Hilfe; Privatinsolvenz und neue Schulden ich kann nicht mehr

Hallöchen

folgendes, ich habe als ich 18 wurde angefangen hier und da zu bestellen, handyverträge abzuschließen, mein ex zahlte die miete nicht kaufte sich drogen etc. alles häufte sich an es waren letztendlich 8000€ schulden die ich nie begleichen konnte, für mich kam der weg in die Privatinsolvenz. diese läuft jetzt seit september 2006 nun ist es so das ich nach und nach neue schulden gemacht habe, konnte stromnachzahlungen nicht bezahlen, konnte rechnungen nicht bezahlen alles so ein scheiß mir wurde leider nach der privatinsolvenz noch immr nicht klar was es heißt schulden zu haben. ich konnte mit dem geld nicht umgehen mein ex wollte alles haben und ich habs gekauft, nun habe ich erneut schulden vielleicht ca. insgesamt 1000€ wenns hochkommt aber für einen alg2 emfänger ne ganze menge. nun lernte ich ende des jahres 2007 meinen jetzigen freund kennen, und wir haben geredet und alles es ist mir bewusst geworden das es so nicht weiter geht. ich will es ja abzahlen aber ich kanns nicht, kleinstraten werden von gläubigern nicht akzeptiert etc. ich bin am ende. ich habe kaum noch etwas zum leben ich bin nur am abzahlen. ich weis selber das ich selbst dran schuld bin aber ich kanns nicht mehr.... ich würde alles so liebend gern liegen lassen aber was passiert wenn die insolvenz (restschuldbefreiung) dadurch hinfällig wird, ok viele sage maus bei dir ist es nichts zu holen.... schon klar....

ich bin echt am ende, ich kann mit meiner mama nicht mehr reden wenn sie wüsste das ich so viele neue schulden gemacht habe, würde sie mir den kopf abreißen...

meien frage ist, was wäre wenn die insolvenz wirklich gefärdet ist und somit hinfällig wird? dann habe ich klaro alle gläubiger wieder im nacken ABER bei mir wird eh nie was zu holen sein, vorerst jedenfalls nicht...

musste einfach mal luft ablassen... lieben dank für´s zuhören

lg lisanne

1

Hallo,

nur soviel wenn du die Restschuldbefreiung nicht bekommst, dann haben alle Gläubiger die zur Tabelle angemeldet haben einen Vollstreckbaren Titel.


Leider hab ich für Personen die in der Privatinsolvenz wieder neue Schulden machen überhaupt kein Verständnis.

Ob die neuen Schulden die Restschuldbefreiung gefährden können weiß ich nicht.

2

Kleine, aber feine Frage - was ist mit Arbeiten gegen? Du bist 24 Jahre alt, erzaehl mir nicht Du wuerdest nichts finden.

3

Hallo,

Wieso arbeitest du nicht?

Kann dir aus deiner Familie niemand finanziell helfen?

lg paja

4

Hallo lisanne,

warum wird bei Dir nie was zu holen sein? Warum arbeitest Du nicht??????

LG, Andrea

5

kleinstraten werden von gläubigern nicht akzeptiert etc. ich bin am ende.

ERzähl mir nichts.


Ich habe meinen Mann damals kennengelernt da hatte er 100.000 DM Schulden.
Eine menge Geld für einen jungen Mann.

Ich bin dann zu den Gläubigern.


Und ich habe alles mit 30.000 DM abgearbeitet.
Die waren nämlich froh, das sie überhaupt Geld bekommen.

6

Die Gläubiger haben, wenn die Restschuldbefreiung platzt, vollstreckbare Titel, die meines Wissens nach 30 Jahre Gültigkeit besitzen.. ist es das wert??

Warum gehst Du nicht arbeiten, wäre doch das einfachste Mittel, um den Schuldenberg abzubauen.. sooo eine Wahnsinnssumme ist es ja auch wiederum doch nicht, wenn man arbeitet.

Notfalls Hauptjob plus Nebenjob. Sorry, aber wer meint, die Schulden werden irgendwann verfallen und hofft, dass dieses geschieht, aber nicht arbeitet, dem gehört die Inso gekappt..

