Trennen oder nicht?

Huhu.
Ich muss mal mir meinen Frust hier ablassen und eventuell Meinungen von euch holen, habe bis jetzt mit keinem über das Thema geredet.

Wir haben zwei Kinder, meine Tochter habe ich von meiner vorherigen Beziehung mit in die Ehe mit reingebracht, im April dieses Jahr kam unser gemeinsamer Sohn zur Welt.
Drei Tage vor der Geburt haben wir geheiratet, also sind noch nicht lange verheiratet.

Zum Problem, mein Mann hat sich nach der Hochzeit total verändert, wir kamen besser klar vor der Ehe.
Er ist total respektlos mir gegenüber es fallen so Sachen wie "halt die schnauze" fot.." und ach ich könnte noch viel mehr schreiben.
Wenn er dann mal meckert mit meiner Tochter und ich sage dann was, weil ich finde manche Dinge sind überzogen von ihm, so wie letztens Halloween, da hatte sie Angst weil ein Mann kam mit einer Kettensäge und sie geweint hat und hat Mama gerufen. Sie wird erst nächste Woche 5. Er hat sie damit so aufgezogen und über sie gelacht, wo ich mir denke das muss nicht sein. Ja da kommen solche Antworten von ihm "bist du ihr Anwalt"?!
Und es gibt Tage wo ich sie in Schutz nehme und er aber es dann so dreht das ich hinterher als die dumme da stehe auch bei meiner Tochter, er hetzt sie, so finde ich es, gegen mich auf. Er sagt die Mama ist die bescheuert etc. Und sie sagt es mir dann auch.

Im grossen und ganzen mache ich hier alles alleine. Mit 40 Fieber stehe ich in der Küche mache mittagessen kümmere mich um beide Kinder.
Und auch so mach ich alles.
Nach meiner Operation wurde mir auch nichts abgenommen, ich muss halt funktionieren.
Er geht arbeiten vollzeit, klar mache ich den meisten Teil aber ich wünsche mir auch mal ab und zu mich schlafen zu legen, einfach eine Pause zu haben. Er macht nur unter Aufforderung was. Er wollte unbedingt ein Baby und im Endeffekt mach ich es so wie ich es damals auch bei meiner Tochter gemacht habe,fühle mich alleinerziehend.
Haben schon so oft gesagt es muss sich was ändern aber es läuft paar Tage gut und dann geht s wieder los.

Ich weiss nicht was ich machen soll es gibt Tage da bin ich glücklich und es gibt Tage da will ich einfach nur hier weg.

Tut mir leid für das viele schreiben aber ich weiss sonst nicht mehr wo ich Rat herbekomme.

Ganz liebe Grüße 💞

1

Es hört sich sehr nach einem Asi an, sorry. Du klingst da viel sozialer und auch einfach vernünftiger. Bei uns bin ich die tempramentvollere und die, die auch den Großen mal aufzieht, aber der ist um einiges älter und es ist eher ein gegenseitiges, liebevolles Necken. Ein Kind sollte sich wohl und geborgen fühlen, gerade wenn es nicht der leibliche Vater ist könnte ich es nicht ertragen, wennn er so mit meinem Kind umgeht und so respektlos uns gegenüber ist. Keiner kann dir sagen, ob du dich trennen sollst oder nicht, aber mir tut es leid, dass du dich so behandeln lässt und ich bezweifle, dass der Typ ein Recht auf so eine Familie, Frau und "Liebe" hat. Solche Typen sind besser in Bordells und Kneipen aufgehoben.

2

Das geht gar nicht. Ich sage inzwischen, wenn mein Partner EINMAL zu mir sagen würde "halt die Schnauze" , dann würde ich mich umdrehen und gehen. Heutzutage. Mit meinem Ex hat es auch ein paar Jahre gedauert, bis ich mich zu dem Schritt enschliessen konnte. Auch mit drei Kindern. Allerdings scheint es bei dir schlimmer zu sein.

