Affäre, Trennung, wieder zusammen, unglücklich, schwanger, Affäre wieder im Leben

Hallo :),

kurz zum Hintergrund: Ich bin 31 Jahre alt und seit 14 Jahren mit meinem Mann zusammen und auch einige Jahre verheiratet. Ich mich auf der Arbeit in einen Kollegen verliebt und nach einiger Schwärmerei warnen wir dann ein heimliches Liebespaar#verliebt. Um die Geschichte abzukürzen, er ist dann zuhause rausgeflogen, ich dann auch, dann unter schwierigen Umständen kaum gesehen. Dann hatte ich die Schnapsidee es vielleicht doch nochmal zu versuchen, er anfangs sehr stimmte mir dann halbherzig zu, aber irgendwie hatte sich der Gedanke bereits festgesetzt und dann ist auch noch was richtig schief gelaufen (seine Frau ist suizidgefährdet) und er war wieder bei ihr nach einiger Zeit. Ich bin dann aus Verzweiflung zu meinem Mann gegangen und habe alles erzählt bis ins kleinste Detail. Ich konnte meinem Mann schon von Anbeginn der Liebelei nicht mehr riechen und es wird immer schlimmer. Früher hatten wir sehr häufig Sex, mittlerweile gar keinen mehr (es geht einfach nicht bei mir) bis auf 2x. Ich habe auch ein Kinderwunschproblem und hatte daher aus Hoffnung, dass es vielleicht doch noch mal was wird mit meinem Mann, dann insgesamt vier Versuche gemacht...wollte mich einen Tag vor dem Schwangerschaftstest endlich trennen, da ich es zuhause nicht mehr ausgehalten habe, aber dann war dieser natürlich positiv. Zuerst mega gefreut und dann kam wieder der Gedanke auf, dass es mit ihm nichts mehr wird. Just in diesem Moment taucht er wieder auf und entschuldigt sich aus tiefstem Herzen. Seitdem bin ich wieder hin- und hergerissen. Ich liebe ihn über alles #verliebt und am liebsten würde ich mit ihm mein ganzes Leben verbringen. Er ist auch sehr unglücklich und will sich trennen. Wir haben uns ein paar mal innig umarmt und geküsst. Seitdem ist er noch präsenter als er es vorher schon war, wenn das überhaupt geht. Mein Mann hat sehr viele gute Seiten und ist ein super lieber Mensch, aber mir fehlt so vieles an ihm, ich kann nicht riechen, Sex ist mir sehr wichtig und geht auch nicht mehr und sehe da wenig Hoffnung. Bei meiner "Affäre" liebe ich seinen Intellekt, Humor, Fürsorge und einfach sein Wesen und der Sex erst #verliebt.
Ich denke immer, dass ich meinen Mann besser nach der Schwangerschaft verlasse, da er das besser ertragen kann. Mein Familie ist auch sehr dagegen wegen seinem damaligen abupten Ende und seines Abtauchens (seine Sicht: Verdrängung wegen Schuld und Fehlentscheidung) und deren Rat ist mir sehr wichtig. Er meint, dass es für meinen Mann einfacher wäre, wenn mein Mann das Kind in mir nur aus der Ferne wachsen sieht, anstatt wie ich ein paar Monate nach der Geburt zu verlassen (wenn ich es denn dann kann). Ich habe Angst mein ganzes Leben entweder unglücklich zu sein bzw. nicht so glücklich wie ich hätte sein können oder meine Affäre auf immer und ewig zu verlieren:-(.

Was meint ihr? Wäre es jetzt besser zu gehen oder was soll ich sonst machen?

Er ist psychisch am Ende und verspricht mir aber zuerst zu gehen, wenn ich ihm versprechen kann, dass ich nach Bedenkzeit (paar Monate) gehen werde. Er wird seine Frau auch evtl. so verlassen, da er gemerkt hat, dass er zuhause nicht mehr er selbst sein kann, seit Jahren.

Vielen herzlichen Dank!

P.S. Er ist auch verheiratet ähnlich lange wie ich. 36 Jahre alt, keine Kinder. Geld ist bei der Sache unwichtig. Wäre daher kein Problem.

7

Finde nur ich den inflationären Gebrauch von #verliebt bei diesem Thema befremdlich?

Und es stellt sich die Frage, welche Werte Du eigentlich hast und lebst ... Loyalität, Treue, Freundschaft, Aufrichtigkeit ......... schon mal von gehört?

9

Ich hab den Fehler gemacht und bin bei meinem ex-mann geblieben,
wohlbemerkt ich hatte keine Affäre, aber ich konnte ihn seit Jahren nicht mehr riechen,war nur noch angenervt von ihm und sex gabs nur wenn er mich min 4 Wochen genervt hat deswegen und äh ja ok gehört so hier nicht hin. Bei uns gabs noch mehr Gründe seine Familie hat auch eine große Rolle dazu beigetragen das ich ihn iwan nicht mehr abkonnte. Ich wollte ihn eigentlich verlassen kurz bevor ich erfahren habe das ich mit der 2 schwanger war, als er gemerkt hat das ich meine Sachen packe wollte er sich umbringen... blöd wie ich war bin ich geblieben... und so ging das Jahre.
Bis dann alles im a... war und ich vieles rausgefunden habe zum Schluss vom ihm geschlagen wurde weil seine Drohung er bringt sich um nicht mehr fruchtet.

Ich rate dir aus Erfahrung mit der Geburt eures Kindes wird eine Trennung nicht leichter,weil ihr macht das zusammen durch du signalisierst ihm ihr habt die Kriese überwunden und für deinen Mann wird es dann doppelt so schwer die Trennung zu akzeptieren.
Geh jetzt oder aber bleib und mach den fehler den schon hunderte vor dir gemacht haben und lebe ein Leben wo du früher oder später dran zugrunde gehst, und die Trennung wenn du sie schaffst zu 90% unschön ist und das Kind anfänglich sehr darunter leidet.

10

Ich glaube, das sollte an die TE ...

weitere Kommentare laden
1

Ach so, vergessen, alles viel zu viel gerade für mich. Mir ist kotzübel, mein Mann hat rausgefunden, dass ich Kontakt zu ihm hatte und nun darf ich ihn nicht mehr sehen oder Kontakt haben. Ich schaffe es nicht ihm nicht mehr zu schreiben. Er schon gar nicht. Er schreibt mir immer, dass ich mein Glück finden soll und nicht aus falscher Rücksicht auf meinen Mann mit ihm zusammenbleiben soll und eine Trennung von ihm und seinem Kind nach der Geburt um Längen schwieriger wird für meinen Mann. Meine Affäre sagt, dass er das psychisch nicht durchsteht seine Frau zu verlassen und mir beim Mama werden zuzuschauen und die Unsicherheit zu haben, dass ich dann wieder nicht fähig bin mich scheiden zu lassen...er versteht mich einfach nicht 😢.

2

Hallo,

das klingt irgendwie alles ziemlich verwirrend und ich weiß auch nicht, ob ich alles richtig verstanden habe.
Aber was ich dir raten kann, ist eine Entscheidung zu treffen. Nach Liebe zu deinem Mann klingt es für mich irgendwie garnicht. Und mit einem Neugeborenen auszuziehen stelle ich mir schrecklich vor.
Wenn du dich nicht mehr mit deinem Mann verbunden fühlst, dann geh jetzt. Warauf warten?
Es klingt für mich so, als ob du dich erst in Sicherheit wiegen willst, ob deine Affäre sich auch trennt. Aber das finde ich unvernünftig. Du musst erstmal selber wissen, ob du mit deinem Mann noch zusammen sein willst oder nicht.
Deine Affäre muss ebenso für seine Ehe entscheiden.

Alles Gute für dich!

4

Huhu,

deine Affaire ist ja lustig: du sollst dein Glück finden usw.
Dabei meint er aber nur: trenne dich mal, ich bleibe hier im warmen Nest bei meiner Frau sitzen und überlege mir in Ruhe, ob ich dich wirklich für mehr als nur ein paar nette Stunden will.

Weißt du: Worte sind so schnell gesagt, aber Taten zeigen die wahren Absichten eines Menschen.
Er ist bei seiner Frau und punkt.
Was er erzählt oder auch nicht, ist völlig zweitrangig. Mit dem Bleiben bei seiner Frau hat er ein Statement abgelegt - sie ist wichtiger als du.

Zu dir:
Glück bringen dir nicht andere Menschen ins Leben, sondern es kommt aus einem selbst. Die innere Leere kannst nur du füllen, jetzt bist du nur abgelenkt, ein paar Schmetterlinge fliegen und überdecken die Leere. Aber egal mit welchem Mann: es kommt immer irgendwann der Alltag und sie fliegen nicht mehr. Außer du hüpfst fröhlich weiter zum nächsten.

Zum gewollten Schwanger werden obwohl du dir unsicher warst, ob du überhaupt bleibst, sage ich lieber nichts, denn es fällt mir nichts Nettes ein über so ein Vorgehen.
Immer nur DU, DU, DU.
Du willst nicht allein bleiben, also nimmst du halt, was sich so bietet - blöd für den dummen Ehemann, der an eure Liebe glaubte …
Du wolltest Kinder, also muss der Ehemann ran mangels besserer Alternativen. Das sollte dann kitten, wozu du gar nicht bereit warst.

