Wie habt Ihr Eurer Eigenkapital für Eurer Eigenheim zusammengespart

Die Frage steht schon oben.
Über Aktien, Sparverträge ect?
Und mit wechem Alter konntet Ihr Euch was eigenes Leisten.
Ich bin 30 und es ist immer mein Traum was eigenes zu haben. Allerdings habe ich derzeit absolut keine Ersparnisse und muss bei "0" anfangen.
Über Eure Erfahrungen und Berichte würde ich mich sehr sehr freuen.

DANKE

1

Hallo

Habe schon früher neben der Schule gearbeitet und gespart. Dann ab der Ausbildung immer mehr, so das man gutes Geld nun auf der Bank hat. Aber bauen wollen wir nicht. Meine Eltern und die meines Mannes haben Häuser und wir wohnen im 2 Fam. Haus mit grossen Garten je Partei, Garage, Waschkeller und jeder hat 1 grossen Kellerraum. Ausserdem ist es ländlich und mit dem Auto 10 min zur Stadt.


Bianca

2

ich habe erst mit 28 angefangen zu sparen, nach Schule, Studium und Promotion.
Jetzt bin ich (fast) 36 und wir haben vor 3 Wochen unser Haus bezogen. Arbeiten aber beide trotz Baby und Kleinkind, sonst hätten wir das EK nicht so schnell zusammenbekommen.
Gebunkert hatten wir das Geld in Aktienfonds und Tagesgeldkonten (jeweils 50/50) - jetzt haben wir nur noch schulden, da gibt es nichts mehr zu bunkern ;-)

3

hi,

ich habe eine 100% Finanzierung (musste nur Notar und Makler selber bezahlen)
Allerdings hab ich auch "nur" eine Eigentumswohnung gekauft.

LG Sandra

4

Das hängt sehr entscheidend von eurer Risikoneigung ab.

Ich persönlich spare alles, was geht, in Aktienfonds. Langfristig ist die Rendite von Aktien bzw. Aktienfonds nicht zu schlagen.

Kann euch dann aber passieren, dass ihr bauen oder kaufen wollt und die Aktien gerade eine Crash hinter sich haben. Kann aber auch sein, dass Sie gerade einen Höhenflug erlebt haben.

Wenn ihr möglichst wenig bzw. überhaupt kein Risiko wollt, ist ein Geldmarktfonds eine gute Alternative. Oder vielleicht 50:50 - so wie von "schwarbaer" praktiziert.

5

ich habe schon immer viel gespart, als kind wurden meine kommunionsgelder langfristig zu den damals hohen zinsen angelegt (dank meiner mama!). dann in der ausbildung habe ich nen bausparvertrag abgeschlossen und eben auch noch nebenher gespart. somit habe ich dann einiges zusammenbekommen mit der zeit. ich bin 29 und habe zwei kinder, mein mann ist zwei jahre älter und wir sind dieses jahr in unser eigenes haus gezogen.
haben etwa 25% eigenkapital einbringen können, mein mann in etwa genausoviel wie ich......wir sind eben eher sparsam, machen freizeitmäßig nicht so viel, bzw. günstige sachen. kaufen viel gebraucht oder lebensmittel eben günstig bei aldi und co.

6

hallo!

ich hab bereits während der schulzeit sehr viel nebenbei gearbeitet (also jedes wochenende bis zu 14 stunden täglich, während der ferien und teilweise abends nach der schule).
ich hab kurz vor meinem 22. geburtstag den vertrag für unser neues haus unterschrieben. 2 wochen nach meinem 22. geburtstag haben wir mit der bodenplatte und der garage begonnen. von meinem eigenkapital war leider nur mehr die hälfte da, da wir kurz vorher eine wohnung eingerichtet haben und ich mir ein nagelneues auto gekauft habe... aber das geld hat für die bodenplatte und die große doppelgarage gereicht.

das grundstück hatte ich von meinen eltern, genauso wie einen zinsenlosen kredit für den innenausbau. den rest hab ich finanziert (141.000 euro).

ich hatte mein geld vor dem hausbau immer in einem bausparer und am sparbuch -- war einfach das sicherste und am sparbuch hatte ich auch immer meine 3 % -- im moment gibts sogar 3,75 %

..jetzt haben wir unser geld in fonds und einen kleinen teil auf dem sparbuch (für notfälle, wenn mal was kaputt wird etc.)

lg
Claudia

7

Ich habe schon als Kind viel gespart, was recht einfach war, da ich nie etwas Großartiges wollte und den Markenklamottenwahn, den es damals gab, nicht mitgemacht habe.

Mein "Sparwahn" zieht sich bis heute durch, aber für ein Haus reicht es nicht.

#liebdrueck
Sanne #sonne

8

Wir haben ein Depot in das wir alles Geld "reinschieben" was über bleibt. Außerdem haben wir noch einen Bausparvertrag.

Noch haben wir allerdings kein Haus. Wir haben vor Kurzem nochmal genau kalkuliert und uns entschlossen, dass wir erst noch etwas mehr Eigenkapital anhäufen wollen. Aber immerhin haben wir schon fast ein Drittel von dem Betrag, den wir uns vorgenommen haben...

Top Diskussionen anzeigen