Monatl. Nebenkosten bei Eigentum - alles drin?

Hallo,

wir hatten letzte Woche ein Gespräch mit unserem Bausparberater und wir sind dann mal eine Berechnung für Eigentum durchgegangen. Er hat für die Nebenkosten einer ETW 2,00 €/qm angesetzt. Ist da ALLES mit drin (Strom, Heizung, Vers., Grundsteuer, Schornsteinfeger, Müll) oder muss man da noch was extra draufrechnen?

Würde man bei einem Reihenhaus auch nur 2,00€/qm ansetzen?

LG
anastacia

1

naja, sicher ist das kostenverhältnis beim eigentum etwas anders als bei miete, dennoch würde ich meinen dass 2,00€ nicht genügen. schau mal im internet in den mietspiegel eurer region. bei uns - und ich bin ein ossi ;-) liegen die NK pro m² derzeit bei gut 2,50 im schnitt. (Ohne Strom!!!!!!)Ich lebe echt sparsam und komme da schon ran....

in einer mietwohnung muss ich in den nebenkosten auch keine rücklagen für instandhaltung beachten...ich würde die 2€ nochmal überdenken.

2

Das kommt darauf an.
Wir zahlen 315 Euro Hausgeld (erhöht sich jetzt auf 340 Euro).
Darin enthalten sind: Verwalterkosten und Rücklagen für Reperaturen und Heizöl.

Bei einem Eigenheim fallen die Verwalterkosten ja weg.
Das hat man, soweit ich weiss, nur bei einer ETW.

Strom und Müllgebühren zahlen wir noch extra.
Das sind 65 Euro Strom/Monat und 40 Euro Müll/Monat.

Kommen wir also auf Nebenkosten von 445 Euro (mit dem erhöhten Hausgeld).

Teilt man das durch unsere Quadratmeterzahl (110) komme ich auf etwa 4 Euro/qm.

Also wäre bei uns bei 2 Euro nicht alles mit drin..

LG Mannu

3

Hi

ich kann mir ehrlich gesagt auchnicht vorstellen das 2Euro pro Quadratmeter passt.

Wir wohnen auf dem Land, wo es echt günstig ist un dmit allen Versichrungen, Müll, Gas, Strom etc. haben wir ca. 4-5 Euro

LG Marion


Ach ja 4Personen Haushalt.


4

Das hängt doch stark vom zu erwerbenden Eigentum ab:
Passivhaus - 2€ zu viel, da kaum Heizkosten
50er Jahre ungedämmt - 2€ viel zu wenig.

5

Wenn es kein Passivhaus ist, dann kommst Du damit absolut nicht klar.Da hat der Berater ja eine nette Rechnung aufgemacht.

7

Es ging um kein bestimmtes Objekt.

6

Hallo,
wir haben ein Reihenmittelhaus (140 qm + Keller) und leben ziemlich sparsam. Wir zahlen monatlich ca. 200 Euro an Nebenkosten. Da drin sind enthalten: Strom, Wärme, Frischwasser und Abwasser, Müll, Grundsteuer, Gebäudeversicherung. Also bei uns sind es sogar noch unter 2 €/qm. Wir heizen mit Fernwärme. Vielleicht ist es deshalb auch so günstig.

Hinzu kommt bei einem Haus natürlich noch Rücklagen. Die sparen wir auf einen Bausparvertrag, aber das hat ja nichts mit den Nebenkosten zu tun. Ich will einfach schneller schuldenfrei sein und etwas Geld haben, falls mal was kaputtgeht.

urbani

8

hallo!

wir haben 170 qm wohnfläche

also wir zahlen monatl.
46,20 euro strom
69,30 euro heizung (letztes jahr hatten wir eine gutschrift von 140 euro - monatl. wurde nicht runtergesetzt, weils einfach nur ein milder winter war)
ca. 40 euro für gemeinde (kanal, müll, grundsteuer..)
- kein rauchfangkehrer, wegen fernwärme

39,20 euro für die versicherung

inkl. versicherung also 195 euro im monat, das sind bei uns 1,15 Euro/m²

wir haben ein niedrigenergiehaus!

lg
Claudia

Top Diskussionen anzeigen