Man kann immer Abstand halten zu Menschen, egal wie viele Schmetterlinge fliegen. Das erfordert aber die Einsicht, dass du ein denkendes und nicht triebgesteuertes Wesen bist. Aber vielleicht hast du ja die Hoffnung, dass dein Mann sich nun endgültig trennt, damit du ihm den schwarzen Peter zuschieben kannst.

Ich kann bei deinem Vorgehen echt nur den Kopf schütteln.
So viel Egoismus und dann noch Kinder reinziehen #zitter


Ich verstehe, wenn in einer Ehe die Luft raus ist. Aber dann zieht man eine geordnete Trennung durch und verrennt sich nicht in eine Affaire und lässt sich dann noch ein Kind vom so ungeliebten Mann machen #contra

3

Ganz ehrlich? Das geht gar nicht!

Deine Affäre kann gar nicht perfekt zu dir passen, denn dann wäre er schon lange der Mann an deiner Seite und der Vater deines Kindes! Ist er aber nicht.....du sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht!!!

Ich finde so etwas auch sehr verantwortungslos. Wenn du mit deinem Ehemann ungeschützten Verkehr hast und auch die Intention hast, schwanger zu werden, dann gib ihm gefälligst die Chance das Kind auch groß zu ziehen! Was soll so etwas denn?

In einer Ehe geht es um Verantwortungsbewusstsein, Vertrauen, Ehrlich etc. , sei froh dass dich dein Ehemann nicht einfach rausschmeißt bei deinem Verhalten.

Ich kann dir nur einen guten Rat geben, vergiss deine Affäre und arbeite an deiner Ehe!!! Der andere Mann wird nie der Vater sein für das Kind....er wird immer anders fühlen....sich anders verhalten....vielleicht erst nach 3 Monaten, vielleicht erst wenn ihr ein gemeinsames Kind bekommen würdet......aber Fakt ist, es wäre nie die perfekte Familie. Es wird dann immer einen Exmann geben.....welcher sehr gekränkt und verletzt und verarscht wurde von euch. Wie kannst du annehmen, dass sich so etwas nicht negativ auf das Kind auswirken wird oder hast du über solche Konsequenzen noch gar nicht nachgedacht?

Schmetterlinge verfliegen schneller als man denkt....da reicht alleine schon ein Alltag mit einem Baby aus.....was meinst du, wie du den anderen Mann halten kannst wenn das Baby nachts schreit es aber ja nicht mal sein eigenes ist? Er macht jetzt schon ein riesen Trennungstheater---hin und her--- mit seiner Ehefrau.....die nebenbei psychische Probleme hat (weswegen weißt du nicht, vielleicht ist auch er der Grund, egal was er sagt). Überhaupt finde ich es nicht korrekt, einer kranken Frau den Mann zu nehmen.

Konzentriere dich jetzt lieber auf dein Baby, deine Ehe und wie du das endlich wieder gutmachen kannst bevor du dir und deinem Baby wirklich noch alles zerstörst! Erinnere dich daran, warum du deinen Mann damals geheiratet hast und was du an ihm toll gefunden hast. Das ist eure Basis dafür, dass ihr auch wieder zueinander findet. Vergiss den anderen!

5

Wahrscheinlich habe ich mich falsch ausgedrückt, die „Affäre“ ist die Liebe meines Lebens und hat alles was ich mir sehnlichst wünsche, einzig das Vertrauen ist derzeit gestört wegen seines damaligen Rückzugs, aber das kann ich ihm verzeihen. Und das negative Feedback meiner Familie sowie das Drama mit meinem Mann.

Er sitzt nicht im gemachten Nest, sondern würde für mich gehen und das bevor ich es tun würde. Er hat mit seiner Frau zuletzt viel geredet und sie weiß was in ihm vorgeht. Ihre Suizidgedanken hat sie scheinbar auch im Griff und er hat ihr Hilfe vermittelt.

Ich weiß, dass das mit dem Kind total bescheuert war😢. Aber ich freue mich total über das Kind und es macht es mir und meinem Mann zuhause erträglich, aber dennoch fehlt einfach vieles und ich habe größte Zweifel, dass ich es jemals mit meinem Mann wieder hinbekomme und wenigstens einer von uns glücklich ist. Vermutlich er, ich glaube nicht, dass ich jemals wieder das Glück mit ihm finde. Dazu ist zu viel passiert, das Vertrauen ist dahin, Sex unmöglich, ich kann ihn nicht riechen und er nervt mich, egal ob er mit mir spricht oder sich nur ankuschelt (ich drehe mich dann weg). Aber mein Mann ist ein toller Mensch, liebevoll usw, aber mir fehlt einfach vieles, was der Andere mitbringt. Ich liebe meinen Mann, aber nur wie meine Schwester (geht der Affäre genauso) und nicht wie einen Partner.

