Heilpraktikerin werden??? pro und contra...

Hallo euch,

kennt sich jemand vielleicht mit dem beruf aus????
kann mir jemand was dazu sagen?

ich will eigentlich studieren, aber wenns dieses semester nicht klappt (muss nen englisch test bestehen) dann wollte ich vielleicht eine ausbildung als heilpraktikerin in angriff nehmen!

ich finde sehr interessant auf was für gebieten man dort arbeitet, besonders interessiert mich der beruf psychologische beraterin!
ich habe mich schon eingehend mit dem beruf und der ausbildung befasst und weiß, dass die meinungen sehr auseinander gehen!

auch habe ich erfahren, dass die berufschancen momentan nicht sehr hoch sind, eben weil kaum eine krankenkasse diese behandlungen zahlt, der patient muss selbst zahlen!

die ausbildung ist sehr teuer, deshalb bin ich auch sehr unsicher....vielleicht ist ja hier sogar jemand heilpraktiker oder ist patient bei einem....ich würde mich sehr über erfahrungsberichte freuen!!!:-)

lg lore

1

Hi,

ich habe eine dreijährige Ausbildung an einer Fachschule für Heilpraktiker , inkl. ambulanter Praxis, gemacht.
Mit Erfolg die Schule beendet.
Aus familiären Gründen allerdings bin ich nicht zur Amtsarztüberprüfung gegangen.
Diese brauchst du aber, um dich niederlassen zu können.

Billig war meine Ausbildung nicht.
Zuschuss habe ich keinen erhalten, aber mit einem Studentenjob mir diese selbst finanziert.

Wenn du möchtest, kannst du mir über meine VK schreiben.

wiwo

Top Diskussionen anzeigen