woran erkennt man denn reich mittelschicht asis!!!

huhu hab eben im forum gelesen von wegen reiche leute arme leute mittelschicht leute oder sogar asis(najaut das weiss ich selber was das für leute sind) aber wenn eine familie mehr einkommen hat wie eine harz 4 familie aber im gleichen rahmen leben ist das nun mittelschicht oder unterschicht ?? verstehe die ganzen vorurteile net

1

"einkommen hat wie eine harz 4 familie aber im gleichen rahmen leben ist das nun mittelschicht oder unterschicht "



das ist dann die untere Mittelschicht;-)

2

sie hat geschrieben: " MEHR einkommen hat ...."

3

also was assis sind, kann ich dir sagen:

22 jahre alt, arbeitslos - hartz IV, keine ausbildung, 3 (verwahrloste) kinder, stinkendfaul, rauchen wie ein schlot, fettige haare, wohnzustände unter aller sau....

ja also so würde ich einen "assi" beschreiben. :-)

hab den beitrag von vorhin nicht gelesen, kann also sein, dass ich völlig am thema vorbeischreibe. ;-)

lg,
ina

5

Und wenn einer dieser Faktoren ausscheidet? :-p

6

naja meistens passt das schon #schwitz

weitere Kommentare laden
4

Also,

ob man reich ist oder arm oder aber der Mittelschicht angehört, dass hängt vom Einkommen ab. Und von der persönlichen Vorstellung, ab wann man das Einkommen als zu wenig, ausreichend oder mehr als genug empfindet.
Wärend asozial den sozialen Status bezeichnet.

Vorurteile entstehen schnell, gerade hier im Forum, da man nicht den ganzen Menschen kennen lernt, sondern nur einen kleinen Teil.
Wenn man z.b. ein Posting mit Rechtschreibfehlern, ohne Satzzeichen, ohne Beachtung von Groß- und Kleinschreibung und voller grammatikalischer Fehler liest, entsteht das Vorurteil, der Verfasser wäre nicht besonders gebildet, gehört also ergo sicher nicht zur Oberschicht. (Will dir natürlich nichts unterstellen.)

LG

20

Hallo,
beim Lesen deines Beitrages war mein Gedanke: Studentin oder ehemalige Studentin? Ein Blick auf deine VK hat das ja bestätigt. :-)
LG

21

Ertappt #schein
Zu meiner Schande musste ich gerade feststellen, dass mein Beitrag zwei Rechtschreibfehler aufweist. Naja, passiert, besonders mit Baby auf dem Arm. #hicks

LG

weiteren Kommentar laden
7

Asozial beschreibt wie eine Vorschreiberin schon bemerkte den sozialen Status. Menschen, die sich nur um sich selbst kümmern, ihre Kinder materiell oder emotional (oder im schlimmsten Fall beides) verwahrlosen lassen und deren Denken nur um den eigenen Vorteil kreist. Das ist für mich asozial.

Reich kann man leicht am Kontostand ablesen. Das sind die Menschen, die sich keine Sorgen mehr um ihre Zukunft machen müssen.

Arm sind Menschen, die kein Geld haben um sich Essen und Unterkunft zu sichern. In Deutschland also nur möglich, wenn man sein weniges Geld lieber anders verschleudert als sinnvoll einzusetzen, denn selbst als Alg 2 Empfänger kann man leben.

Mittelschicht ist der ganze Rest dazwischen, von unterer Mittelschicht bis zur gehobenen.

10

wo haste das denn gelesen?alles verpass ich hier.

11

Vielleicht solltest Du auch mal was anderes lesen und dich nicht nur an Beiträgen erfreuen.
So eine Zeitung oder ein Duden wirkt da manchmal schon ware wunder.Da ist alles genau beschrieben.
Bei uns gibt es extra Kindgerechte Seiten die das erklären tut.:-p

12

schenkelklopfer:-p

#pro


#herzlich pearli

weitere Kommentare laden
19

Hallo,
zum einen anhand des Einkommens und zum anderen aber auch anhand der sogenannten Verwirklichungschancen (also bspw. (Aus)Bildungsstand). Das heißt konkret: Ein Student oder Auszubildender, der teilweise sogar weniger Geld als ein ALG 2 - Empfänger zur Verfügung hat, zählt nicht automatisch als arm. Auch nicht unbedingt jemand, der arbeitslos geworden ist, aber gute Chancen hat, schnell wieder einen Job zu bekommen.
Allerdings wäre ich mit den Begriffen vorsichtig, vor allem Asozial!

LG Annika

Top Diskussionen anzeigen