Ich habe einfach keine Kraft jetzt zu gehen und denke immer, dass es für ihn einfacher ist, wenn ich irgendwann nach der Geburt gehe...aber ich weiß nicht, ob ich es dann schaffe und ich glaube nicht, dass der Andere dann noch da ist. Der Andere glaubt mir einfach nicht, dass es dann einfacher zu akzeptieren ist für meinen Mann und meint ich verrenne mich in Träume, schiebe nur auf und kann es dann erst recht nicht.

6

Er würde sich um das Kind kümmern wie seines, sagt er und das glaube ich ihm auch. Natürlich will er auch eigene Kinder mit mir. Die letzten sechs Monate waren die Hölle für mich zuhause, daher wollte ich auch gehen. Nur das Baby gibt mir Kraft das alles gerade durchzustehen. Natürlich ist es dadurch zuhause erträglicher, aber ich will den Anderen nicht endgültig verliere und ich bin mit meinem Mann nicht glücklich und sehe keine Besserung in Sicht oder gar das ich je wieder zu ihm finde. Ich glaube ich stehe bald alleine dar. Aber das war mir beim Einsetzen der Eizellen schon klar...bis er wieder in mein Leben getreten ist

weitere Kommentare laden
21

Ich sag nur eins, was meine Oma uns schon sagte:

„Wer eine Familie zerstört, dem wird auch seines zerstört.“

Jetzt ist er nur eine hinreißende Affäre, aber auch da wird irgendwann die Luft raus sein und dann wird er dir fremdgehen und dann sitzt du da mit deinen Kindern und fragst dich, was in deinem Leben alles schief gegangen ist.

Statt du dich mal vorher trennst „weil die Luft raus ist und du ihn nicht mehr riechen kannst“, möchtest du auch noch aus heuchlerischen Mitleid, die Schwangerschaft über eine tolle Familie vorgaukeln? Ich frage mich echt, wieso dein Mann dich nicht schon längst vor die Tür gesetzt hat. Seine Geduld und Ruhe möchte ich mal haben. Echt fassungslos, wieviele unmoralische Threads ich hier manchmal lese. Wie normal es schon für die meisten ist. Kein Wunder, dass keiner mehr heiraten möchte; die Grundsätze der Ehe fallen wohl vielen schwer!!

Wenn du nicht mehr liebst, dann trenn dich ehe du einen Ersatz finden möchtest. Welch geile taktik!!!!

Mir fehlen die Worte. 31 Jahre alt?!

Alter hat wohl doch nichts mit Weisheit zu tun.

22

Ich finde, du solltest ganz unabhängig von deiner affäre entscheiden. Es ist ja nicht fair, deinem Mann und Dir selbst gegenüber, wenn du nur bei ihm bleibst, um am Ende nicht alleine da zu stehen. Du scheinst ihn nicht mehr zu lieben. Die Frage ist, kann eure lieber wieder entfacht werden?
Auf die Affäre solltest du dich nicht verlassen, mindestens solange er keine Nägel mit Köpfen gemacht hat. Auch er sollte unabhängig von Dir entscheiden.

23

Was ist das nur für ein selbsterschaffenes Drama. Du zählst in all deinen Beiträgen Dinge auf, die dich an deinem Ehemann stören. Weiss er darüber ? Hatte er die Möglichkeit seine Ehe zu verbessern oder hast du etwas getan, um diese Anti-Gefühle zu bessern? Du blendest dich selbst und projizierst alles was du dir je gewünschst hast in diesen anderen Mann, der im Moment sehr leichtes Spiel hat der "Bessere" für dich zu sein. Dein Mann kämpft innerlich wahrscheinlich länger schon mit der ganzen Situation und bleibt dennoch an deiner Seite. DAS ist Liebe. Das muss dein neuer Schatz erstmal schaffen, der bisweilen genau das Gegenteil davon darstellt, denn er ging zu seiner Frau zurück. Du solltest anfangen deine Gefühle zu ordnen und überlegen, ob das alles wirklich sooooo schlimm ist mit deinem Mann. Ich kann meinen Mann an manchen Tagen auch nicht ertragen. Da kann er garnichts für ..ich benutze ihn dann als Ventil für meine schlechte Laune oder Unzufriedenheit. Und das tust du auch. Es liegt nicht an deinem Mann. Es liegt an deinem Inneren. Und das kann auch kein neuer Mann ändern. Das kannst nur du.

Top Diskussionen anzeigen