Fühle mich benutzt und ausgenutzt

Ein Bekannter von mir hat mich jahrelang als Wixvorlage benutzt ich habe x Mal versucht ihn zu blockieren, ihm meine Meinung gesagt er hat nicht aufgehört. Das ganze ging soweit das er mich zuletzt per Email an der Arbeit gestalkt hat. Er wohnt 500 Kilometer weiter weg, ich kenne ihn von früher wir hatten einmal Sex. Er ist verheiratet und hat Frau und Kind. Während er seine Frau schwängerte hat er mir unendlich viele abzügliche Nachrichten geschrieben. Erst später erfuhr ich über Umwege das seine Frau schwanger war. Ich blockierte ihn überall, er hörte nicht auf mir zu schreiben und kam in meiner Stadt zu Besuch. Er belog mich vis a vis unaufgefordert , er habe kein Kind.

Wir haben von 2014 bis 2017 sexchat weil ich nicht wusste was das ist und ich süchtig danach war. Mein Exmann spionierte mir nach , er wurde aggressiv. Es folgte ein bitterlicher Kampf ums Kind und Geld, der 3 Jahre andauerte. Es war die schlimmste Zeit meines Lebens, ich war süchtig nach Sex und sexchat. Mit meinem Ex konnte ich Jahre zuvor nicht reden. Alles war immer meine Schuld Jahre vorher schon. Die letzten Jahre waren schrecklich, ich war ein Wrack. Wäre ich nicht sexchat süchtig durch den Bekannten geworden hätte meine kapputte Partnerschaft nicht dieses katastrophale Ende gefunden. Ich hätte mich friedlich getrennt.

Der Bekannte hat mir Hoffnungen gemacht, er hat mich verwirrt, mich belogen und in die Sucht geführt während mein Ex alles spionierte und immer mehr zu einem anderen Menschen wurde, voller Wut, Hass und Zerstörung. Beide Männer haben mich benutzt, ausgenutzt und gedemütigt. Mein Ex hat mir das Kind wegnehmen wollen-Jahre langer Kampf- , der Bekannte hat Jahre lang nicht aufgehört mich zu stalken.

Warum tun Menschen soetwas.

1

Weil manche Menschen instinktiv merken, dass du Angriffsfläche bietest und das dann schamlos ausnutzen. Sie merken, dass du einer Illusion anhängen willst und es zulässt, dass sie dich dahin treiben, wo sie wollen.
Da hilft nur: Freimachen von solchen Menschen und den eigenen inneren Mechanismen, die ihnen in die Hände spielen. Wenn nötig mit professioneller Unterstützung.

2

Danke für deine Antwort.

Ich war zur Therapie. Mittlerweile bin ich gefestigt, es ist alles geregelt. Ich habe für mich gekämpft, ich bin beide Männer los, obwohl sich beide nicht trennen wollten. Der Bekannte stalkt mich noch alle paar Monate via Email, ich reagiere nicht mehr.

Mein Ex hat mir die letzten 2 Jahre Geld weggenommen, er sagte er werde arbeitslos usw. Lügen ohne Ende. Das könnte ich hier endlos aufführen. Zurück bleibt ein ICH, das ausgenutzt und gedemütigt wurde. Ich bin nicht mehr die alte, ich komme mir vor als ob ich nichts mehr fühlen kann für keinen anderen mehr.In mir ist viel kaputt gegangen. Ich verstehe nicht wie kaltblütig Menschen sein können. Wie konnte ich das zulassen.

3

Nimm dir Zeit, das ist ein harter Lernprozess.
Dass es dir passiert ist, sagt nichts über deinen Wert aus. Du warst aus den verschiedensten Gründen anfällig und das sollte aufgearbeitet werden. Und die Email-Adresse würde ich löschen. Schließ damit ab und grenze dich bewusst ab.

4

Wenn er dich stalkt und dich nicht in Ruhe lässt, dann sammle die Beweise, mach eine Anzeige. Und zur Not nimm dir einen Anwalt.

5

Leider gibt es solche Menschen, aber sie können dir das auch nur antun, wenn du es zulässt. Bitte jetzt nicht falsch verstehen, du wolltest sicher nicht absichtlich ausgenutzt werden. Aber du konntest dich nicht befreien aus der Situation, und genau daran solltest du jetzt arbeiten. Du musst unbedingt an dir selber arbeiten, Selbstbewusstsein aufbauen, um klare Grenzen setzen zu können. Lerne dich zu wehren. Wenn dich einer stalkt zum Beispiel, ist es ganz wichtig, nur einmal klar zu sagen, dass man das nicht möchte. Und danach ignorieren, ignorieren, ignorieren. Keinesfalls nochmals das Gespräch suchen, den genau das will der Stalker. Solange du antwortest, bist du angreifbar für ihn. Gehe zur Polizei und erstatte Anzeige, aber gib ihm keine Antwort mehr!
Deine Sucht solltest du psychologisch aufarbeiten. Genau dafür gibt es Psychologen, lass dir helfen.
Falsch ist es, wenn du die Schuld an allen Problemen den beiden Männern zuschiebst, denke immer daran, es gehören zwei dazu, einer macht es und einer lässt es mit sich machen. Das ist für dich wichtig zu lernen, den sonst läufst du Gefahr, vom nächsten Mann genauso behandelt zu werden.
Beginne an dir zu arbeiten, um nie wieder in solche Situationen zu geraten.
Alles Gute 🍀

6

Nimm dem Stalker doch den Wind aus den Segeln und sag ihm, dass du seiner Frau euren Chatverlauf zeigst, sollte er dich noch einmal in irgendeiner Form kontaktieren. #cool

7

Vielen Dank an alle für eure Antworten. Ich habe dem Stalker genau das vor 2 Jahren gesagt, dass ich seine Frau Bescheid geben werde wenn er nicht aufhört mir zu schreiben, auch habe ich meine Email Adresse gelöscht die er kannte, die berufliche kann ich nicht löschen, da dahinter andere Mechanismen stecken. Er schreibt zum Glück viel seltener aber schreibt weiterhin alle paar Monate. Ich schaffe es nicht ihn anzuzeigen obwohl er sehr wohl mit seinen Lügen und seinem Stalking dafür gesorgt hat dass mein Ex nach 10 Jahren ausgeflippt ist und bis zur Trennung 3 Jahre lang mir das Leben zur Hölle gemacht hat. Ich würde nicht mal einer armen alten hilflosen Oma das Geld aus der Tasche ziehen, mein Ex hat mir erzählt es drohe Arbeitslosigkeit, wir haben von meinem Teilzeitjob gelebt. Haben alles davon bezahlt. Obwohl das gar nicht stimmte er arbeitet heute noch dort.

Ich ließ mich benutzen und ausnutzen von beiden weil ich krank wurde. Dem Bekannten sagte ich das ich nicht sexchaten will, aber er hörte nicht auf mir zu schreiben, mein Expartner spionierte alles nach und wurde immer aggressiver. Er wollte zu keiner Paartherapie und nicht reden, er war voller Wut und Hass so ließ ich mich auf den sexchat ein und wurde weinte viel fast täglich, wie nie im Leben. Mein Ex spuckte mich an und lachte mich aus, er nannte mich Schlampe. Er war krank vor Eifersucht ich konnte nichts machen alles regte ihn auf. Ich weiß jetzt erst er das mein Handy manipuliert hat und alles mitgelesen hat.

Ich hasse beide Männer dafür was sie getan haben. Ich bin innerlich leer und tot, ich werde niemanden mehr vertrauen können und lieben können wie ich 10 Jahre mein Ex geliebt habe. Ich glaube nicht an Liebe und Treue, Männer hasse ich manchmal richtig wenn ich mitbekomme wieviel Leid sie anderen zufügen, wie rücksichtslos und erniedrigend sie sein können.

Sie beide leben weiter als wäre nichts gewesen, mich haben sie verletzt, gedemütigt und zu einem Wrack gemacht.

8

Ich habe alles versucht um die Beziehung zum Vater meines Kindes zu retten und habe alles falsch gemacht. Der Ex drohte mir er werde mir unser Kind wegnehmen und mich fertig machen. Das lähmte mich, ich hatte Angst kam mir machtlos vor. Ich hätte mit meiner Familie reden müssen und mit Freunden, dann wäre ich stark gewesen um zu gehen und zu kämpfen. Aber ich blieb und wurde krank. Ich flehte ihn an ,bettelte ihn an mit mir eine Therapie zu machen. Ich konnte nicht fassen das ich nach 10 Jahren einen vollkommen anderen Mann vor mir hatte. Er meinte, finde dich damit ab, das wird nie wieder so sein wie vorher. Ich war nur ein Wrack, krank und weinerlich.

weiteren Kommentar laden
9

Du wirst meine Meinung nicht hören wollen. Jemanden zu stalken ist eine Straftat. Da besteht kein Zweifel. Am besten wäre es, wenn du die Person anzeigst.
Es ist aber auch wichtig, dass du die Verantwortung für dein Handeln übernimmst. Du hast während eurer Partnerschaft Sexchats begonnen, die deinen damaligen Partner schwer verletzt haben. Das rechtfertigt kein aggressives Verhalten oder Ähnliches. Aber du sagst, wäre das nicht gewesen, dann hätte es eine friedliche Trennung gegeben. Außerdem kann ich mir schwer vorstellen, dass jemand dich süchtig nach Sexchats machen kann. Ja, du wurdest schlecht behandelt, du wurdest belogen, aber an dem, was in deiner Ehe passiert ist, kannst du nicht Menschen außerhalb der Ehe verantwortlich machen.

10

Bevor ich überhaupt etwas anzügliches mit dem Bekannten geschrieben habe hat mein Ex angefangen mich fertig zu machen und als Schlampe bezeichnet. Er hat mich erniedrigt, mir Vorwürfe und Vorschriften gemacht. Meine Antwort darauf war eine Paar Therapie zu machen. Anstelle zu mir helfen zu lassen ließ ich mich weiter fertig machen und machte genau das was der Ex von mir hielt. Ich ging auf den Stalker ein, flüchtete in eine Traumwelt. Er war schon süchtig und ich ließ mich mitreißen. Machte alles was beide von mir verlangten. Der Bekannte hätte mich in Ruhe lassen können nachdem ich ihn überall blockiert hatte und Email Adresse gelöscht habe genauso mein Ex, aber beide haben an mir gezerrt um mich auszunutzen. Keiner wollte mich gehen lassen. Wobei der Vater meines Kindes seit der Trennung kein Ärger mehr macht. Der Bekannte hört immer noch nicht auf. Das nächste Mal wenn er an der Arbeitsemail schreibt werde ich ihm auch dorthin schreiben und erstmals mit der Polizei drohen.

11

WARUM gibst du deine Arbeits- Mail für Sexchats raus??

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen