petzen beim chef

Hallo !

Wir haben eine neue Arbeitskollegin. Sie lobt ständig ihre eigene Arbeit und macht die Arbeit anderer Kolleginnen beim Chef schlecht und verpetzt diese. #schock#bla

Dann gerieten eine Kollegin und ich mit ihr so heftig aneinander, so dass sie um ein Gespräch beim Chef bat.#augen Dieser ist auch grundsätzlich von ihrer Arbeit begeistert, liess sich auch auf ein Gespräch ein, bei dem er unsere gesamte Teamarbeit wertschätzte und lobte und jeden sehr positiv hervorhob und sich bedankte. Auf die Petzerei reagierte er, Gott sei Dank nicht. Überlege mir doch die ganze Zeit, was wäre wenn er nicht so fair wäre. Dann würde ich jetzt ganz schön blöd aus der Wäsche gucken. ....#schwitz

Nun meine Frage, wie geht ihr mit solchen Kollgeginnen um ? Ich würde sie ganz gerne ignoririeren und gar nicht mehr Ernst nehmen (schneiden), was meint ihr ?

Für Tipps wäre ich supere dankbar !#danke

LG Lina

1

Hallo Lina,

ich habe (zum Glueck) keine Erfahrung. Aber tendenziell wuerde ich sagen... Lass sie mal machen. Anscheinend bist du ja nicht allein mit deiner Meinung und dein Chef scheint ja ganz vernuenftig zu sein. Ich denke also, dass sie so nicht lang eure Kollegin bleiben wird... Steh einfach drueber.

LG
Barbara

2

ich würde sagen, dass ihr euch glücklich schätzen könnt, dass ihr so einen vernünftigen chef habt. :-)

prinzipielll würde ich petzten ignorieren aber immer noch höflich - distanziert zur petztenden kollegin sein, denn sonst begibst du dich ja auf ihre ebene und nimmst auch so eine kindergarten-mentalität an.

meine erfahrungen mit petzten beim chef - das geht für den petztenden meistens nach hinten los, weil der chef ist ja auch nicht doof;-), schließlich ist er chef in einer firma und keine "kindergärtnerin" - wenn er wirklich meint, dass etwas icht richtig läuft, wird er schon das gespräch mit den betroffenen parteien suchen.

lg - kitty

3

Hallöchen.
Also im Grunde genommen kannst du da gar nix machen. Wenig Beachtung schenken ABER immer kollegial bleiben. Das ist wichtig, sonst bist du am Ende wieder die Böse.
Und ob dein Chef wirklich so fair ist.... das dachte ich von meinem Chef auch immer.
Hab in dem Betrieb gelernt und war dort insgesamt 8 Jahre in Vollzeit. Es war irgendwie wie ne 2. kleine Familie. Nur 1 Kollegin war immer anders. Die hatte glaub irgendwelche Komplexe. Immer die Schnellste und Beste und Netteste - Natürlich nur VORM Chef. Kaum war der weg, war sie eine Rauchen.
Hat auch immer hinten irgendwelche Märchen erzählt und uns anderen als Looser hingestellt.
Ich hab das tatsächlich und ohne Witz 2 ganze Jahre nicht mitgekriegt. Ganz schön blöd von mir.
Naja das Ende vom Lied, als ich schwanger wurde (vor 3 1/2 Jahren) ließ mich diese Kollegin ganz schön spüren, wer hier den Chef in der Hand hat.
Der hat sich auch prompt gegen mich verschworen.
Und ich dachte wirklich immer er ist ein absoluter super Chef. Nix da.
Nun wollte ich eigentlich am 1.1.08 zurück in den Betrieb (die doofe Kollegin ist da dann in MuSchutz), aber ich werde schon mit Kündigung bedroht.
Er weiß noch nicht das ich wieder Schwanger bin.

Aber nur soviel zum Thema fairer Chef. Für die zählt nur der Betrieb und sonst nix. Alles andere gibts nur sehr selten. Leider.

LG Schnugge05

4

Ohweia. Hört sich genauso an wie bei mir. Ich habe auch so eine Kollegin (die aber zum Glück für einen anderen Chef, dennoch im gleichen Bürozimmer wie ich) arbeitet!!! Sie petzt, sie lügt und mobbt. Als ich krank war, rannte sie zu MEINEM Chef und behauptete bei ihm, ich würde blau machen. Natürlich bekam ich einen riesen Ärger. Mittlerweile halte ich es so, dass ich sie die meiste Zeit "schneide". Solchen Leuten geht förmlich die Hutschnur hoch, wenn man einen kompletten Tag kein Wort mit ihnen redet. Privates erzähle ich grundsätzlich nicht mehr. Bzw. ab und an lasse ich mich dazu herab, ihr die ein oder andere Lüge *kicher* zu erzählen, die sie in ihrer krankhaften Neugier begeistert aufnimmt #freu

Glücklicherweise hat sich mittlerweile bei den Chefs herumgesprochen, was sie für eine falsche Schlange ist.

Ich hoffe, dass ergibt sich bei dir auch noch... Ich weiß, wie gräßlich solche Leute sind. Wahrscheinlich zu Hause nichts zu melden und sich dann im Büro aufspielen... :-(

5

Auf die Petzerei reagierte er, Gott sei Dank nicht. Überlege mir doch die ganze Zeit, was wäre wenn er nicht so fair wäre. Dann würde ich jetzt ganz schön blöd aus der Wäsche gucken. ....

Was meinst du damit? Habt ihr wirklich grobe Fehler gemacht oder dergleichen?

Wir haben auch immer wieder mal solche bei uns in der Arbeit. Meiner Erfahrung nach sind die meistens (nicht immer) Menschen, die selbst gerne Fehler machen bzw. sich besonders hervorrheben wollen, indem sie andere schlecht machen. Die suchen dann regelrecht nach Fehlern bei anderen, um sie petzen zu können bzw. stellen teilweise sogar Fallen.
Bei den Chefs sind sie schon bekannt. Der ignoriert das meist - außer es sind echt grobe Fehler.

Wir wir anderen damit umgehen? Wir grüßen und machen Smalltalk, wenn sie daher kommen. Ansonsten lassen wir sie eigentlich links liegen. Keine Gespräche über die Arbeit vor ihr, keinen Tratsch über den Chef etc.
Man redet nur mit ihr, was aufgrund der Arbeit sein muß, also Info.weitergabe etc.

Gruß,
Bianca

Top Diskussionen anzeigen