frage zur hebammenausbildung

hallo,

bin gerade dabei mein studium zu beenden (biologie) und spiele schon länger mit dem gedanken, doch noch eine hebammenausbildung zu machen.

wie ist denn die ausbildung aufgebaut? ab wann kommt der praktische teil? ist das geblockt? wie schaut denn so ein stundenplan aus? habt ihr immer von acht bis fünf? wie schwer ist es denn, einen ausbildungsplatz zu bekommen? habe mal gehört, dass das ziemlich überlaufen sei....

lg nalb

1

Hallo...

lies mal hier...
http://www.hebrech.de/infos/faq_ausb.shtml


LG Yvonne

2

Hi,
ich zwar Kinderkrankenschwester,aber die Schule war bei uns zusammengelegt-Hebammenlehranstalt war mit im Hause und ich hab im Zuge der Ausbildung auch im Kreißsaal/Wochenstation gearbeitet.

Du hast,je nach Lehrjahr,1 bis 3 feste Tage Schule in der Woche,den Rest der Woche (auch am WE;-)) bist du im Schichtdienst auf deiner Station/Kreißsaal eingeplant.
Ein paar Wochen im Jahr,besonders vor dem Examen gibt es auch Blockwochen Schule.
Ansonsten laufen Theorie & Praxis parallel,wobei der praktische Teil überwiegt (bei uns waren es 1600 theoretische Stunden & 3000 praktische).
Es kommt vor,das du mal 12 Tage am Stück arbeitest!

Bei uns (Hannover/Braunschweig) ist es schwer einen Ausbildungsplatz zu bekommen (damals bei mir waren auf die Kinderkrankenschwesterstellen 2000 Bewerber auf 19 Ausbildungsplätze!)

Lb Gruß und viel Glück

Anna

Top Diskussionen anzeigen