Wie sieht so eine Bewerbung für einen Minijob aus? (für REWE Markt)

Hallo,

gestern las ich in der Zeitung, dass bei REWE Personal gesucht wird und ich bin jetzt dabei mir zu bewerben allerdings komme ich nicht so wirklich weiter bei dem Anschreiben #kratz

Also die Stelle ist geringfügig und als "Ladenhilfe" ausgeschrieben.

Was schreibt man denn da??

Und was für Unterlagen schickt man bei so nem "Minijob"?
Mein altes Schulzeugis oder auch andere Sachen?
Lebenlauf ist mir schon klar, mit Bild usw. wie es halt üblich ist...

Muss dazu sagen, dass ich Mutter eines bald 3 jährigen Kindes bin und nun eisern auf der Suche bin nach einem Job.
Zudem beginne ich im Sommer eine Ausbildung, und es wäre dann einfach perfekt wenn ich noch den Job bekommen würde!

Arbeitet denn hier zufällig jemand bei REWE?

Wäre echt super, wenn mir jemand helfen würde beim Formulieren! :-D

Danke fürs Lesen,

liebe Grüsse

rosinenschnecke, die gerade total am Grübeln ist und nicht weiterkommt, aber ihre Bewerbung unbedingt heute nachmittag noch abgeben möchte... :-)

1

Hast Du schon ein Anschreiben oder fängst Du bei 0 an?

Was hast Du vorher gemacht? Schonmal ein Einzelhandel gearbeitet? Kannst Du heute nachmittag direkt persönlich mit der Filialleitung sprechen oder reichst Du die Bewerbung nur kurz rein?

Die Anforderungen an die Bewerbung sind mit Sicherheit nicht die größten, aber ich an Deiner Stelle würde schon alle wichtigen Nachweise beifügen. Gehe im Bewerbungsanschreiben genau darauf ein, was Du bislang getan hast (wenns der Tätigkeit irgendwo entspricht) oder richte Deinen Fokus darauf, weshalb Du Dich dort bewirbst- mach Werbung für Dich! Warum kannst du das? Warum willst Du das? Welche Fähigkeiten bringst Du mit, warum ist das für den AG wichtig?

Meinen Bewerbern rate ich meistens, eine Liste zu machen- was kann ich? Warum qualifiziert mich das für den Job? Wenn mir eine bestimmte Quali fehlt, wodurch kann ich trotzdem punkten?

Bevor Du das Schreiben aufsetzt würde ich auch so eine Liste machen. Die Formulierungen kommen dann fast von selbst.

LG und viel Erfolg

2

Hallo,

Danke für Deine Antwort!

Nun... ich bin im Erziehungsurlaub, noch bis zum Sommer da ich ja ein kleines Kind habe. Derzeit beziehen mein Mann und ich leider noch ergänzendes Alg2 weil es sonst einfach nicht ausreichen würde da mein Mann noch zu wenig verdient. Aber das soll sich ja ändern und ich bin ja dabei was dafür zu tun...

Es war so schon nicht leicht, mit Kind einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Aber das habe ich geschafft!

Da ich auch aufgrund einer Krankheit nicht grossartig arbeiten konnte, habe ich bislang keine Nachweise über Tätigkeiten. Ist mir ja schon etwas unangenehm aber was soll ich machen...?!

Sollte ich denn das im Lebenslauf erwähnen, dass ich eine Ausbildung (sie ist schulisch) im Sommer beginne?
Sollte ich mein Kind angeben (was ja dann in den KiGa geht)? Habe schon die Erfahrung gemacht, dass man gleich abgewimmelt wird wenn von einem Kind gehört wird.

Worauf soll ich mich denn spezialisieren in dem Anschreiben? Mmhhh ist gar nicht so einfach!!

Dass ich gerne in einem Team arbeite, zuverlässig bin, usw. Und dann, was noch?

Ja, ich wollte heute nachmittag los die Bewerbung abgeben. In der Anzeige steht noch, man soll sich zunächst erstmal schriftlich bei der und der Adresse bewerben...

LG rosinenschnecke.

3

Okay. Wenn Du keinerlei Qualifikation hast, konzentrier Dich auf Deine Fähigkeiten.

Du bist engagiert, Du bringst eine hohe Motivation mit. Dir übertragene Aufgaben erledigst Du schnell, zuverlässig und korrekt. Die Familienphase hat Dich zum Organisationstalent gemacht. Auch in stressigen Situationen behältst Du den Überblick. Du möchtest eine Bereicherung für das Team sein.

Es nutzt Dir nichts, wenn ich Dir vorformuliere. Im Gespräch mußt Du es ebenso wiedergeben können, entspricht Deine Art Dich zu präsentieren nicht Deiner Bewerbung und dem Schreibstil, wirkst Du nicht authentisch. Damit katapultierst Du Dich blitzschnell ins Abseits.

Wird die Ausbildung Dir noch Raum für eine Nebentätigkeit lassen? Wenn nicht, erwähne es nicht. Konzentrier Dich darauf glaubhaft zu vermitteln, dass Du einen Einstieg ins Berufsleben nach der Zeit der Kindeserziehung suchst. Und: füge Schulzeugnisse bei. Wenn Du keine Tätigkeitsnachweise hast, mußt Du versuchen damit zu punkten.

Achte sehr auf Grammatik und Interpunktion und prsentiere saubere, ordentliche Bewerbungsunterlagen, auch wenn es "nur" eine Stelle als Hilfskraft ist. Mach Deine zeitliche Flexibilität deutlich, sofern vorhanden. Rewe hat lange Öffnungszeiten, in welchem Zeitraum kannst Du arbeiten? Stehst Du flexibel zur Verfügung? Wer bertreut das Kind? Kannst Du auf Abruf arbeiten? Das sind alles Dinge, die der AG wissen möchte.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen