 5.
Kommen dann immer noch 1000 Euro netto dabei raus oder wird es weniger aufgrund der Steuerklasse?

Über hilfreiche Beiträge von Euch würde ich mich sehr freuen!#danke

Maren

1

Das hatte ich früher als VOLLZEIT.
Das zum Thema ob das wenig ist.

Das ist wirklich gut.

7

Man kann ja solche Fragen auch Stellen, wenn andere Leute für Dumpinglöhne arbeiten. Ich würde dafür nicht aufstehen.

15

Sei stolz drauf. #cool

weitere Kommentare laden
2

Bist Du sicher, dass die Rede von "netto" war, wenn der AG gar nicht wissen konnte, welche Steuerklasse Du hast?
Üblich ist es nämlich, sowas grundsätzlich Brutto anzugeben....

Natürlich ändert sich Dein Nettoeinkommen bei Kl. 3 statt 5....

3

Ja, das hat er so wortwörtlich zu mir gesagt:"Ich zahle 1000 Euro netto".

Nee, natürlich KANN er noch garnicht wissen, in welche Steuerklasse ich gehe, dass müsste ich dann nochmal mit ihm besprechen.

Aber wenn er 1000 Euro netto zahlen möchte, was mich natürlich freut, dann müsste er ja dann auch das Brutto erhöhen, sobald ich ihm die Steuerklasse mitgeteilt hab, damit ich dann auch wirklich auf 1000 komme.

8

Das hört sich sehr unseriös an. Keiner zahlt netto

weiteren Kommentar laden
4

bekomme 1000 Euro NETTO auf auf VOLLZEIT :-(

das ist super, darf ich fragen wo du die Stelle hast? Welcher Ort???

9

Aber vermutlich in Klasse 5

12

nein, leider nicht.
Sind beide in Klasse 4.

weiteren Kommentar laden
5

Nettobeträge werden in der Regel nicht genannt , da ja keiner wissen kann, welche Steuerklase du hast, was für Freibeträge etc.
Und was heißt Teilzeit 19,5, 25 oder 35 Stunden?

Was ist das denn für eine Stelle, ungelernte Hilfskraft-Kopiermausstelle, Bürokauffrau Fremdsprachensekretärin oder Assitentin der Geschäftsleitung?
Es ist immer schwer ohne Infos Tipps zu geben.

1000 euro Netto bei Steuerklasse 3 für halbe Stelle würde ich jedenfalls nicht anehmen.

10

Es wäre 19,5 Stunden, wenn ich mich jetzt grad nicht verrechnet hab.

Von 9.00 bis 13.00 Uhr.
Und ich werde dann als Bürokauffrau eingestellt.

Unseriös ist der Laden nicht, ist schon ein ganz ordentliches Unternehmen.

11

Bei Klasse 5 und 19, 5 Stunden kann man damit leben, denke ich. Aber mich wundert, dass ein Chef sagt er zahlt 1000 netto.

weitere Kommentare laden
6

#klatsch#klatsch

Wie doof bin ich eigentlich?

Mein Mann ist natürlich in Steuerklasse 3!

Ich geh in 5!

#klatsch#klatsch#klatsch

#hicks

13

Hi Maren,

also er soll Dir ein verbindliches Bruttogehalt nennen. Man nennt keine Nettogehälter, da es ja auch nicht nur von Steuerklasse, sondern auch von KKK abhängt.

Ansonsten finde ich 1000 Euro netto für 19,5 Stunden o.k. bei Stkl. 3, bei Stkl. 5 ist es super!

LG, Anja

14

Hallo Maren,

denke das ist gut.

Habe bei einer 40 Std. Woche gerade mal 200 € netto mehr.

Was mache ich nur falsch :-[

16

Ich arbeite 20 Stunden die Woche und verdiene auf STKL5 knapp 1000 Euro netto.
Es ist normal nicht üblich, daß der AG Dir einen Nettolohn nennt. Woher soll er auch wissen, welche STKL Du hast????
1000 Euro brutto für 20 Stunden finde ich nicht viel. kommt aber auch auf Deine Ausbildung, etc an.

17

Ja, dann habt erstmal vielen Dank!

Natürlich werde ich nochmal ganz speziell nach dem Bruttogehalt fragen, wenn es dann soweit ist.

Und sollte das auch alles so sein, dann schlag ich natürlich zu!

Dann drück ich mir selber mal die Daumen, dass das alles so klappt wie ich es mir vorstelle....

Maren

Top Diskussionen anzeigen