Hilfe !! Schwanger und werde arbeitslos ! Was steht mir zu ??

Hallo ihr Lieben

Heute muss ich euch mal was anderes fragen, was mich im Moment sehr belastet

Meine Firma schließt den kompletten Standort und dem ich arbeite und somit werde ich ab 01.04. arbeitslos. Auch meine SSW ändert daran nichts, da ich nicht mehr weiter beschäftigt werden kann.
Nun ist es so, das laut FA mein Mutterschutz am 20.7 beginnt und ET der 1.9 sein soll.
Von April bis zum Mutterschutz beziehe ich Arbeitslosengeld, falls ich nicht gesperrt werde. Das kann laut Amt nämlich möglich sein, da uns ein Aufhebungsvertrag gegeben wurde und erst später danach die Kündigung. Allein darüber könnte ich nur :-[ Nicht nur das ich meinen Job verliere ist ärgerlich, was hätte ich denn dagegen tun können. Wenn die Firma schließt dann ist das so. Und als Dank bekomme ich vielleicht ne Sperre von drei Monaten.
Wenn das der Fall ist, was mach ich dann drei Monate ohne Geld. Wie müssen ja auch Babyausstattung kaufen #kratz Kriegt man dann in dem Fall Hilfe vom Sozialamt ?

Tja und wie geht es dann im Mutterschutz weiter ? Wer zahlt mir mein Mutterschutzgeld und wie hoch ist das ? Dachte das kommt auch vom Amt, aber die sagen nein.
Und mein Elterngeld, das rechnet sich dann ja nur auf mein letztes Einkommen und die Arbeitslosenzeit wird nicht mit gerechnet, oder ?

Die Frage ist dann auch, was passiert nach dem einen Jahr Elterngeld. Nehme ich dann mein restliches Arbeitslosengeld, stehe ich auch dem Arbeitsmarkt zu Verfügung. Bleibe ich noch ein Jahr zu Hause, kriege ich gar kein Geld, auser dem Kindergeld.

Ohmann ist das alles schwierig und ich habe so Angst plötzlich ohne Geld da zu stehen.
Sind das die Hormone, aber irgendwie hab ich kaum geschlafen und bin nur noch in Sorge #schmoll

Tut mir leid das das so ein langer Text wurde. Aber ich weiß hier sind viele die mir helfen können und für mich da sind
#danke
Jeanine

1

Hallo, hast Du den Aufhebungsvertrag unterschrieben? Wenn nicht dann solltest Du das nicht tun! Wenn Sie Dir kündigen, dann sollen sie Dir richtig kündigen.

Dein Elterngeld wird von Deinem Gehalt der letzten 12 Monate berechnet.

Liebe Grüsse und ganz viel Kraft!

2

Hallo

Ja, das hab ich und mit mir 120 Kollegen.
Warum, weil der Betriebsrat und auch Verdi dabei saß und meinte, es würde keine Sperre eintreten.
Darauf haben wir uns alle verlassen und auch mehrmals nachgefragt ob das denn auch wirklich so ist.
Es wurde uns mehrmals gesagt, es wird keine Sperrung geben, da ja aus betrieblichen Gründen gekündigt wird und es keine Weiterbeschäftigung gibt.

Tja, anscheinend wurden wir hier alle angeschmiert und sind nun die Dummen :-[

LG, Jeanine

3

guten morgen

das hört sich fast nach meiner situation an, nur das mir gekündigt wurde, weil ich dringends die mandeln entfernt kriegen musste sonst wäre ich höchstwahrscheinlich dran gestorben, das war dann der dank das ich einmal an meine gesundheit gedacht habe :-[

also zu dir: das mit der sperre kann ich dir nicht sagen, da kenn ich mich wirklich nicht aus, aber zum thema mutterschutz, das bekommst du von deiner krankenkasse bezahlt in höhe deines bis dahin bezogenen arbeitslosengeldes. und das arbeitsamt streicht dich zum beginn des muschu aus seiner liste (mir fällt grad kein anderes wort mehr ein).
zum elterngeld: da werden die monate in denen du arbeitslos warst als 0 gerechnet, aber denke du bekommst bestimmt mehr als den minimalbetrag von 300 euro monatlich. hab das mal bei mir ausgerechnet, hab nur ein halbes jahr wo ich noch gearbeitet habe und würde glaub 100 mehr kriegen. wir haben das jetzt so gemacht das wir uns das über zwei jahre bezahlen lassen, ist zwar dann nur die hälfte jeden monat, aber dafür haben wir für zwei jahre dieses geld (ausser kindergeld) sicher, weil ich auch die ersten zwei jahre zuhause bleiben will. du kannst auch mal bei der kindergeldkasse (gehört normal zum arbeitsamt) einen kinderzuschlag beantragen, den kannst du beantragen wenn euer geld für euch, aber nicht für den unterhalt des kindes reicht. beantragen kann man ja mal, mehr als ablehnen können sie ja nicht.

hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen, lass den kopf nicht hängen, auch wenn wir eine bescheidene situation haben, wir kriegen unsere kinder auch gross #liebdrueck

lg steffi und würmchen et -27

4

Hallo Steffi

Lieben Dank für deine Antwort
Bin im Moment so aufgewühlt und da tut es echt gut sich auszutauschen.
Mich ärgert das alles so, nicht nur den Job zu verlieren, sondern das man hinterher auch noch der Depp ist :-[

Aber du hast recht, ich darf den Kopf nicht hängen lassen. Hauptsache die Kinder sind gesund

#liebdrueck und auch für dich alles Gute
Jeanine

6

huhu jeanine

kann dir da voll nachfühlen, war zu der zeit auch voll aufgewühlt, erst die kündigung, dann diese scheiss op, mit meinem mann zusammengezogen und auf einmal ein positiver test in der hand #schock aber das geht vorbei.

klar ist man immer der dumme, das ist leider heutzutage so, man wird nur noch verarscht und lob kann man sich selber geben, tolle mitarbeitermotivation :-[

falls du dich mal auskotzen willst, kannst mich gern über vk anschreiben, hab immer ein offenes ohr bzw auge ;-)

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

hast Du Dich bereits arbeitslos gemeldet? Das kommt als erstes. Dann rufe mal bei Pro Familia an und lass Dir dort nen Termin geben. Da kannst Du auch noch Hilfe beantragen, ab der 15. SSW. Da sich die Berechnung des Antrages immer etwas hinzieht, ist es ratsam das gleich zu tun.
Solltest Du tatsächlich eine Sperre bekommen, wäre das Sozialamt zuständig. Leider weiß ich aus eigener Erfahrung, dass die vom Sozialamt keinen Finger bewegen, wenn die vom Arbeitsamt noch nichts geschickt haben. Deshalb regle das auf jeden Fall JETZT, denn wenn es hart auf hart kommt, fühlt sich von den Ämtern gerade keiner zuständig.


LG Samy

8

Hallo Samy

Danke für deine Antwort
Ja, hatte erst gestern Termin beim Arbeitsamt beim Arbeitsvermittler. Hab denen meine SSW mitgeteilt und somit gleich die Änträge für das Arbeitslosengeld bekomme. Die benötigen aber vom Arbeitgeber auch noch eine Arbeitsbescheinung und die bekomme ich wohl erst Mitte März. Also werde ich die Sachen soweit fertig machen und das fehelende Nachreichen.

Pro Familia habe ich leider keins in der Nähe, habe schon im Internet geschaut. Weiß nicht wie weit die telefonisch helfen können.

Ich will schon sehen das ich jetzt alles regele, bevor es zu spät ist

LG, Jeanine

11

Also hier in Freiburg macht Pro Familia auch 1 Mal die Woche Telefonberatung.
Ansonsten gibt es noch andere Mütterberatungsstellen. Caritas und andere Einrichtungen. Schau mal im Internet, was es in Eurer Nähe gibt.
Auf jeden Fall kannst Du da noch finanzielle Unterstützung bekommen, das hilft für die schwierigste Zeit erst einmal weiter.

Alles Gute für Euch.

LG Samy

weiteren Kommentar laden
7

Hallo kann dir nur raten nehme den Aufhebungsbescheid und die später folgende Kündigung und lege beides bei der Arbeitagentur vor.Kann dir vielleicht helfen.

Hatte auch mal Probleme mit einem bescheidenen AG und der hat auch versucht mich beim Amt schlecht dastehen zu lassen,aber konnte beweisen das er mich so oder so gekündigt hätte,weil er mir vorher eine ungültige Kündigung zugeschickt hatte und danach hat er das Kündigungsschreiben gefälscht weil er in meiner Abwesenheit Arbeitnehmereinverstädnis geschrieben hat,also auch Aufhebungsvertrag.

Hoffe kannst das zu deinen Gunsten klären.

LG juicy72

9

Das hoffe ich auch

Ich danke dir für deine Antwort

LG, Jeanine

10

Hallo Jean08,

da stehen wir ja in fast der gleichen Situation.
Mir wurde diese Woche in der Agentur für Arbeit von der Bearbeiterin meines Antrages mitgeteilt, dass ich keine Nachteile zwischen meinen alten Job und meiner jetzigen Arbeitslosigkeit hätte.
Ich hatte nämlich geäußert, wenn ich von meiner Schwangerschaft gewußt hätte, dann hätte ich ja nicht gekündigt.
Bin aber auch gespannt, wie alles weiter verläuft.
An der Situation kann ich ja nun nichts mehr ändern.

Gruß
hum157

13

ICh weiß schon, man kann nichts daran ändern, wenn das Amt entscheidet ist das so. Nur ärgern tut mich sowas schon sehr.
Da kann man nur hoffen das es beim Amt gut geht und du wirklich keine Benachteilung hast.
Bei mir wird sich wohl erst mit dem Beantragen des Arbeitslosengeldes herausstellen, ob ich ne Sperre kriege oder nicht.
Hängt alles ab wer das bearbeitet und wann ich alle Unterlagen vom Arbeitgeber zusammen habe.
Die machen die Sachen erst Mitte März fertig und erst dann kann ich das Arbeitslosengeld beantragen

LG, Jeanine

12

Hey Jeanine,

sollte diese Firma, bei der du beschäfigt warst mehr als 20 Arbeitnehmer gehabt haben, such dir einenRechtsanwalt für Arbeitsrecht. Die Beratung kostet nichts. Dir müsste eigentlich eine Abfindung zustehen. Du schreibst auch "Meine Firma schließt den kompletten Standort " wenn diese Firma weitere Standorte hat müsen sie Dir dort eine Arbeitsstelle anbieten! Ist der Fahrweg einer Schwangeren nicht zumutbar bekommst du ein BV! Also wehr Dich.

Alles Liebe Alia1

16

Hallo

Hast recht, das werde ich auch machen. ICh haben einen rechtschutz und den schalte ich da ein.
Die anderen beiden Standorte sind in anderen Bundesländern. Ich wohne ja in Bayern/Oberfranken und das eine ist in Krefeld ( soll im Herbst geschlossen werden ) und dann in Magdeburg. Also nichts zum pendeln und ein Umzug ist in meinem Fall auch nicht zumutbar.

Alles Liebe
Jeanine

Top Diskussionen anzeigen