arbeiten am Sonntag

hallo,

hab da mal ne Frage....#kratz

Kenn mich nicht wirklich aus ob es irgendwo gesetzlich verankert ist oder ob es eine freiwillige Leistung ist ...

eine Freundin wird verpflichtet am Sonntag zur Inventur zu kommen,nun fragte ich sie ob sie dann wenigstens einen Zuschlag für Sonntagsarbeit bekommt..

NEIN meinte sie und ist sehr unglücklich darüber da der Sonntag auch der einzigste Tag ist den sie mit ihrer Familie hat.#schmoll

Ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet einen Sonntagszuschuß zu zahlen??
Wenn ja wieviel % sollten es sein??

Vielleicht kann mich da mal jemand aufklären...

#danke
Sabrina

1

Wie steht es denn im Vertrag?

5

auf den Vertrag habe ich Sie nicht angesprochen.
Werd ihr mal sagen das sie da nachschauen soll..

Da muß sie glaub wohl durch.. dachte nur das es vielleicht irgendwie schon geregelt ist..

#danke trotzdem

2

Wenn im Tarif- oder Arbeitsvertrag nichts derartiges vereinbart wurde, kann ein Arbeitnehmer nicht verlangen, dass für Sonn- und Feiertagsarbeit Zuschläge zu zahlen sind. Auch an diesen Tagen ist, wenn nichts anderes vereinbart ist, der normale Stundenlohn zu zahlen, bzw. Freizeitausgleich zu gewähren - je nachdem halt.

7

werd ihr sagen das sie mal im Vertrag schauen soll, ansonsten muß sie da wohl durch..
Darauf bin ich noch net gekommen, aber ich denke da wird sich glaub nix ändern.. Die Arbeitgeber schauen schon das sie es so richten wie sie es brauchen ....

#danke trotzdem

3

Inventur ist 1 x im Jahr!

Da hat sie ja immernoch 51 Sonntage frei.

4

wie nett von Dir #klatsch
wie konnte ich das vergessen......


11

Es gibt auch Firmen, die eine monatliche Inventur vorschreiben.

Oder Burger King zum Beispiel, die machen jeden Abend eine Zwischeninventur.

Zwar nur die Warenbestände, aber immerhin.

Gesetzlich vorgeschrieben ist einmal im Jahr - aber das ist nicht das Maß aller Dinge, ne?

weitere Kommentare laden
6

Hallo Sabrina,

also wenn ich Sonntags arbeite, bekomme ich die Stunden als Freizeitausgleich (also nicht extra bezahlt).

Würde ich sie mir auszahlen lassen, würde ich aber auch keinen Sonntagszuschuss bekommen.

Bei einem Sonntag im Jahr würde ich da allerdings auch nix sagen (bei mir sind es ca. 8 Sonntage im Jahr).

LG
Amelie

8

währe nicht der einzigste..
was mich ärgert ist das sie so schon alles für die Firma tut..
Macht mich ein bisschen traurig das sie einfach kein NEIN über die Lippen bringt..:-(





9

Dann soll sie doch nein sagen. Es gibt bestimmt jemand anderen, der es gerne machen würde.

Meine Frau z.B. arbeitet JEDES 2. WOCHENENDE und an JEDEM 2. FEIERTAG.

weiteren Kommentar laden
13

Einmal Sonntags zur Inventur und die Welt bricht zusammen?

da fällt mir nix mehr ein.

Gruß

Manavgat

14

.......... wer lesen kann ist klar im Vorteil........

#klatsch

15

Bis jetzt hast Du NICHT gepostet, WIEVIELE Sonntage sie arbeitet.

16

Ich arbeite 2 Sonntage im Monat - grundsätzlich. Ohne Zuschlag. Ich weiß nicht, wie das bei deiner Freundin vertraglich geregelt ist, aber von Grund auf muss ein Arbeitgeber kein Sonntagszuschlag zahlen.
Und, ganz ehrlich, ohne jemand angreifen zu wollen, wenn ich als AG von meinen Mitarbeitern verlangen würde, 1 einziges Mal sonntags zu kommen, und einer würde ein Riesenaufstand machen, würde ich mir das merken.
Also, an deiner Freundin ihrer Stelle würde ich es, wenn es nicht ständig vorkommt (mit ständig meine ich mehr als 1 - 2 mal im Jahr) einfach machen und gut is.

LG

Top Diskussionen anzeigen