Darf die Bank einfach Geld einbehalten?

Hallo zusammen! :-)

Meine Eltern haben ihr Konto schon seit einer Ewigkeit hoffnungslos überzogen. Trotzdem haben sie mit der Bank ausgemacht, dass jeden Monat ein Teil der Rente von meinem Vater drauf bleibt, damit das Konto nach und nach ausgeglichen wird.

Damit meine Eltern im Moment finanziell über die Runden kommen, haben sie jetzt ihre Lebensversicherung beliehen.

Und was macht die Bank? Behält das Geld einfach ein! #schock Sie haben angerufen und sich für den Geldeingang bedankt und bestätigt, dass das Konto ja somit fast ausgeglichen wäre.
Jetzt haben sie meinen Eltern sogar das Online-Banking gesperrt. Können die das einfach so machen???

#danke

1

ich denke schon, dass die das machen können. schließlich unterschreibst du anfangs dafür, dass du nicht ins minus rutschst oder mit konsequenzen rechnen musst. sie haben sich doch auf eine abzahlung eingelassen und durch die spontane ausgleichung, ist das konto wieder halbwegs im rahmen. soziale gelder (alg2, rente, unterhalt etc.) müssen sie hingegen komplett auszahlen (allerdings darf dann auch nichts davon vorab abgegangen sein und nur sieben tage zeit). solange das konto nicht ausgeglichen ist, oder ihr im regulären dispo seid, können sie onlinebanking etc sperren und die karten einziehen etc. komisch, dass sie das erst jetzt machen.

wird ein harter monat, aber die nächste rente kommt ja auch bald und ihr spart euch ab nun die horrenden zinsen.

2

Dank dir erstmal!

Naja, ein harter Monat ist gut...

Mein Vater bekommt Rente und meine Mutter hat einen 400 Euro Job, wo sie gerade mal 200 Euro im Monat bekommt, weil sie so wenig eingesetzt wird.

Jetzt können sie die Wohnung nicht mehr halten und sind im Moment ziemlich verzweifelt.

3

Was ich nicht verstehe ist, eine Wohnung kann man nicht plötzlich "nicht mehr halten", zu einer Kündigung seitens des Vermieter müssen zwei NettoMieten offen sein. Und selbst dann kann man oft noch mit dem Vermieter reden, aber dazu muss man selbst den ersten Schritt tun und mit ihm reden.

Verzweiflung entsteht meist aus Zahlungsverpflichtungen, die eigtl nicht hätten sein müssen. ZB Dispozinsen oder Raten für Auto etc. Da muss jeder durch. Sollte ihr Einkommen aus Rente und Job nicht reichen, sollten sie ALG2 beantragen. Wenn es eigtl ausreicht, aber durch Zahlungsverpflichtungen zu finanzieller Not kommt, sollten sie schnellstmöglich eine Schuldnerberatung aufsuchen.

Und nochmals der Hinweis, lieber ein Konto im Plus, als jeden Monat Zinsen für nichts zahlen zu müssen...

weitere Kommentare laden
6

Klar dürfen die das. Vielleicht war die LV sogar als sicherheit hinterlegt.

Aber es ist doch auch besser,daß das Konto ausgeglichen ist, dann sind keine Zinsen mehr zu zahlen.

Da ja nun keine Lebensversicherung mehr besteht, die im Falle des Todes das Konto ausgleicht müßtest doch auch Du beruhigter sein. Denn im Falle des Falles erbst du die schulden.

Die Bank ist auch nicht verpflichtet Deinen Eltern Online-Banking zur verfügung zu stellen.

8

Hallo,

ist zwar Dumm gelaufen, aber das wird so sicher die bessere Alternative sein.

Auf einem Girokonto zahlst du ja ein rießen Zinssatz. Im Grunde ist das Geld ja nur verschoben. Ob sie nu die LV zurückzahlen oder das Minus auf dem Giro ist im Grunde ja Wurschd. Die Frage ist eben nur der Zinssatz des Ganzen.

lg Ulrike

Top Diskussionen anzeigen