Wir haben dank Kunden, teils wie Deine Wenigkeit, zu kämpfen, damit wir nicht Pleite gehen, da fehlt mir jegliches Verständnis.. Kaufen Kaufen, Haben wollen aber nix dafür tun?! Nein danke..

Trotz Kind geh ich mit arbeiten, damit wir nicht ins trudeln kommen.... und das mit Erwerbsminderung etc....

Also beweg Dich oder erklär bitte, warum Du nicht rumackerst wie eine Jecke... wenn man Schulden bewusst macht, wie durch Konsumwahn, dann bitte sollte man die auch selber auslöffeln WOLLEN.

7

Sorry, aber bei solchen Fragen geht mir echt die Hutschnur hoch!

Und ja - Deine Insolvenz ist wegen der neuen Schulden gefährdet. Hat Dich Dein Insolvenzverwalter nicht darüber aufgeklärt, wie Du Dich in der Wohlverhaltensphase zu verhalten hast??

Ich kann das echt nicht vertragen. Da machen die Leute Schulden und bekommen durch das Inso-Verfahren eine Riesenchance und dann machen sie munter weiter Schulden.

Schon mal was von Eingehungsbetrug gehört??

(Kurz zwischendurch: ich rede hier nur von den Menschen, die selbstverschuldet in die Schuldenfalle tappen; nicht von denen, die nichts für ihre Misere können.)

Aber ich schließe mich meinen Vorrednern an: Warum gehst Du nicht arbeiten und bedienst Deine Gläubige??

Und glaub` mir, bevor sie gar nichts bekommen, werden sie auch Kleinstraten akzeptieren. Du kannst den neuen Schuldnern natürlich nichts von Deinem Inso-Verfahren sagen. Dann riskierst Du nämlich eine Anzeige wegen Eingehungsbetrug - zu Recht meines Erachtens!!!!

Manchmal frage ich mich, warum ich (alleinerziehend von 15 Monate alter Tochter) einen Haupt- (wenn auch "nur" Teilzeit) und einen Nebenjob ausübe. Ich könnte ja auch einfach kaufen, kaufen, kaufen und darauf hoffen, dass der Staat mich mit der Insolvenz rettet. Und wenn ich dann weiter neue Schulden mache, dann ist "ja eh nichts zu holen".

Ganz tolle Einstellung!

8

also erstmal ,wie kannst du überhaupt neue schulden machen?
jedes grosse versandhaus holt sich ne schufaauskunft ein.ja deine rsb ist in gefahr.was sagt eigentlich dein th dazu?
und die neuen gläubiger können dich wegen warenkreditbetrug und eingehnungsbetrugs anzeigen.
eins-zweimal lässt dich die staatsanwaltschaft laufen,aber wenns öfter ist haben sie dich am arsch.
ich weiss das,weil ich es schon selber hatte und auch in inso bin.
trotzdem vermeide ich neue schulden.

9

Hallo Lisanne,

Den hoch erhobenen zeigefinger und die moralische Entrüstung hast Du hier ja nun abbekommen. Ich spars mir für heute:

Du wirst folgendes tun:

1. geh mit all den bösen Briefen zur Schuldnerberatung (Du warst ja wegen der inso eh schon bei einer). Leg dort alle karten auf den Tisch.

2. Du kaufst nichts mehr!

3. Sie zu, dass Du in jedem fall Miete und Energiekosten bezahlst!

4. Such Dir nen job. selbst wenns erstmal nur 400 euro sind (ja, da wird dir einige angerechnet), ist das besser als nichts! 1000 € sind nicht so viel, als dass Du das nicht schaffen könntest. Du musst nur nen vernünftigen ratenplan haben

5. geh zu Deiner Familie, beichte alles (falls noch nicht geschehen) und lass Dir helfen.

6. schlag Dir gleich aus dem Kopf, die inso platzen zu lassen. Da wirst Du Deines Lebens nicht mehr froh.


Luise

Top Diskussionen anzeigen