Ausbildung abgebrochen / ALG I / Versicherungen...

Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe, Ihr könnt mir ein Stückchen weiterhelfen...

Aufgrund von Krankheit habe ich keine abgeschlossene Ausbildung. Ich war in der letzten Ausbildung über 1,5 Jahre krankgeschrieben und habe gekündigt, weil ich 1. nicht absehbar wieder vollzeitig arbeiten kann, und 2. weil ich ein Jobangebot für 10 Stunden wöchentlich bekommen habe. Bevor ich gar nichts habe, wollte ich wenigstens 10 Stunden arbeiten (um guten Willen zu zeigen).

Nun wurde ich was den Vertrag bei dem Nebenjob anging ziemlich über's Ohr gehauen. Ich musste mich freiwillig versichern lassen und nach einem Fehltag (nnerhalb eines Monats) dort wurde mir gesagt, dass ich nicht mal einen Tag fehlen darf. Daraufhin habe ich diesen Job aufgegeben und bin jetzt weiterhin freiwillig in KV und PV versichert, verdiene kein Geld und muss auch noch privat für die Versicherungen aufkommen. #schmoll

Jetzt bin ich gerade dabei, den Antrag auf ALG I auszufüllen und weiß bei vielen Dingen nicht, wie ich was ausfüllen soll.
Kennt sich einer von Euch damit einigermaßen gut aus und könnte mir vielleicht helfen? #augen

#gruebel

1

Hallo,

soll jetzt einer vorbeikommen und Dir helfen;-)
Ne, im Ernst - Du müsstest schon konkretisieren, wo Deine Probleme liegen.

Außerdem müsstest Du mal schauen, ob Du überhaupt einen Anspruch auf Alg I hast (hast Du Dir genug Monate erarbeitet).
Nehme ich nämlich nicht an, dass Du diesen Anspruch hast.
Und wenn doch, dann wird der so gering sein, dass Du auch Anspruch auf Alg II hast.

Infos zum Alg I:
http://www.arbeitsagentur.de/nn_25650/Navigation/zentral/Buerger/Arbeitslos/Alg/Alg-Nav.html

Infos zum Alg II:
http://www.arbeitsagentur.de/nn_25782/Navigation/zentral/Buerger/Arbeitslos/Alg-II/Alg-II-Nav.html

Und wie gesagt, Du müsstest schon etwas genauer fragen.

In diesem Sinne,
juliafranziska

2

Ich war bis zum 31.07. immer pflichtversichert und seit dem 1.8. muss ich die Beiträge freiwillig zahlen.

Als ich mich arbeitslos gemeldet habe, sagte die Frau von der Arbeitsagentur, dass ein Anspruch besteht.

Jetzt weiß ich nicht, was ich u.A. bei folgender Frage auf dem Antrag schreiben soll:
Sind sie unmittelbar vor der Arbeitslosigkeit pflichtversichert bei KV und RV gewesen?

=> einerseits ja nicht, weil ich in der freiwilligen Versicherung jetzt bin. Aber ja nur deshalb, weil ich vertraglich über's Ohr gehauen wurde. Ein Anwalt ist jetzt auch eingeschaltet und dieser versucht mich jetzt wieder in die pflichtversicherung zu bringen...

3

Hallo,

da wird nur danach gefragt, ob du pflichtversichert warst. Nicht nach irgendwelchen gründen, so schlimm, die für dich sind.

Also heisst die Antwort: Nein, freiwillig versichert. Mach doch dahinter einen Vermerk, warum. Bzw. leg nen Zettel bei, dass das grade per Anwalt versucht wird, zu klären...

LG ff

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen