Was versteht man unter einer Scheinfirma???

Hallo
der Chef meines Mannes kam heute an und erzählte, sein Steuerberater hat ihm gesagt, dass er als Subunternehmer nicht ein volles Jahr bei einer größeren Firma arbeiten darf, da es sonst als Scheinfirma zählt. Und das ist natürlich strafbar.
Weiß da jemand genaueres darüber?

Gruß
Kruemmel

1

Hallo,

google mal nach Scheinselbständigkeit. Wenn Dein Mann nur für einen Auftraggeber dauerhaft arbeitet, kann ihm die Scheinselbständigkeit unterstellt werden. Da gibt es nur sehr wenige Ausnahmen, wo man vor dieser Unterstellung wegkommt.

Es ist ein sehr komplexes Thema, so dass ich Dir wirklich da mal das Befragen von Google ans Herz legen mag.

Gruss

Mone

3

uups, hatte deine Antwort gar nicht gesehen... #hicks

4

lacht...

erst lässt mich allein rumräumen, dann darf ich nicht mal nen Champus abhaben sondern krieg ne Milchflasche, nu übersiehst Du mich....

Geha... das grenzt ja an seelischer Grausamkeit ;-) gggg

LG

Mone

weitere Kommentare laden
2

Ich würde das eher als Scheinselbstständigkeit bezeichnen.

Schau mal bei Wikipedia.

>>>Eine Scheinselbstständigkeit liegt vor, wenn eine erwerbstätige Person als selbstständiger Unternehmer auftritt, obwohl sie von der Art ihrer Tätigkeit her zu den abhängig Beschäftigten (Arbeitnehmer) zählt.<<<

Top Diskussionen anzeigen