JA hat auf falsches Konto überwiesen... Geld weg?

Hallo,

ich brauche mal bitte Hilfe von denen hier die sich gut mit den Ämtern auskennen.

Ich habe UHV beantragt, neu weil ich umgezogen bin. Die haben nicht auf das Konto überwiesen das ich in den Anträgen angegeben habe, sondern an ein altes Konto, das nicht mehr da ist, aber wohl irgendwie noch in deren Unterlagen schlummerte.

Da die Bank noch Geld von mir zu bekommen hatte, haben die nun ca. 3 Monate UHV einkassiert. Wegen der sorry Schlamperei der Behörde. Denen ausser: Ach das tut mir leid, wir müssen mal sehen... nix einfällt. Wie sieht das denn rechtlich aus?

Die Bank kriegt noch eine gewisse Summe von mir, aber das ist strittig und Unterhalt können die normalerweise gar nicht behalten...

Bin ich sauer...

Danke schon mal...
Grüsse Kunstfrau

Was meinst du mit "das nicht mehr da ist"???

Existiert das Konto noch oder nicht?
Wenn nicht, wird das Geld automatisch zurückgebucht.

LG

Hallo,
also das ist das seltsame, das Konto wurde mir gekündigt, wg. der Streiterei mit der Bank. Aber das Geld ging nicht zurück... auch nicht auf Rückbuchungsersuchen des JA... allerdings doch ein Teil ging ans JA zurück und die `*..* haben es doch prombt wieder auf das Konto gebucht...

Wenn das Konto nicht mehr existiert, kann die Bank das Geld nicht einbehalten haben. Das Geld ist dann zurück zur UV-Kasse gegangen.

Wenn das Konto noch existiert, es aber im Minus ist (die Bank bekommt ja noch Geld von dir), dann freu dich doch, dass das Konto durch diese Zahlungen ausgeglichen wird.

Gruß Lena

"Die Bank kriegt noch eine gewisse Summe von mir, aber das ist strittig (...)"

Wie kann es strittig sein, ob/dass die Bank noch Geld von dir zu bekommen hat...magst du das mal näher erläutern? Um welche "Verbindlichkeiten" handelt es sich dabei und hat die Bank bereits das Mahnverfahren eröffnet bzw schon einen Titel gegen dich erwirkt?

Zum Rest kann ich dir leider gar nix sagen...vielleicht wendest du dich mal an ein Rechtsforum (z.B. www.recht.de). Dort im entsprechenden Unterforum posten und das Problem "allgemein" (also so, als würde es jemand anderen betreffen) schildern...ansonsten gibt's Probleme mit den NUB's und du bekommst evtl keine Antworten.

Hallo Kunstfrau,

normalerweise werden Beträge nicht gebucht, wenn sie auf einem wirklich falschen Konto landen. Z.B. Frau Maier soll Geld bekommen und es wird eine falsche Kontonummer angegeben, die zu Herr Soundso gehört, wird das Geld sofort zurückgebucht, weil Kontonummer und Name zusammenpassen müssen.

In deinem Fall ist es ja anders: es ist ein Konto. das dir gehört. Deshalb hast du da wohl rechtlich wenig Chancen. Dass die Bank, bei der du noch Schulden hast (ob strittig oder nicht, interessiert die Bank normal wenig), das Geld einbehält ist wohl der normale Gang. Der Bank ist ja im Endeffekt egal, wo das Geld herkommt. Ob das bei Unterhalt anders aussieht, weiß ich nicht. Vielleicht solltest du mal ein Gespräch mit der alten Bank führen, dass auch das strittige Thema diskutiert werden kann. Das kann ja kein Zustand sein, wenn du nicht weißt, wo du dran bist.

Wie hast du das überhaupt gemacht? Du hast Schulden bei der einen Bank und "schließt" dein Konto, um bei einer neuen Bank ein Konto zu eröffnen? Geht das so einfach? Gibt es da keine Schufa-Einträge?

LG
Susanne

Hi,

nein so einfach ist das alles nicht, aber ich möchte hier auch nicht wegen einer Frage meine ganze private Situation offenlegen.

Fakt ist einfach: Das JA hat nicht das angegebene Konto benutzt. Die haben 2 mal sogar geschlampt und ich renne jetzt dem Geld hinterher.

Ich will einfach wissen ob ich Mittel und Wege hab, es mir wieder zu holen. Es ist ja auch rechtlich nicht meins, sondern das meiner Kinder.

Das macht mich einfach sauer, wenn die hier was wollen, dann sind sie schnell, tagesmutterzuschuss nur ebenmal den Mindesbetrag, aber wenn sie Fehler machen: Oh das tut mir leid, ja da kann ich nichts machen....

Ich werde mich mal beim Amtsleiter kundig machen, wir jeden auch nicht über 125 €, dann würde ich gar keinen Aufstand machen.

Danke und Grüsse
kunstfrau

Entschuldige, Schlamperei hin oder her. Tatsache ist doch, dass das Geld bei Dir angekommen ist. Dass das Konto nicht gedeckt war, ist doch nicht die Schuld des JA....

Gruß,

phoe-nix

weitere 6 Kommentare laden

Hallo "Kunstfrau",

Du hast drei Monate keinen UHV erhalten und merkst das erst jetzt?????

LG, Andrea

Vielleicht rennt sie schon 3 Monate hinterher?...Solch einen Irrsinn gibt es leider viel zu oft.

sie hatte es erst neu beantragt - und Amtsmühlen mahlen bekanntlich sehr langsam - wird sicher eine Nachzahlung gewesen sein für die drei Monate...

LG Serval

weitere 4 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen