Wieviel Trinkgeld für Heizungsinstallateur?

Guten Morgen,

bei uns wird eine Pelletsheizung eingebaut, Solarplatten aus Dach, Heizkörper im Obergeschoss samt Verrohrung eingebaut. Natürlich gab es ein paar Patzer: im Bad verbohrt, 2x2cm Löcher in den Fliesen, das Abwasserrohr in der Toilette im Erdgeschoss angebohrt, die ist seit 10 Tagen ausser Betrieb, bei Kernbohrung im Keller alles unter Wasser gesetzt, der Elektriker hat uns ohne Strom sitzen lassen...
2,5 Tage war keiner da wegen anderer Baustellen!

Keine grossen Sachen aber etwas ärgerlich. Die Arbeit ist trotzdem okay, ist ja auch ein Haufen Arbeit. Wieviel Trinkgeld geb ich den Herren denn am Ende ungefähr? Ausser Kaffee wollten sie nichts, hatten ja ihr eigenes Essen dabei.

Vielen Dank für Eure Antworten und noch einen schönen Tag,

Lydia

1

Guten Morgen!

Auch auf die Gefahr hin, dass es nicht die Antwort ist, die Du hören willst:

Warum sollst Du überhaupt Trinkgeld geben?

OK, bei Kellnern ist es üblich. Bei Friseuren von mir aus auch noch (solange es nicht der Meister selbst ist). Aber sonst? Ich geb' ja auch nicht der Bäckereiverkäuferin Trinkgeld, weil Sie die Brötchen eingepackt hat?! Ich hab' in meinem Job (Bankkauffrau) auch nie Trinkgeld bekommen...

Und da ja doch einiges schief gegangen ist bei Euch, würde ich mir das mit dem Trinkgeld erst recht noch überlegen.

Jetzt bin ich mal auf die anderen Antworten gespannt#hicks.

LG, Sandra.

3

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Ich bin ganz Eurer Meinung, mein Lebensgefährte meinte, ich solle dem "Meister" 50€ und dem "Helfer" 30€ geben. Da ist mir echt die Kinnlade runtergefallen aber gesagt hab ich nix.
Uns geht es bestimmt nicht schlecht aber das muss nicht sein. Zumal gerade schon wieder so ein Hansel aufs WC gegangen ist und die Brille natürlich oben gelassen hat.
Habe extra gesagt das im Keller ein WC ist aber da ist es wohl nicht kuschelig genug für den kleinen Mann!.

Na denn, vielen Dank. Ausser einem warmen Händedruck und einem DANKE! gibts nix.

Wahrscheinlich meinte mein Lg, die sollten Trinkgeld bekommen, weil er als Küchenmonteur auch öfter welches bekommt. Das ist aber was anderes, immerhin steht die Küche in 1-2 Tagen und die muckeln hier seit geschlagenen 11 Tagen rum!

Viele Grüsse aus dem eisigen Kärnten

Lydia

2

Ich habe auch keinem der Handwerker Trinkgeld gegeben. Wenn man da anfängt, dann muss man wirklich jedem noch was zahlen, jeder macht seine Arbeit.

Die einzigen, die Trinkgeld bekommen haben, waren die Leute von der Umzugsfirma, sie waren ganz flott und in 2 Stunden mit allem fertig. Da haben wir ca. 70 EUR mehr gegeben.

Gruss. Alla

Top Diskussionen anzeigen