Eigentlich hättest du bei der ersten Respektlosigkeit SOFORT ein Riesen-Theater machen sollen, damit er kapiert, dass das gar nicht geht. Aber da war er wahrscheinlich nicht so eine grosse Sache, nicht so eindeutig respektlos, und dann ist das auch schwer. Leider gibt es ja viele Leute (ich will jetzt nicht sagen, dass es nur Männer sind), die sich gerade so eben an der Grenze des Akzeptablen halten. Und du merkst ja - wenn du mal Stunk machst, dann benimmt er sich eine kleine Weile besser. Daher kannst du dir aber auch denken - wenn du nun mal in einer hilflosen Situation bist, Hilfe brauchst, weil du z. B. krank bist, dann hat er die Oberhand und sieht gar keinen Grund sich zusammen zu reissen.

Natürlich - wenn er ein guter Mensch wäre und dich aufrichtig lieben würde, dann würde er deine Schwächen nicht ausnutzen, sondern dir eher beistehen. Aber das ist er offensichtlich nicht. Wahrscheinlich ist er nicht mal überhaupt geeignet für eine Beziehung - und eventuell auch zu unreif für Kinder.

Sorry, dass ich nichts besseres sagen kann, aber der Mann ist kein guter Partner.

3

Vielen lieben Dank, für deine Meinung.
Ja es ist wahr, ich habe mir damals darüber keine Gedanken gemacht wo er es mal gesagt hatte, und das war glaube ich der Fehler bei mir, das ich nicht sofort gehandelt habe. Ich sage ihm immer wieder ich bin nicht einer von deinen Kollegen aber ändern tut sich da nichts. Es gibt kein Tag wo es mal keine Diskussion/Streit gibt.
Jeder macht so sein Ding mittlerweile, er sagt ich habe nur was an ihm auszusetzen, mache ihn für alles dumm an. Ja das stimmt, ich erkenne mich gar nicht mehr wieder, ich war nie so ein pessimistischer Mensch, ich war ein Mensch der nur gelacht hat viel unternommen hat und jetzt das ganze Gegenteil. Wir sind aus meiner Heimatstadt weggezogen, wohne bisschen ländlicher jetzt seit über einem Jahr aber Anschluss finde ich hier nicht wirklich, habe kein Führerschein, das einzige was ich hier kann, ist mal nach Lidl, Kinderarzt und Kindergarten, alles andere ist zu weit weg. Seitdem wir hier wohnen habe ich echt keine sozialen Kontakte mehr so wirklich und fühle mich einsam und bin unglücklich.
Das versteht er aber nicht und sagt ja bald hast du dein Führerschein, daraus warte ich schon seitdem wir hier wohnen und werde immer wieder vertröstet. Ich sagte auch zu ihm, so hab ich mir mein Leben nicht vorgestellt, ich war jeden Tag mit meiner Tochter unterwegs ob bei Familie oder Freunde oder shoppen aber das alles ist nur noch Seltenheit für mich geworden 😥

4

Das ist aber eine sehr ernste Situation! Jeden Tag Streit? Ich wollte gerade sagen, mit meinem Ex gab es so was zumindest nur alle ein, zwei Monate mal, aber wenn man natürlich auch Diskussionen einschliesst, dann ist es mehr.

Jetzt mischt du eine Menge andere Sachen hinein. Dass ihr abseits wohnt, oder dass du dich da nicht wohl fühlst, ist eine andere Frage. Vielleicht wäre es so, dass da viele Dinge beitragen, dass ihr beide nicht so gut drauf seid, aber Respektlosigkeit hat überhaupt nichts mit den äusseren Umständen zu tun. Wenn alles andere perfekt wäre, dann würden sich die Probleme viel langsamer zeigen. Ungefähr so wie mit meinem Ex-Mann. Es ist aber das gleiche Problem. D.h. wenn der Partner einen nicht gut behandelt, dann sollte man nicht in der Beziehung bleiben.

Dass es dir lieber wäre, wenn es an anderen äusseren Umständen läge, ist wirklich verständlich. Du willst dich mit drei kleinen Kindern nicht trennen. Aber auf Dauer wirst du das auch nicht mitmachen wollen. Und es trifft ja auch deine Kinder. Klar, man trennt sich nicht blitzschnell, mit drei Kindern, aber du solltest doch anfangen, das in Erwägung zu ziehen und Möglichkeiten zu suchen.

weitere Kommentare laden
6

"halt die schnauze" fot.."

Das sagt mein Partner genau 2x zu mir ... das erste und das letzte Mal ... und ich würde ich von diesem asozialen Klogriff umgehend und kompromisslos trennen ...

... allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass er vor der Ehe und dem gemeinsamen Kind ein absolut zugetaner, liebevoller, unterstützender Partner mit angemessener Sprache war ...

... kann es sein, dass Du den Asi in ihm bewusst übersehen wolltest, weil Du nicht allein sein möchtest?

Den eine Wortwahl wie "F***e" kommt ja nicht aus dem Nichts ... es sei denn, er hatte in letzter Zeit einen Unfall mit schwerer Kopfverletzung und leidet nun an Ghetto-Tourette ...

... lange Rede, kurzer Sinn ... ich wüsste, was jetzt zu tun ist ...

... aber ich wette, dass Du leider gar nichts tun und bei ihm bleiben wirst ...

... es sei denn, Du denkst mal drei Sekunden nach, was Ihr den Kindern vorlebt ...

.... möchtest Du, dass sich Deine Tochter einen Mann wie ihren Stiefvater sucht, der sie beschimpft und ins gesellschaftliche Abseits drängen wird ...eben weil sie es nicht anders kennt ...

... und möchtest Du, dass Dein Sohn so mit Frauen umgeht ... dermaßen unterirdisch? Weil es ihm vom Vater gezeigt wird, dass das völlig okay ist? Dann freu Dich schon mal auf den ersten Anruf aus der Schule, wenn Dein Sohn in ein paar Jahren eines Mitschülerin als "F***e" bezeichnet.

Man möchte Frauen wie Dich einfach nur schütteln ... und ihnen persönlich helfen, die Koffer des Klogriffs zu packen und vor die Tür zu stellen.

8

Ich danke dir 🙏

Genau sowas brauche ich, die mir klar und deutlich zeigt wie mein Leben zurzeit ist und das es falsch ist.
Schön reden kann man da nichts mehr.
Ich weiss das hier nichts zu retten ist und du hast es mir bestätigt und genau das brauche ich.

9

Das war jetzt krass ausgedrückt, aber offensichtlich war es doch das Richtige. ;).

Ich hab das F....- Wort etwas überlesen - mir reicht es schon, wenn einer seiner Partnerin den Mund verbietet. Ausserdem spielt es eigentlich keine grosse Rolle, ob da Gossensprache mit dabei ist, oder ob der Mann (so wie mein Ex-Mann) sich sehr gewählt ausdrückt und auch nie eine Frau schlagen würde (was sollten denn da die Leute sagen), aber einen ständig ein bisschen von oben herab behandelt, Ironie, usw. Die Motivation ist die gleiche, es kommt nur unterschiedlich zum Ausdruck.

Als Vorbild für Kinder ist es allerdings schlimmer mit der Gossensprache. Tatsächlich läuft es genau so für die Kinder wenn man bei so einem Mann bleibt - Söhne identifizieren sich mit dem Vater, und Töchter suchen sich einen ähnlichen Partner. Meine Tochter hat sich auch einen jungen Mann der ihrem Vater ähnlich war als ersten festen Freund gesucht (wir sind geschieden seit sie 8 war). Nicht un-übel, der Junge eigentlich, nur ein bisschen arrogant manchmal. Aber sie sagt inzwischen, dass sie auch lieber einen Mann wie meinen zweiten Mann will (und nicht wie ihren Vater), auch wenn sie mit ihrem Ex noch befreundet ist. ;)

weiteren Kommentar laden
11

Hau ab, so schnell Du kannst. Allein schon deshalb, weil Du die Kinder davor schützen MUSST (finde ich), mit so jemandem als Vorbild aufzuwachsen. Lass Dich in Ruhe beraten, fotografiere Unterlagen (wg. Unterhalt) und kläre möglichst viele Dinge. So bist Du ruhiger, wenn Du es ihm sagst und weißt schon, wie es weitergehen wird.

Alles Gute!

12

Er beschimpft dich vor deiner Tochter? Nennt dich fot... usw?! Ich wäre schon lange weg mit meinen Kindern. Wenn du eh alles alleine machst, dich um Haushalt und Kinder kümmerst dann ist der Mann nur Belastung und keine Hilfe. Und dann noch wieder mit dir und deinem Kind umgeht... willst du das wirklich für die kleine und dich?

Top Diskussionen anzeigen