schonmla jemand handyvertrag nicht bezahlt- nun inkasso...

hallöchen soll mal eine frage für meine freundin stellen, sie kann ihre handykosten nicht mehr zahlen, sie will versuchen zwar den vertrag irgentwie vorzeitig zu beenden aber wird wohl nicht klappen. nun ist die frage wenn sie die rechnungen nicht mehr bezahle kann wird sicher der vertrag irgentwnan gekündigt... war schon mal jemand in der situation, musstet ihr die kompletten restlichen monatlichen grundgebühren weiter hin zahlen bzw wurden diese in rechnung gestellt oder nur den rechnungsrückstand.

ich will gerne nur antworten von welchen die eventuell in der sitaution waren...

lieben dank torti

1

Bei einem Handy mit Vertrag wird deine Freundin alles zahlen müssen, warum auch nicht??
Kann ich nicht verstehen, wie man seine Handykosten nicht bezahlen kann.
Wenn ich kein Geld habe, lasse ich mein Handy aus.

2

ja das habe ich ihr auch gesagt.... aber sie hört nich und telefoniert fröhlich weiter.... aber ich wollte nur mal fragen... sie wird die kosten zahlen müssen so doof es klingt aber ich enke auch das es gerecht ist...

3

Hallo Torti,

der Vertrag wird nicht so einfach gekündigt, nur weil deine Freundin nicht bezahlt.
Sie sollte schleunigst den Vertrag "zum nächstmöglichen Termin" (Text im Brief) schriftlich kündigen! Sonst werden sich die Schulden bei ihr für die nächsten Jahre weiter häufen!

Und: Ja, die restlichen monatlichen Gebühren muss man leider bezahlen! Es gibt bei Handyverträgen wie bei allen Arten von Verträgen zum ersten nur bestimmte Zeitpunkte, an dem gekündigt werden kann und dies auch nur mit einer bestimmten Frist an Wochen davor!
Also z.B. lt. Vertrag läuft alles jetzt bis zum 30.10.08, aber es muss lt. Vertrag z.B. bis mindestens 6 Wochen VOR diesem Termin gekündigt sein, damit der Vertrag auch wirklich beendet werden kann...

ABer solche Infos kann deine Freundin ALLES in den AGBs nachlesen, die sie damals bekommen hat, als sie den Vertrag unterschrieben hat.

LG Julia

4

Der Vertrag wird sicher nicht vorzeitig gekündigt, nur gesperrt. Die monatliche Grundgebühr muss sie allerdings weiter zahlen, sowie Sperrgebühr, Mahngebühr etc. Es wird also immer teurer.

5

Hallo torti,
ich war zwar noch nie in der Situation, arbeite aber bei einem Telekommunikationsunternehmen.
Bei uns läuft es so:
Werden die Rechnungen nicht gezahlt, wird erstmal der Anschluss gesperrt. Wird auch danach innerhalb 3 Wochen nicht gezahlt wird der Anschluss gekündigt. Auch bei den Mobilfunkverträgen. Hier wird aber für die Monate, bis dahin wo der Vertrag eigenlich auslaufen würde, die Grundgebühr in einem Betrag (!) berechnet. Wenn Sie also noch eine restliche Laufzeit von 12 Monaten hätte, dann würde die Grundgebühr x 12 auf der letzten Rechnung berechnet werden. Mit der Kündigung gibt es einen Schufa-Eintrag, danach wird an ein Inkassoinstitut abgegeben. Da werden auch nochmal nicht unerhebliche Gebühren berechnet.
Weitere Fragen? Immer her damit!
Gruss
Rachel

6

wenn sie gar nicht mehr zahlt wird der vertrag beendet und sie muss die basispreise bis zum Ablauf der Mindestlaufzeit(meist 24 monate) zahlen. wenn sie das auch nicht macht geht das ganze an ein inkasso-unternehmen. dort kann sie dann eventuell eine ratenzahlung vereinbaren.

ich war zwar noch nie in der situation, aber ich habe jeden tag auf der arbeit damit zu tun :-p

Top Diskussionen anzeigen