Nahrungsergänzung OHNE Vitamin A ???

Hallo ihr Lieben,

ich nehme seit ca. 1 Jahr ein Nahrungsergänzungsmittel, welches diverse Vitamine (auch Vitamin A), Mineralstoffe und Spurenelemnte enthält. Zudem nehme ich seit dem 1. ÜZ ein Folsäurepräparat incl. Jod und Eisen.

Nun habe ich gelesen, dass ein Vitamin A Überschuß im 1. Trimenon schädigend fürs Kind sein kann. Natürlich werde ich die Vitamintabletten erstmal absetzen.

Hat jemand einen Tipp welche Vitamin Kombipräparate kein Vitamin A enthalten, aber sonst alle üblichen Vitamine? Hatte nämlich seit Einnahmebeginn wesentlich weniger Erkältungen, als in den Jahren zuvor.

Gibt es extra Multivitamine für Frauen mit Kinderwunsch oder Schwangere? Mal abgesehen von den obengenannten Folsäure + Jod + Eisen...

Danke für Eure Aufmersamkeit,
Conny

1

Künstliches und tierisches Vitamin A (z.Bsp. Leber) sollte man meiden, heißt es.
Generell verarbeitet und verträgt der Körper "Vitamine aus dem Labor" nicht so gut wie die natürlichen. Versuch, die Ernährung anzupassen, dann brauchst du dir nicht so viele Gedanken machen !

:-)

2

Hallo!

Reines Vitamin A ist in den Kombiräparaten nicht in solchen Mengen enthalten, dass es schädigend wirken würde.
Oft ist es auch nur Beta-Carotin / Provitamin A (eine Art Vorstufe, die der Körper zu Vit. A verarbeitet).

Leber enthält auf 100g 9,5mg Vitamin A.
In den Vitaminpräparaten sind es gerade 800µg, davon oft ein Teil als Beta-Carotin.
Als Schwangere braucht man pro Tag 1,1mg. Bis die schädliche Menge erreicht ist, muss man weit mehr tun, als ein Vitaminpräparat zu nehmen.
Für Schwangere bzw. Frauen mit KiWu gibt´s aber auch spezielle Vitaminpräparate, z.B. Centum Materna, Neovin usw. Da ist sowohl Folsäure, Jod, Eisen, als auch "alles andere" in der richtigen Menge drin.

LG Silvia

3

Hallo!
In den Vitaminpräparaten ist Vitamin A und seine Vorstufen nicht in solchen Mengen enthalten, ab denen eine Schädigung zu erwarten ist. Das ist bei Vitamin A bei etwa 2 mg, also die Leber ist da definitv tabu.

In den Präparaten ist allerdings oft Beta-Carotin als Vit-A-Vorstufte enthalten, damit kann man als Raucher sein Krebsrisiko erhöhen.

Vor allem die Vitamine, die in Form von Lebensmitteln verzehrt werden haben einen durchweg positiven Effekt aufs Immunsystem, daran kommt noch keine Tablette ran.
Das liegt auch daran, dass "Vitamin A" nicht ein einzelner Stoff ist, sondern eine große Stoffgruppe mit "Vitamin-A-Wirkung".

Wenn Du wirklich auf Nummer sicher gehen willst, dann achte darauf, dass du fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag, auch Rohkost (!) zu dir nimmst.#mampf...das schmeckt dann auch besser als Pillchen!

LG Christine

Top Diskussionen anzeigen