Elterngeld (Maximalbetrag und Nebenjob?)

Hallo,

ich habe folgende Frage:

Es könnte sein, dass ich beim Elterngeld den Maximalbetrag von 1800€ erhalten werde. (habe aber noch keinen Bescheid vom Amt)

Nun hat mich mein Arbeitgeber heute gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, einige Stunden pro Woche zu arbeiten (max. 10)

Wie würde sich das mit dem Elterngeld verhalten? Würde mir das Elterngeld um den Betrag gekürzt werden, den ich dann verdienen würde? Oder bekäme ich diesen zusätzlich zum Elterngeld "on top"?

Vielen Dank und viele Grüsse
Saidy

1

Hallo...

on top wäre toll, aber nicht realitätsentsprechend.
Zuverdienst beim EG kannst Du hier nachlesen und nachrechnen...
http://www.elterngeld.net/elterngeld-erwerbstaetigkeit.html

LG Yvonne

2

Du bekommst Dein Gehalt für beispielsweise 10 Stunden / Woche und das Elterngeld wird neu berechnet: nämlich 67 % vom Differenzbetrag zu Deinem alten durchschnittlichen Nettogehalt.

3

Hallo,

vielen Dank für die schnellen Antworten!

Dann werd ich mir das ganze mal durch den Kopf gehen lassen....und natürlich auch durchrechnen!

LG,
Saidy

4

HI,

beim Maximalbetrag solltest du noch beachten, dass die Differnenz nur bis zu einem fiktiven Einkommen von 2700 Euro netto erstattet wird.

Wenn du also z.B. vor der Geburt 3500 Euro netto hattest, und dann mit 10 std. die Woche 1000 netto hast, bekommst du nur 67% von 2700 -1000 Euro, also 67% von 1700 Euro (entsprich ca. 1139 Euro).

Du hättest dann also ca. 300 Euro mehr (1000 Gehalt + 1139 EG = 2139) als wenn du gar nicht arbeiten würdest (dann ja EG 1800) Euro.

gruss
Julia

Top Diskussionen anzeigen