Umfrage: Reicht das Einkommen ???

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben. Mich würde interessieren wieviel Geld ihr für wieviel Personen im Monat zur Verfügung habt???

Wir haben derzeit für 4 Personen ein Gesamteinkommen von 2030 Euro. Davon müssen wir dann noch alles bezahlen (Miete, Strom, Telefon, Handy, Auto, Essen, Hygiene, Sportverein, Versicherungen etc.)
Große Sprünge sind da einfach nicht drin! Wie sieht das bei euch aus?? Reicht das Familieneinkommen??

Gruß Nina

P.S.: Und ab nächsten Monat sind wir dann zu fünft und bekommen nur den Elterngeldmindestsatz und ich bekomme kein Mutterschaftsgeld, da ich Hausfrau bin !

Das hängt davon ab, wo ihr wohnt, wegen der Höhe der Miete. Falls ihr in einer Großstadt, Berlin oder München oder so wohnt, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass es reicht.

Wir wohnen in einer Kleinstadt, und haben etwa genausoviel, sind auch zu viert, und es reicht um zu Leben, ohne große Sprünge oder Urlaub oder kaputte Waschmaschine o.ä. Deshalb such ich jetzt auch dringend nen Job, den widerum bekommt man in ner Kleinstadt schwieriger (dafür halt billigere Miete...)

LG und alles Gute für das 5.....

PS: Habt ihr euch da größeres Auto gekauft? Mit einem "normalen" PKW geht es doch gar nicht mit 3 Kindersitzen und 2 Erwachsenen... Überlegen nämlich auch, noch ein Baby zu bekommen, aber wie gesagt, fängt ja beim Auto an...

Nein, Gott sei Dank brauchten wir kein neues Auto, denn die Große ist schon 10 Jahre alt und auch schon knapp 150 cm groß, d.h. sie braucht keinen Kindersitz mehr und kann prima zwischen den beiden kleinen sitzen!!!

Gruß Nina

Hallo,

unsere Einkünfte würde ich hier gar nicht offen legen. Wir kommen aber gut aus. Mein Mann arbeitet und ich habe eine halbe Stelle. Wir haben nur ein Kind.
Mich würde wohl interessieren warum Ihr ein weiteres Kind bekommt wo es doch so schon knapp ist?

LG Z.

Hallo
Unser Einkommen gebe ich nicht preis, geht ja keinen was an.

Wir sind zu dritt, gehen beide voll arbeiten (mein freund in schichten). Nach abzug aller fixkosten bleibt noch genug zum leben übrig, sodass auch kleine wünsche zwischendurch erfüllt werden können oder was aufs sparkonto kommt.

Is nich böse gemeint, aber überlegt man nicht vorher, obs mit 5 personen vlt. knapp werden könnte?

LG
susanne

Wir wohnen in Essen, sind zu dritt und haben ca.1200 Euro um alles zu bezahlen. Wir kommen hin und gönnen uns öfter auch mal was. Und monatlich schaffen wir es 50 Euro zu sparen.

die miete geht auch ab von den 1200? oder nicht?

wow, wie macht ihr das?

habe angst das dies auch bei uns bald so sein wird.

lg
jade

Naja was wir genau an Einkommen jetzt haben sage ich nicht

aber ich sage mal so: nachdem wir alles bezahlt haben (Miete inkl. aller NK für das Haus, alle Fixkosten wie Sprit für 2 Autos, Hygiene, Versicherungen, Telekom und Co und Essen + Trinken) haben wir jeden Monat gute 500€ übrig mit denen wir quasi frei verfügen können.

Es sah auch mal anders bei uns aus aber mein Mann bekam gleich nach seinem Studium Arbeit.

Aber ich sage mal so: wir sind zu 3 (noch, ab September zu 4.) haben 2 Katzen ein schuckeliges Häuschen zur Miete und unser Einkommen reicht vollkommen aus

Alexa

Auch ich möchte unser Einkommen nicht offenlegen.

Soviel sei gesagt, nach Abzug aller Ausgaben, außer Einkauf in jeglicher Art und Weise, haben wir knapp 600 Euro für einen 3 Personen Haushalt.

Da ist außer dem erwähnten Einkauf nicht mehr wirklich viel drin...

Sicherlich ist es aber abhängig davon, wo man lebt.
Ich denke, so pauschal kann man das nicht sagen.

Warum fragst Du eigentlich?

LG Chmie

Hallo Nina,

wir haben momentan folgende Einkünfte:

Gehalt mein Mann zwischen 3.000 € und 3.700 €
mein Elterngeld 1.000 €
mein Schreibbüro zwischen 200 € und 1.000 €

Es reicht nie...

Andrea

Hallo!

Wir sind 3 Personen und koennen ca. 1 Drittel unseres Einkommens jeden Monat sparen (Konto vom Baby und unser Sparkonto). Wir kommen also gut klar. Aber wenn man dann irgendwann mal 2 Kinder in Kindergartenalter hat, dann dann sieht es finanziell sicherlich wieder etwas anders aus.

LG

Biene

Ich bin immer ehrlich beeindruckt, mit wie wenig Geld hier manche auskommen. Wir zahlen alleine knapp 1.200,- EUR Miete (warm) im Monat für eine 4 Zimmer Wohnung (110qm Altbau) in der Kölner Innenstadt. Und die Wohnung ist für ihre Lage günstig! Ab (hoffentlich) nächster Woche sind wir zu dritt. Statt meines Einkommens gibt`s dann bald Elterngeld (aber den Höchstsatz von 1.800,- EUR) und das Einkommen meines Mannes (3.500,- EUR) plus Kindergeld - also 5.454,- EUR. Davon kann man sehr gut leben. Aber eine Erfahrung haben wir gemacht: je mehr man verdient, um so mehr steigen die Ansprüche und man glaubt, mit weniger gar nicht mehr auskommen zu können.

Grüße, das teufelchen

Also bei uns reicht das Geld leider hinten und vorne nicht. Mein Freund verdient im Durchschnitt 1500€ und ich 1200€. Sein Konto dient allein zum Decken unserer Rechnungen und mein Konto bzw Gehalt dient zu Leben. Das heißt Benzin, Zigaretten, Essen und ein Teil meiner Rechnungen. Hoffe, dass sich das im Laufe der zeit noch einpegelt, wenn ein paar Kreditraten wegfallen...

Hallo Nina,

also ich finde, es ist Ansichtssache, ob man viel bzw. wenig Geld zur Verfügung hat.
Es kommt ganz darauf an, welche Angewohnheiten man an den Tag legt.
Manche haben verhältnismäßig viel Geld zur Verfügung und es reicht hinten und vorne nicht, manch andere haben bei weitem weniger Geld zur Verfügung und das Geld reicht locker und man kann noch etwas zur Seite schaffen.
Es kommt ganz darauf an, wie man lebt, welche Abzüge man hat u.s.w.
Bei uns sieht es zur Zeit auch nicht mehr so rosig aus, wie es mal war. Nach allen Abzügen wie Haus, sämtliche Nebenkosten, Auto, Versicherungen, Sparkonto, Telefon, Kindergarten, Verein...usw. bleiben uns gerade mal ca 1100 Euro im Monat zum Leben (2 Erwachsene und 2 Kinder). Davon muss Benzin, Kleidung, Hygieneartikel und Lebensmittel bezahlt werden. Aber gut, mit einigen Sparmaßnahmen kommt man eigentlich gut hin.
Sicher wünscht man sich mal dies mal das, was dann einfach nicht drin ist (bzw. man erst darauf sparen muss). Aber letztendlich muss ich sagen, hätten wir mehr Geld zur Verfügung, würde es auch "nur" gerade mal reichen. Man stellt dann mehr Ansprüche.

Also mach Dir keinen Kopf. Ihr schafft das schon.

Alles Liebe,
Anka

Hallo Nina,

wir sind 2 Erwachsene und 4 Kinder und haben monatlich im Durchschnitt folgende Einnahmen: Gehalt mein Mann ca. 1450,- netto, Kindergeld 641,-, Wohngeld 240,-, Kinderzuschlag im Schnitt 420,-Euro, Erziehungsgeld noch ein halbes Jahr 300,- . Wir zahlen 720 Euro Warmmiete, dazu Autoversicherung für 1 Auto, 2 Allzweckkreditraten (Altlasten) und noch viele diverse andere Ausgaben,die sich so läppern. Zum Leben bleiben zwischen 1000 und 1100 Euro. Es reicht zum Leben, aber halt auch nicht für große Sprünge wie mal in nen Freizeitpark, Urlaub, shoppen etc., was bei anderen "normal" ist. Unser Auto ist zum Glück abbezahlt. Na ja, aber trotzdem will ich mich nicht beschweren. Wenn die Darlehen in 3 Jahren wegsind, gehts uns wieder besser.

LG Vonny

Top Diskussionen anzeigen