Wie können wir die Spermienqualität verbessern???

Weiss das jemand?
Das ergebnis vom Spermiogramm war
schlecht. Zu wenig Spermien und Sie bewegen sich kaum.
Laut Urologen können wir auf natürlichem Wege kein Baby bekommen.
Vitamine oder Tabletten?
Bin dankbar über jede Antwort.


LG Melanie

1

Hallo Melanie,

tut mir leid, dass ihr so eine Nachricht bekommen habt. #liebdrueck

Konnte Euch der Urologe nichts dazu sagen, wie man da evtl. was verbessern kann? Sorry, habe leider keine Antwort darauf, aber vielleicht meldet sich ja noch jemand, der diese Situation kennt und hat Tipps.

Ansonsten würde ich bei dem Arzt nochmal eingehend nachfragen.

LG und von ganzem Herzen alles Gute
Anja

2

Hallo Melanie,

schau mal auf folgenden Link.

http://www.gesundheitpro.de/Kinderwunsch-Zink-und-...07.html

Vielleicht hilft Euch das weiter...

LG,
Conny

3

Gesunde Ernährung und viele Vitamine !
Vitamin C, Zink und Folsäure sind besonders wichtig...

LG
nigna

4

Habe das Problem in der Familie miterlebt...
Ernährung umstellen - gesund essen
Nicht Rauchen !!!!! ganz wichtig...
aber ich denke da sprichst du (bzw ihr) am besten mal mit eurem arzt...

liebe Grüße steph

6

#danke für eure Antworten.

LG Melanie

5

Hey,
erstmal tut es mir leid das du sowas erfahren musst..
Habe mal IM Netz etwas geschaut und habe folgendes für dich gefunden:


Vitamin-Cocktail gibt lahmen Spermien wieder mehr Schwung.
Etwa ein Drittel der Männer mit schlechter Spermaqualität hat auch erhöhte Homocystein-Werte. Bei solchen Männern ist die Durchblutung des Hodens vermindert, hat Dr. Ralf Herwig von der Uniklinik Innsbruck berichtet. Die Durchblutung beeinflußt wiederum die Spermien-Motilität und die Spermienzahl im Ejakulat.

In einer Pilotstudie mit 40 jungen Männern mit unterdurchschnittlicher Spermienzahl, verringerter Motilität und erhöhten Homocystein-Werten haben die Ärzte jetzt die Wirksamkeit einer Homocystein-senkenden Therapie untersucht. Die Teilnehmer erhielten drei Monate lang täglich 300 µg Folsäure, 3 mg Vitamin B6 sowie 3 µg Vitamin B12.

Während der Therapie sanken die Homocystein-Spiegel von im Schnitt 13,5 µmol/l auf 9,7 µmol/l. Werte unter 10 µmol/l gelten als unproblematisch. Zugleich stieg die Spermienzahl im Ejakulat von im Schnitt 44 Millionen/ml auf 55 Millionen/ml, so Herwig beim Europäischen Urologenkongreß in Istanbul. Die Grenze zur Unfruchtbarkeit liegt etwa bei einer Spermienzahl von weniger als 20 bis 40 Millionen/ml.

Bei einem Teil der Männer mit sehr niedriger Spermienzahl (9 Millionen/ml) und initial stark erhöhten Homocysteinwerten kam es fast zu einer Verdreifachung der Spermienzahl während der Therapie. Zudem nahm die Spermien-Motilität signifikant zu.

"Bei Männern mit einer schlechten Spermaqualität und erhöhten Homocysteinwerten würde ich eine solche Therapie durchaus als Option sehen, um die Fruchtbarkeit zu erhöhen", sagte Herwig zur "Ärzte Zeitung". Der Nutzen der Vitamintherapie müsse jetzt aber in großen Studien überprüft werden.


------------------
Akupunktur erhöht Spermaqualität
Akupunktur steigert Zahl intakter Spermien
Als natürliche Fertilitätsgrenze, die Zahl gesunder Spermien also, die zur Befruchtung notwendig ist, gilt derzeit die Gesamtzahl von 2 Millionen Zellen je Ejakulat. Bei den Teilnehmern der Verumgruppe hatte sich die Zellzahl nach der zehnten Akupunktursitzung von 40.000 auf 140.000 erhöht und damit mehr als verdreifacht.

