Trennung mit Kind- ja oder nein??

Ich habe ein Kind mit meinem Freund, aber ohne das Kind, hätte ich mich schon längst getrennt. Er hatte mich vor dem Kind nach einer längeren Fernbeziehung gefragt, zusammenzuziehen. Nachdem ich neu zu ihm gezogen war, entdeckte ich auf seinem Laptop zufällig, dass er dabei war, eine Neue kennenzulernen, die eine Freundin von ihm ihm vorgeschlagen hatte, weil er ihr gesagt hatte, er wäre Single, er war aber mit mir zusammen. Auf Ansprache darauf, leugnete er es und sagte, er wollte sie nur freundschaftlich kennenlernen. Er hatte sie zuletzt nach einem Kaffeedate und Date mit Abendessen, was er kochen würde, zu ihm eingeladen, sie war darauf noch nicht eingegangen. Ich hatte herausgefunden, dass er sogar online mit ihr geredet hatte, während ich bei ihm war, ohne, dass ich es bemerkt hatte oder er mir von ihr erzählte. Er hatte den Kontakt nur nachdem ich es herausgefunden hatte, zu ihr abgebrochen. Ich hatte der Frau im Nachhinein erzählt, dass er wohl den Kontakt zu ihr wegen mir abgebrochen hatte. Sie war erstaunt und meinte, sie hatte sich gewundert, dass er ihr nicht mehr geschrieben hatte. Es passte garnicht zusammen, er wollte immer, dass ich zu ihm ziehe. Und als ich dann zu ihm gezogen war, folgten nach zwei Wochen bereits Diskussionen wie, wenn es mir nicht gefallen würde, solle ich doch wieder wegziehen, nachdem ich für den Umzug bereits Kosten ausgegeben hatte. Und ich wäre ihm doch hinterhergelaufen und dass ich mich ja eventuell getrennt haben könnte. Trotzdem bekamen wir dann danach unser gemeinsames Kind. Wäre ich nicht zu ihm gezogen, hätte ich mich einfach trennen können. Nun kann ich ihm diese Sachen noch immer nicht verzeihen, aber ich will auch nicht unbedingt alleinerziehend werden, viel Unterstützung von woanders habe ich auch nicht. Ich weiß nicht, ob es sich doch lohnt den Schritt der Trennung zu wagen, ob es einen dann nicht besser geht, anstatt mit jemandem tagtäglich Zwit zu verbringen, der einen so hintergangen hatte und einem sowieso ins Gesicht gelogen hatte.

1

Hallo, ich frage mal so,
Was genau bringt es dir, mit jemandem zusammen zu sein, den man nicht liebt? Was lebt man den dem Kind vor?
Wie man eine unglückliche Beziehung führt? Sowas prägt Kinder nämlich für ihr späteres leben selber.
Deshalb, lieber AE, mit der Chance suf eine funktionierende neue Liebe, als dem kind sowas vorzuleben... Kinder spüren ganz genau, wenn Eltern unglücklich miteinander simd...

2

Da ich arbeite, hilft er unter anderem, sie von der Kita abzuholen oder hinzubringen und Aufgaben in der Kinderbetreuung zu übernehmen, die ich durch meine Arbeit manchmal nicht erledigen kann. Ich weiß auch nicht, ob man dann mal wieder eine neue Beziehung findet. Eine neue Wohnung alleinerziehend zu finden und die Kosten alleine schrecken mich auch ab.

3

Hmm... Das kann ich schon verstehen, aber man lernt sich anders zu organisieren.
Ich bin einfach kein Freund davon in einer Partnerschaft zu sein, die nicht wirklich funktioniert. Das würde mich auf dauer mehr psychisch belasten, als der andere Weg... Auch unglückliche Partnerschaften machen depressiv...

4

verstehe ich richtig, du hast den Partner weil es bequem für dich ist? wielange seit ihr denn schon zusammen?
und wenn er nach 2 Wochen schon gesagt, du kannst wieder gehen, wieso bekommt man dann ein gemeinsames Kind?

Top Diskussionen anzeigen