Trennung wegen Schwiegermutter

Hallo liebe Mitglieder,
folgendes Problem. Schon von Anfang an hatten meine Schwiegermutter nicht das beste Verhältnis zueinander. Ständig wurde ich Zielscheibe ihrer Kritik, sei es, dass ich zu viel Zeit mit ihrem Sohn verbringe und sich nicht richtig um sein Studium kümmert oder dass ich sonst irgend etwas falsch mache. Eine lange Zeit fand ich das sehr schade und habe mich sehr um diese Beziehung bemüht, doch irgendwann fand ich ihr Verhalten einfach nur unmöglich und wollte ihre Sticheleien nicht einfach hinnehmen. Dazu zu sagen ist, dass gibt es glaube ich keine Person gibt die sie leiden kann und mit der sie sich versteht. Sogar gegen ihren eigenen Sohn kommen ständig dumme Bemerkungen und Kritik, sodass er auch schon den Kontakt zu ihr so gering wie möglich hält. Nun kam es immer öfter zu Auseinandersetzungen, sodass ich für mich beschlossen habe den Kontakt zu ihr zu beenden. Natürlich tut es mir leid, aber mit so einem Verhalten kann und möchte ich meine Zeit nicht verschwenden. Nun rief er mich tatsächlich heute an und meinte, dass er sich nicht sicher sei, ob er noch mit mir zusammen sein möchte, da er sich solch eine Auseinandersetzung mit mir und seiner Mutter nicht den Rest seines Lebens geben möchte und sich in dem Fall nicht gegen seine Mutter entscheiden kann, da sie eben seine Mutter ist. Somit bin ich die dumme, obwohl ich die Konfrontation von Anfang an vermeiden wollte und nicht der Auslöser dieser war. Sonst läuft unsere Beziehung sehr gut, deshalb weiß ich nicht recht wieso er daran jetzt direkt beginnt zu zweifeln. Ich bin momentan sehr verzweifelt und ratlos und freue mich auf eure Hilfe und Antworten bzw. welche Erfahrungen ihr mit der Schwiegermutter gemacht habt. Danke im voraus und viele liebe Grüße.

1

Tut mir leid, wenn ich das jetzt so lapidar sage, aber wahrscheinlich hat eben keinen Ar*** in der Hose gegen seine Mutter "anzugehen" (Meinung sagen etc) und wählt jetzt den leichten Weg.
Das muss ja nicht immer heißen, dass man sich gegen seine Mutter stellen muss, aber man kann auf eine normale Art und Weise eben seine Bedenken äußern und wenn er das jetzt schon nicht kann, wird das in Zukunft auch bestimmt nicht besser und du wirst immer Probleme mit der SM haben.

2

Hast Du sie mal darauf angesprochen und gefragt, was sie so an Dir stört? Vielleicht könnt ihr gemeinsame Interessen finden, damit ihr zumindest ein Thema habt, über das ihr sprechen könnt, wenn ihr euch mal seht.

Ich verstehe auch nicht ganz, wieso Dein Freund den Kontakt zu seiner Mutter so gering hält, jetzt aber lieber von Dir Abschied nehmen würde, wenn keine Besserung in Sicht ist. Er schien vorher ja ne völlig andere Position zu beziehen als jetzt...

Frag ihn sonst vielleicht auch mal, ob er weiß, was seine Mutter konkret triggert. Dann hast Du evtl. einen Anhaltspunkt, was der Auslöser für ihre immer wiederkehrende Unzufriedenheit ist, die sie an Dir auslässt.

4

Also anscheinend stört sie seiner Meinung nach nichts konkret an mir, sondern es wäre egal wer da an seine Seite wäre, sie würde immer kritisieren, dass er durch die Person abgelenkt von eigentlich wichtigeren Dingen ist. Auch ist ihr die Zeit mit ihm alleine sehr wichtig weshalb es treffen gibt zu denen ich grundsätzlich nicht mit eingeladen werde, was ich schon etwas dreist finde. Auch an Geburtstagen von ihm möchte sie am liebsten mit ihm zusammen sein und mich ‚ausladen‘, wogegen er dann doch tatsächlich mal was gesagt hat. Ich habe oft das Gefühl, dass sie so mit Menschen umspringt, weil ihr keiner wirklich die Meinung sagt und das wäre mal an der Zeit schätze ich, aber dann wäre das Verhältnis komplett dahin.. Er hat wohl eingesehen, dass Schluss machen nicht die Lösung ist, weil es bei einer anderen Partnerin das selbe in grün wäre. Trotzdem fühle ich mich oft dann im Stich gelassen wenn er mich so garnicht verteidigt. Ich verstehe ja auch ihn, dass er so zwischen zwei Stühlen steht, aber mir tut das auch alles weh.. Ich werde den Kontakt zu ihr so gering wie möglich halten, wenn man sich über den Weg läuft wird es oberflächlich funktionieren denke ich. Ich werde mich um das Verhältnis auch nichtmehr bemühen, so wie sie es auch nie tat.. Er soll sie besuchen wie er es möchte.

