Trennung? Ich kann mich nicht zur Entscheidung durchringen

Ich hoffe ich kann mich hier kurz fassen obwohl mir so viele Dinge durch den Kopf schwirren.

Mein Mann und ich sind seit fast 16 Jahren zusammen und auch seit 10 Jahren verheiratet. Unsere Tochter wird bald 8.

Das Verhältnis zu meiner Familie war mal besser und mal schlechter aber das lag hauptsächlich daran dass er generell nicht so der Familienmensch im größeren Sinn ist und auch generell nicht so der Typ ist der sich unter vielen Menschen wohl fühlt.

An Weihnachten gab es dann einen Vorfall in dem weder Ich noch noch meine Mama, noch meine Schwester auf eine in seinen Augen große Gefahr reagiert haben. Was genau vorgefallen ist, ist für mein Problem jetzt aber gar nicht so wichtig.

Seit diesem Tag ist nichts mehr wie es war. Er hat nach der Situation extrem aggressiv reagiert und möchte am liebsten dass ich den Kontakt zu meiner Familie komplett abbreche. Er hat dem Freund meiner Schwester der sozusagen der "Auslöser" der Situation war gedroht ihn windelweich zu prügeln und auch jetzt kommen immer wieder solche Kommentare in diese Richtung.

Ich weiß dass er psychisch schon in der Kindheit einiges mitmachen musste und im letzten Jahr einige Dinge passiert sind die in belasten was er aber nie zugeben würden denn Gefühle sind für ihn Schwäche so hat er es immer vorgelebt bekommen.

Was die Sache noch schlimmer macht ist das ich dann an Neujahr herausgefunden habe dass es nach über einem Jahr doch tatsächlich noch geklappt hat und ich schwanger bin. Doch wenn ich von außen versuche auf die Situation zu schauen denke ich "Mädchen pack deine Sachen und geh" Immer wieder versuche ich mir was vorzumachen dass die Zeit es ändern wird und er sich wieder beruhigt aber eigentlich weiß ich dass es nur Wunsch ist und ich nicht glaube dass es noch so kommt.

Zu einer Möglichen Trennung sagt er "Reisende soll man nicht aufhalten" und wenn wir uns trennen würden würde er den Kontakt auch zu seiner Tochter abbrechen. Er gibt zu dass sie der einzige Punkt ist mit dem man ihn verletzen kann und das würde er dann nicht zulassen und den Kontakt komplett kappen. Sie freut ich so sehr dass das lang ersehnte Geschwisterchen endlich kommt. Ich habe solche Angst die falsche Entscheidung zu treffen. Sie liebt ihren Papa abgöttisch egal wie viel sie von den unschönen Aussagen mitbekommt.

Ich habe einfach panische Angst davor eine falsche Entscheidung zu treffen.
Den ich Vollidiot liebe ihn halt doch weil ich weiß wie toll er als Mann und Papa sein kann.
Ich hätte nie gedacht das ich mal in eine solche Situation komme.

So kurz fassen hat auf jeden Fall mal nicht geklappt.
Habt ihr irgendwelche Tipps oder Ratschläge für mich?

1

Hi,

Es ist schwer zu beurteilen ob er übertreibt ohne zu wissen was vorgefallen ist.

Generell würde ich sagen. Egal was bei deinen Eltern passiert ist, du hättest auf seiner Seite sein sollen. Du kannst im nachhinein mit ihm darüber Reden ob sein verhalten ok war oder nicht. Aber nach außen hin solltet ihr eine gemeinsame Front bilden. So wie in der Kindererziehung.

Und was für eine Art Mensch er ist, sollte dir nach 16 Jahren Beziehung durchaus bewusst sein. Und das Kind nach 16 Jahren war wohl ein Wunsch Kind. Da kann sein Charakter nicht eine Überraschung gewesen sein.

Ihr solltet zur Eheberarung.

2

Er kommt mit deiner Familie nicht klar und droht mit Prügel. Das klingt sehr aggressiv. Wie ist er zu dir? Wie ist euer Verhältnis?
Vielleicht versucht er dich mit eurer Tochter zu erpressen, damit du nicht gehst. Aber diese Art ist auch eher denkwürdig. Vielleicht spielen auch deine Hormone verrückt.
Es ist schwer eure Situation zu beurteilen. Die Entscheidung musst du treffen. Aber überstürze sie nicht, wäge erst die Konsequenzen ab und was du wirklich willst.

Top Diskussionen anzeigen