Rauchen oder Nichtrauchen - Einfluss auf Zyklus?

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

1

Rauchen ist eines der größten Risiken bei der Vorbereitung auf die Schwangerschaft und während der Schwangerschaft. Rauchen ist nicht nur schädlich für den Menschen selbst, sondern tötet auch Eizellen und Spermien ab. Raucherinnen haben eine geringere Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden als Frauen, die nicht rauchen. Kinder von schwangeren Raucherinnen leiden häufiger unter Entwicklungsstörungen als Kinder von nicht-rauchenden Schwangeren. Außerdem produzieren Männer, die rauchen, weniger Spermien. Diese Tatsache bedeutet aber nicht, dass Rauchen ein Verhütungsmittel ist.

2

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

3

wollte es nur gesagt haben..
und ich weiß nicht wie lange es braucht bis nikotin ganz draußen ist bzw. sich der körper auf ein Leben ohne Kippe drauf eingestellt hat...

4

Ganz ehrlich - nicht zum Thema Rauchen: Kann gut sein, dass Du eine Gelbkörperschwäche hast - würde mal mit dem Facharzt reden, denn 11 Tage nach dem Eisprung schon die Mens ist ein recht zuverlässiges Zeichen. Kann ja dann auch ganz leicht durch Medikamente behoben werden.
Frag lieber mal nach.

LG

7

Behandlung: Behandeln lässt sich die Gelbkörperschwäche meist mit Medikamenten (Clomifen, FSH, Progesteron).

Die Gelbkörperschwäche ist keine eigene Erkrankung. Sie ist eine leichte Funktionsstörung der Eierstöcke (Ovarialinsuffizienz), bei der es zu einer Störung der Funktion des Gelbkörpers kommt. Auch unter normalen Umständen kann man einige Jahre vor der letzten Regelblutung (Menopause) häufig Gelbkörperschwächen beobachten. Ebenso einige Monate nach der ersten Regelblutung.

Die Gelbkörperschwäche äußert sich in einer Verkürzung der 2. Zyklushälfte, einem schleppenden Anstieg der Körpertemperatur in der 2. Zyklushälfte oder durch Schmierblutungen um den Menstruationstermin. Im Blut zeigen sich zu niedrige Progesteron- und oft gleichzeitig zu niedrige Östradiolspiegel, weil der Gelbkörper zu wenig Hormone produziert.

Mit dem Ultraschall könnte man eine unzureichende Entwicklung der Gebärmutterschleimhaut feststellen und in manchen Fällen auch eine frühzeitige Entstehung des Gelbkörpers im Eierstock beobachten.

8

Richtig. Hatte ich auch. Doch dank Progestoron in der zweiten Zyklushälfte bin ich jetzt schwanger!!!

5

Also ich bin sekber Raucherrin und um dir ne Antwort auf deine Frage zu schreiben, kann ich leider dir nur beschreuben wie es bei mir ist, beobachte ihn erst seit dem ich Rauche :-)) also kann ich dir nicht sagen wie es wäre wenn ich nicht Rauchen würde. Bei mir erkenne ich sehr deutlich am ZS wann mein ES ist, mein Körper produiziert soviel das ich manchmal Slipeinlagen tragen muß.......

Also, trotz Rauchen sehr viel ZS...

ich hoffe es hilft Dir weiter

6

Hallo,

ich rauche und habe auch vor meiner ersten SS geraucht mit dem "schlecht" schwanger werden kann ich nun garnicht bestätigen mein Freund raucht auch und ich wüe im 1.ÜZ schwanger...

Hab dann natürlich aufgehört danach wieder angefangen (warum auch immer) und hab dann nach einem halben Jahr wieder aufgehört und mein Zyklus hat sich nicht verändert es war alles beim alten außer das ich mich natürlich viel besser fühlte.. Dummerweise hab ich dann nach einem Jahr wieder angefangen aber ich werde nun auch wieder aufhören...

glg

9

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen