Wer arbeitet auch auf 400 € Basis im Kaufland; habe Sorgen!

Hallo Ihr!

Ich hoffe mir antwortet überhaupt jemand #schein?!

Also ich arbeite seit Ende letzten Jahres bei Kaufland an der Kasse. In den ersten 3 Monaten machte mir die Arbeit total Spaß und ich habe mich immer darauf gefreut.

Nun waren folgende Sachen. Als ich selbst einkaufen war, war ich bei einer neuen Kollegin. Diese hat mit meiner Kasse Einarbeitungszeit gemacht und promt hatte ich das nächste Mal als ich arbeiten kam eine Differenz von über 20 €! Vorher waren es mal paar Cent die ich zu viel oder zu wenig hatte. Jedenfalls kam es mir komisch vor. Dann hatte ich eine Situation als die Chefin neben mir stand (war total Stress gerade), habe ich natürlich promt vergessen den Kunden zu fragen ob alles i. O. ist und bekam natürlich dann gleich einen Anschiss weg. Eigentlich frag ich zu 98 % immer, seit denn ein Jugendlicher kauft nur eine Flasche oder so.

Jedenfalls hatten die dann gestern als ich wieder arbeiten war eine externe Testkäuferin geschickt, was ich natürlich nicht wusste. Jedenfalls musste ich bei ihrem letzten Artikel an der Info nach dem Preis fragen da der Code nicht mehr lesbar war. Ich habe mindestens 3 Minuten auf den Rückruf von der Info gewartet! Und ich habe sie auch gefragt ob ich den Artikel später seperat kassieren kann, was von ihr verneint wurde. Daraufhin habe ich andere Kunden an anderen Kassen schicken müssen und mich auch bei ihr selbst entschuldigt, dass es so lange dauert. Jedenfalls als ich dann sie abkassiert habe, habe ich ihr dann noch ein schönes Wochenende gewünscht. Allerdings nicht gefragt ob alles i. O. war, weil ich der Meinung war, wenn jemand so lange warten muss, muss man nicht noch dumm fragen ob alles okay war?! Natürlich stand das dann promt als Mangel auf dem Testbogen drauf und mir wurde schon angekündigt, dass es dazu ein Gespräch mit der Chefin geben wird.

Mal ehrlich ich gebe mir echt total Mühe, bin aber eben auch nur ein Mensch und keine Maschine!
Wer kennt sich bissel aus in so einer Sache und kann mir sagen, mit welchen Konsequenzen ich rechnen muss?

Ich hoffe ja mal nicht, dass ich deshalb gleich rausgeschmissen werde, oder?!

Sorry fürs viele #bla#bla, musste mal raus!

#danke, Nudelmaus (hab die ganze Nacht so schlecht geschlafen deshalb #schmoll)

Hallo,ich arbeite bei REWE.(nicht Kasse)Du bekommst beim Gespräch mit Deinem Chef eine mündliche Verwarnung,wenn sich das wiederholt eine Schriftliche.Bei 3 schriftlichen Ermahnungen fliegst Du.So ist es bei uns.Mache Dir keine Sorgen,so einen Job an der Kasse findet man doch überall.Bei uns wechseln die Kassiererinnen auch dauernd.Ich glaube nicht,das Du Ärger bekommst,wenn Du es denen erklärst.
Lg Nina und Viel Glück für die Zukunft

Hey!

#danke für deine Antwort! Mache mir echt eine Platte, da ich das verdiente Geld doch sparen wollte, um die 4 Monate wo ich garkein Erziehungsgeld mehr bekomme zu überbrücken.

Wenn es so wie bei euch ist, werde ich dann wohl eine schriftliche Verwarnung kassieren.#schwitz

Naja und Jobs an der Kasse oder so, gibt es hier leider nicht so viele. Brauche ja auch was in der Nähe, da ich mich noch um meine Tochter 1 3/4 Jahr kümmern muss!

Naja entspannt bin ich immer noch nicht :-( aber ändern kann ich es jetzt eh nicht mehr!

Gruß, Nudelmaus

Hallo!

Ich kann Dir leider nicht weiterhelfen, hätte aber mal ne ganz bescheuerte Frage, da ich nie bei Kaufland einkaufe:

Wie muß ich mir das an der Kasse vorstellen mit der Frage, ob alles in Ordnung war?
Müßt Ihr - wenn da ne Schlange ist - jedem Kunden die gleiche unsinnige Frage WORTWÖRTLICH stellen, ob alles in Ordnung war?
Ein "schönen Tag" oder was auch immer sich ergibt, geht nicht?

LG

phoe-nix

weitere 5 Kommentare laden

Hallo,

ich war aushilfsweise ein Jahr bei Netto an der Kasse. Frage nicht, die Oberen sind so was von arogant und manchmal ist die ganze Arbeit einfach nicht zumutbar. Ich hatte schon mehrere Testeinkäufe, da kommen Sachen vor, die kann man nicht alle entdecken, nicht wenn an der einzigen Kasse ne mega Schlange steht und Du sollst noch aufstehen und um den Korb dackeln, die Taschen kontrollieren#schock, dem Kunde in den Allerwertesten kriechen und was weiß ich nicht noch alles:-[ Ich hab zwar keine große Kritik bekommen, aber nach 10 Stunden Kasse, mit gerade mal ner viertel Stunde Pause, nix zu Trinken mit da, ist ja verboten#klatsch (ich meine keinen Alkohol, sondern mal Wasser oder so) Ich bin vom Einzelhandel bedient. Da ich damals keine Stunden schieben wollte, was auch streng verboten ist, durfte ich gehen, zum Glück, denn zwei Monate später hatte ich dann endlich wieder nen Bürojob#huepf Ich finde, was die da mit einem machen, ist echt fast nicht mehr menschlich.
Ein Kumpel von mir war Revisor bei Kaufland, und mit der Zeit lernte er Spaß daran zu haben, Leute zu schikanieren:-( Und Kaufland hat da an der Kasse noch schlimmere Auflagen, als Netto.
Ich drück Dir die Daumen, daß nix Schlimmes beim Gespräch raus kommt;-)

LG

Hallo ,

ich war bis Ende 07 als Kassiererin bei Edeka , davor bei Praktiker , Hornbach , Toom und Obi , alles 400 € - Jobs .

Der Kaufland - Satz ob alles i.O. war , kommt mir bekannt vor , wurden wir schon mehrmals gefragt .
Eigentlich sinnlos , genau wie ich in einem Markt zum Schluss immer fragen mußte , ob das alles war , obwohl nichts mehr auf dem Band oder im Wagen lag .

Ehrlich gesagt bin ich froh, seit Februar einen neuen Job zu haben , nicht mehr im Einzelhandel .

Ich war fast 10 Jahre im Einzelhandel an der Kasse in verschiedenen Märkten , da erlebt man allerhand , nicht nur Ausbootung , Schikane auch vor Kunden , Mobbing , Video - Überwachung - nicht nur bei Lidl üblich . Testkäufe hatte ich selten , aber einer wurde sehr geschickt von einer Kollegin durch geführt , da wäre wohl fast jede rein gefallen .

Im Verkauf habe ich eigentlich lange gern gearbeitet , bei Obi am liebsten , bei anderen Märkten war ich froh nach wenigen Monaten woanders hin wechseln zu können .

Was mich wundert ist die Kassendifferenz , die Deine neue Kollegin verursacht hat . Das ist doch wohl nicht Deine Schuld , hat bei Kaufland nicht jede Kassiererin eine eigene Kasse ? So kenne ich es von vielen Märkten , damit ist ausgeschlossen , das beim nächsten arbeiten Geld in Deiner Kasse fehlt . Außerdem hat sie doch zum Arbeitsende einen Kassenabschluss machen müssen , wo es aufgefallen ist , das der Fehler bei ihr lag , oder ? Zum Glück hatte ich nie hohe Differenzen , aber auch ich mache mir immer sehr viele Gedanken um alles , oft ging es mir in der Nacht noch im Kopf rum .

Ich glaube nicht , dass es bei Dir ein Rauswurf - Grund ist . Aber man weiß nie , manchmal wird ein Grund gesucht und einer gefunden , wenn reduziert werden soll . Habe ich letztes Jahr erlebt und da das Arbeitsverhältnis über 6 Monate ging , ging ich übers Arbeitsgericht und bekam recht . Den Job bekam ich nicht zurück , da es so gedreht wurde , das es nur ein befristetes Arbeitsverhältnis war . Wurde mir zwar nie mitgeteilt , aber Lohn mußten sie nachzahlen .

Wir wohnen auch in einer Region , wo man nicht sofort einen Job an der Kasse findet . Und wenn man einen findet , ist es hier üblich z. B. vor der Gartenzeit oder vor dem Weihnachtsgeschäft Aushilfen einzustellen , wenn dann die Umsätze wieder schwächer werden , ist man ganz schnell wieder draußen .

L.G.

Anja

Nachtrag :

Von Netto hört man wohl überall nur schlechtes , kein Wunder das dort oft Personal gesucht wird . In manchen Märkten darf man stundenlang nicht aufs Klo und an der Kasse nichtmal einen Schluck Wasser trinken , alles schon erlebt .

Kaufland fragt ob man zufrieden war , ich mußte wie schon geschrieben in einem Markt fragen ob das alles war , oder haben sie eine Kundenkarte oder eine Paybackkarte , oder die Frage nach der PLZ ...
Davon sind so viele Kunden genervt und auch der Kassiererin macht es keinen Spaß , ist aber Pflicht .

weiteren Kommentar laden

Hier bei unserem Kaufland haben die Einkaufswagen Nummern, die die Kassiererin vor dem Kassiervorgang eintippt.

Kennst du das??

Wenn ja, welchen Sinn hat das??

Wir haben da schon so oft rumgerätselt.... und die Kassiererinnen wissen das angeblich nicht.

Hallo,

dadurch sind die Kassiererinnen gezwungen unten in den Wagen zu schauen (könnte ja was geklaut werden ;-) unten im Wagen)

Ich arbeite übrigens nicht bei kaufland ;-)

Grüße bw

Hallo,

es gibt aber Kassiererinnen , die sich die Wagennummer vom Kunden ansagen lassen , nicht alle stehen dafür auf , schon erlebt bei Kaufland .

Gruß Anja

weitere 3 Kommentare laden

Puh, ich würde auch ähnlich "nervös" sein wie du!

Ich habe mal im Lidl gearbeitet, 1,5 Jahre sogar...
Dann war die Hand "kaputt" kein Witz. Liegt aber mit an meinem Handgelenk selbst. Die Drehbewegung beim Scannen hat immer Entzündungen verursacht, also gab es dann keine Vertragsverlängerung (waren Zeitverträge immer) mehr (in beiderseitigem Einvernehmen sozusagen).

Ich habe auch mal Testkäufe in einem anderen Laden machen "müssen", habe mir ehrlich gesagt erst nichts dabei gedacht...bis anschließend jemand gekündigt wurde. Ich war wohl die dritte Testkäuferin bei ihr und sie hat bei allen dreien wohl etliche Waren nicht kassiert...
Danach habe ich auch nie wieder so einen Testkauf gemacht.

Und jetzt mal wegen dem vergessenen Satz:
Bei uns fragen sie Kassiererinnen im Kaufland immer, ob man alles bekommen hat!
Vorgestern habe ich dort den MONATSEINKAUF gemacht, mir fielen die Sachen oben fast aus dem Wagen wieder raus und die arme Frau muss fragen, ob ich alles bekommen habe...ich hätte beinahe geantwortet mit: NEIN, weil der Einkaufswagen zu klein war...
Aber ich habe es gelassen...habe nur freundlich Ja gesagt und im Inneren war ich mehr als froh, dass ich die Kassenzeit hinter mir habe und es mich hoffentlich nicht so schnell wieder an eine Scankasse "zieht"...

Drücke dir die Daumen, das es harmlos abläuft!

LG redhex

Ach ja,
ist es im Kaufland auch so, dass ihr eine bestimmte Kassiergeschwindigkeit haben sollt?

Bei uns musste man eine bestimmte Menge an Artikeln in der Minute scannen...
Mir wurde bei der Einarbeitung damals gesagt, dass man da dann nicht arbeiten kann, wenn man nicht schnell genug scannt.
Deswegen kam ich auch oft in Konflikt mit Kunden...bitte machen sie langsamer...und der letzte in der Schlange an der Kasse schrie: Geht es nicht schneller?!

LG redhex

Hallo,
ist ja interessant, was Ihr alles sagen müsst an der Kasse. Hatte mich schon manchmal gewundert, dass ich extra danach gefragt wurde, ob alles o.k. ist. Wenn ich dann mal irgendetwas hatte, was nicht o.k. war (z.B. Angebote sind überhaupt nicht da), war das den Kassiererinnen ziemlich egal. Jetzt versteh ich warum, denen ging es nur darum, ihren Spruch runterzuleiern.

Ganz nett finde ich allerdings, wenn ich beim EC-Karten-Bezahlen mit meinem Namen angesprochen werde!

Was mir in letzter Zeit aufgefallen ist: Beim C & A bekommt man neuerdings immer die Tüte mit der Ware in die Hand gedrückt mit dem Satz: Vielen Dank für Ihren Einkauf bei C & A. Ich finde das soooo dämlich! Vielen Dank für Ihren Einkauf fände ich ja noch o. k., aber dieser Zusatz: bei C & A! Das klingt total runtergeleiert und ich komme mir total doof dabei vor!

urbani

Top Diskussionen anzeigen