9

Klingt, als hätte sie riesige Trennungsängste. Wenn sie sich mit ihrem Sohn alleine treffen möchte, fände ich das voll okay. Vielleicht können sie ja feste Tage ausmachen. Vielleicht gibt ihr das etwas Sicherheit und sie wird etwas entspannter.

Auf Bemühungen von Deiner Seite hätte ich auch keine Lust. Aber vielleicht erhellt sich ihr Gemüt ja, wenn Du den Vorschlag für diese gemeinsamen Mama-Sohn-Tag machst (oder mal ein Wochenende alle zwei Monate oder so). Irgendwas, wo sie sich drauf verlassen kann, ihn für sich zu haben und planen kann :-)

weitere Kommentare laden
3

Hey :)
Also ich habe seit 3 Jahren keinen Kontakt zu meiner Schwiegermutter. Auch den großen hat sie seitdem nicht mehr gesehen (einmal auf einer Taufe, aber da hat sie ihn nicht mal angeschaut) und die kleine hat sie noch nie gesehen. Sie könnte zwar jederzeit was mit den Kindern machen, aber anscheinend besteht da kein größeres Interesse.
Mein Mann besucht sie sporadisch wenn er mit dem Hund raus geht am Wochenende (Sie wohnt in lauf Nähe)

Ich hab mich anfangs recht gut mit ihr verstanden. Der Grund warum das so geworden ist, ist banal und idiotisch und kommt von ihrer Seite. Jetzt heißt es sie hat mich ja noch nie leiden können. Auch sie ist eine schwere Frau, mit vielen Problemen, mag kaum jemanden und hat aus der Familie kaum jemanden. Die Besuche von meinem Mann sind auch eher Pflichtbewusstsein.... was sehr traurig ist.

Ich kann dich verstehen, ich kann seine Seite auch verstehen. Nur finde ich es sehr schade da gleich einen Schluss Strich ziehen zu wollen. Den einzigen Tipp den ich dir geben kann ist dich mit ihm hinzusetzen und zu reden.
Kannst du dich mit ihr arrangieren? Gibt es eine andere Lösung? Kann man mit ihr reden? Ist es okay wenn nur er Kontakt zu ihr hat? Wie ist es bei zukünftigen Familien feiern? Wie mir Kindern? Sag ihm wie du dich fühlst, was du die wünscht und frag ihn wie das ganze funktionieren kann
Letzendlich finde ich es immer doof sich für eine Seite zu entscheiden und ich finde es doof jemanden vor die Wahl zu stellen. Ich verstehe aber auch nicht, warum er dann gleich so einen Schluss Strich ziehen möchte wenn er doch selber sagt, dass sie anstrengend oder so ist?

Bei uns ist sie zwar ab und an mal ein Streit Thema, aber einfach nur weil es ein empfindliches und schweres Thema ist. Er steht voll hinter mir und ist oft sauer auf die oder sagt, dass sie einfach nur blöd und unfair usw ist. Aber eben seine Mama und deswegen versucht er den Kontakt zu halten. So funktioniert das aber eigentlich ganz gut. Die Kinder und ich müssen nichts mit ihr zu tun haben wenn wie nicht wollen.

5

Die Entscheidung mit dem Schluss machen war scheinbar nur im Affekt, weil er auch nichtmehr weiß wie er sich recht verhalten soll, weil er so zwischen den Stühlen steht. Er findet ihr Verhalten auch unmöglich, ihm sowie mir gegenüber und möchte den Kontakt gering halten, bei der Mutter ist es aber doch immer etwas anderes als bei mir als Außenstehende..

6

Hey.

Ich verstehe sein Verhalten nicht. Er ist ein Erwachsener Mann nehme ich an, der sein Leben lebt. Warum lässt er sich von seiner Mutter derart reinpfuschen und bekommt den Mund nicht auf? So geht man doch nicht mit seiner Familie um.
Es klingt für mich so, als wäre er abhängig von ihr, evtl finanziell? Das würde erklären, warum er nicht klar seinen Standpunkt vertritt.

Das traurige an so einer Situation ist, dass es in Zukunft zu weitaus schwierigeren Situationen kommen kann, bei denen du die Unterstützung deines partners brauchst. Die Frage wäre dann, ob du diese bekommst?

Ich würde der Schwiegermutter klar meine Meinung sagen, aber da muss erst einiges beim Partner hinterfragt werden, dass man nicht in ein Fettnäpfchen springt.

Lg

weiteren Kommentar laden
8

Die Trennung ist nicht wegen deiner Schwiegermutter, sondern wegen deines Freundes. ER hat eine Entscheidung für sich getroffen, nicht deine Schwiegermutter. ER hat sich entschieden, wie er mit dem Dilemma umgehen will.

Grüße

10

Ich hab den Kontakt zu meiner Schwiegermutter vor fast 7,5 Jahren abgebrochen. Nächsten Monat feiern wir unseren 8. Hochzeitstag. Mein Mann steht zu 100% hinter mir und hat das auch seiner Mutter gesagt.

Also ich würde mal sagen dein Freund ist ein weichei 🤷‍♀️

Top Diskussionen anzeigen