Verglichen mit der Kontrollgruppe stieg bei den akupunktierten Männern der Anteil beweglicher Spermien von 44,5 auf 50%. Die Zahl der Zellen mit korrekter Position des Akrosoms nahm von 69,5 auf 77,5% zu, die Häufigkeit symmetrischer Akrosomen stieg von 22,5 auf 38,5%. Die richtige Kernform zeigten nach Akupunktur 42,5% der Zellen gegenüber lediglich 29% vor der Therapie. Ähnlich signifikante Besserungen maßen die Forscher bei anderen Beurteilungskriterien, darunter der Struktur des Axonema (9+2-Konfiguration). Auch die am häufigsten vorkommenden Spermienpathologien zeigten klare Tendenzen zur Reduktion: So nahm der Anteil unreifer, in Apoptose befindlicher und nekrotischer Spermien deutlich sichtbar ab.

Nadeln bessern Geißelfunktion signifikant
Höchste Relevanz für die Reproduktion, so die Forscher abschließend, habe die Motilität der Spermien, die von der Funktion ihrer Geißel abhängt. Jedes einzelne Strukturelelement der Spermiengeißel nimmt demnach Einfluss auf die Effektivität der Vorwärtsbewegung, mit der sich das Spermium schwimmend der Oozyte nähert. Die Autoren konstatieren, dass die Akupunkturtherapie sowohl die 9+2-Konfiguration als auch die Form der Geißel signifikant häufig stabilisiert habe.

------------

Fruchtbarkeitspille für den Mann
Etwa 40 Prozent der Männer leiden weltweit unter verminderter Fruchtbarkeit durch mangelhafte Spermienqualität, Tendenz steigend. Jetzt verspricht eine Pille Abhilfe, die die Spermienqualität verbessern soll.

Durch gewisse Lebensumstände und einen falschen Lebensstil entsteht ein Mangel an Mikronährstoffen, die für die Samenzellreifung wichtig sind. Faktoren, die einen negativen Einfluss auf die Spermienqualität und die Zeugungsfähigkeit nehmen können, sind beispielsweise angeborene Erkrankungen, Operationen am Beckenbereich, Hormonstörungen, Mumps und Entzündungen am äußeren Penis und Hoden. Außerdem wirken Umweltbelastungen wie beispielsweise Schadstoffe, Schwermetalle, belastende Lifestylefaktoren wie Nikotin, Alkohol und veränderte Lebensumstände wie Stress negativ auf die Spermienproduktion.

Die Orthomolekulare Medizin greift in diese biochemischen Reaktionsschritte der Zellatmung ein. Zur Therapie werden Eubiotika verabreicht. Das neue Mittel Profertil verbessert nach Expertenaussagen die Spermienqualität und hat keine bekannten Nebenwirkungen, dies belegt auch eine entsprechende Pilotstudie. Zur erfolgreichen Therapie muss das Präparat zweimal täglich über eine Dauer von mindestens drei Monaten eingenommen werden.

Das neue Mittel Profertil wurde innerhalb von zwei Jahren entwickelt und in einer Pilotstudie getestet. Es ist eine Zusammensetzung von Mikronährstoffen, wie

L-Carnitin (3 g/Tag), der Aminosäure L-Arginin (4 g/Tag), Coenzym Q10 (10 mg/Tag), Vitamin E (600 mg/Tag), Zink (40 mg/Tag), Folsäure (5 mg/Tag), Glutathion (80 mg/Tag) und Selen (200 µg/Tag).


An der dreimonatigen Pilotstudie haben 30 Männer, im durchschnittlichen Alter von 36,8 Jahren, mit mindestens zwei 'schlechten' Spermiogrammen und langjährigem Kinderwunsch teilgenommen.

Nach Ablauf der drei Monate wurde neben einem Fragebogen ein Kontrollspermiogramm zur Überprüfung der Wirksamkeit des Präparats durchgeführt. Die Zwischenauswertung ergab eine deutliche Verbesserung der Spermienqualität und -quantität sowie eine Zunahme der beweglichen Samenzellen. Insgesamt hatten acht von 24 Patienten wieder normale Spermiogrammbefunde, vier davon sind bereits werdende Väter. Eine weiterführende Studie zur Untermauerung der Daten ist ab Herbst 2006 geplant.


9

#danke#danke#danke das du dir die Mühe gemacht hast.

LG Melanie

7

Hallo


das tut mir sehr leid für euch
#liebdrueck lass dich/euch mal drücken.

Ich habe mich auch mal einw enig da durch gelesen,eher aus neugierde und bin dort auf ein Hoöopstisches Mittel gestossen.
Testes Comp. Globulis
Die sollen wohl helfen.Es ist zwar rein Pflanzlich und hilft gegen einiges (wird auch bei säuglingen empfohlen) aber ich würde trotzdem alles was ihr probiert mit dem Arzt absprechen.

Genauso fördernd ist es dein Mann Gesund zu ernähren,also viel Obst&Gemüse- er sollte auch kein Hochleistungssport betreiben.
Dann sollte wohl Zink auch noch helfen.

Ob da aber bei euch eine Chance besteht-weiss ich nicht,aber ein Versuch ist es doch wert.
Soll dein Mann den das Spermigramm wiederholen,oder sieht der Arzt garkeine Chance?

Liebe Grüße

8

Das war schon die 2 Spermaprobe. Beide sehr schlecht.
Urologe sagt, das man da mit Medikamenten nix machen kann. Wir sollen Termin in Kinderwunschklinik machen.
Danke für den Tipp.

LG Melanie

10

Hallo zusammen,


ich hatte mal irgendwo gelesen, das Handys in der

Hosentasche die Sperminen negativen beeeinfluss können.

ach ja, falls dein Schatz auch gerne warm duscht wie meiner weisse Ihn daraufhin das er den Spermin damit gar nicht gut tut!!

Sag halt deinem Schatz, der solle auch auf diese 2 dinge achten!

Diese 2 Hinweise wurden bei testpersonen gestesten....!!

Viel Glück!!


#blume#blume#blume

11

Hallo Melanie!

Also ich kann den Vorrednern nur zustimmen. Also soweit der Urologe organische Ursachen (Krampfadern in Hoden z.B.) ausschließen kann, kann man mit Vitaminen und gerade mit Profertil (oder einfach nur die Inhaltsstoffe davon, siehe ausführlichste internetforschung hier in deinen antworten ) schon was erreichen.

Bei meinem mann war es genauso. nur 2%Motilität der Kategorie a+b. nach einem monat einnahme der inhaltsstoffe von Profertil waren es dann bereits 50%.(zunächst hatten wir das Produkt noch nicht entdeckt, aber L-Carnitin und so besorgt, später dann Profertil gefunden, wo alles in einer kapsel enthalten ist!)
Dazu sagen muß ich, dass er gleichzeitig mit dem Rauchen aufgehört hat. Das wird sicher auch seinen Beitrag geleistet haben. Nächste Woche machen wir mal ein neues SG, will wissen, ob nach 4 Monaten Einnahme und wie gesagt umstellen auf profertil ein anderes, vielleicht noch besseres SG raus kommt.

DAnn muss es doch bald mal klappen (derzeit 10üz). Ich nehme gerade Clomifen.....

Ich wünsche Euch viel Glück, und wie geagt, Vitamine (am besten natürlich frisch!!) sind hier immer gut.

LG
Katharina

12

War bei mir genau so bis ich mal im Internet rum geguckt habe und diese Seite gefunden habe http://maca-test.de ich hatte gedacht was habe ich zu verlieren und kaufte mir die maca Kapseln und was soll ich sagen nach 6 Wochen machte ich wieder ein Test bei meinem atzt und er stellte fest das die Qualität erheblich verbessert hatte ich kann es nur empfehlen da es noch weiter super Wirkungen hat

Top Diskussionen anzeigen