Postovulatorisch

Hallo zusammen,
kann mir spontan jemand sagen, ob die "postovulatorische Zyklusphase" die Zeit nach dem Eisprung ist? So steht es auf dem Befundbericht meiner Hormonuntersuchung im Blut.
Und heißt das, dass ein Eisprung stattgefunden hat? Ich war am 21. Zyklustag zur Blutabnahme, laut Temperaturkurve hatte ich einen Eisprung...#danke für eure Hilfe!

1

ja, post heisst nach, prä vor
gruss connie

2

Jepp!

Post = Nach
Ovulation = Eisprung

Du kannst davon ausgehen, einen ES gehabt zu haben!

LG

Bine

3

Super, danke euch!
Bei mir sind alle Blutwerte in Ordnung, außer Testosteron liegt bei 0,8 (Referenz 0,1-0,7) und der LH/FSH-Quotient bei 2,18 (Referenz 0,8-2,0). Meine Frauenärztin meinte, dass man so eigentlich Schwierigkeiten hätte, schwanger zu werden und das ich ihr ein medizinisches Rätsel wäre. Ich bin nämlich im Oktober 06 im 2.ÜZ und noch mal im Januar 07 schwanger geworden, hatte leider beide Male eine Fehlgeburt. Bei allen Untersuchungen danach konnte kein Grund dafür gefunden werden. Die 3 Zyklen danach hatte ich vor der Mens immer schon 3-5 Tage Schmierblutungen, laut Temperaturkurve und Ovulationsests immer einen Eisprung, was die Blutuntersuchung ja jetzt bestätigt hat. Die vermutete Gelbkörperschwäche konnte aufgrund des sehr guten Progesteronwertes ausgeschlossen werden. Ich bin mit meinem Latein am Ende... #heulIch soll jetzt am 7.Zyklustag noch mal eine Blutuntersuchung bekommen und ab dem 10. Tag mal eine Kontrolle über Ultraschall. Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?

4

Hallo,

puh - ich würde auch zunächst an ein zu niedriges Progesteron denken.

Wie ist denn Dein Östrogenwert?

Ich bin weiß Gott kein Endokrinologe, aber ich könnte mir vorstellen, dass evtl. ein niedriger Östrogenspeigel und somit ein niedriger Endometriumaufbau evtl. ursächlich sein könnten.

Dann wäre Deine Periode eher "schwach" und Deine Schleimhaut vergleichsweise niedrig....es muss ja auch nicht in jedem Monat so sein...

Es gibt so viele Möglichkeiten - aus meiner Sicht würde es auch Sinn machen, Deine Blutgruppe zu bestimmen - normalerweise besteht die Gefahr einer Abstoßung bei einer RH-negativen Mutter erst beim 2. Kind - allerdings entzieht es sich jetzt meiner Kenntnis, ob die 1. SS für diese "Abstoßungsreaktion" voll ausgetragen werden muss.

Ach Mensch! Das ist ja echt Käse!!!! Vielleicht solltest Du Dir doch nochmal eine Meinung eines anderen Gynäkologen holen.....schnapp Dir Deine Befunde und mache einen Termin - vielleicht mal beim Endokrinologen oder so....

Schilddrüse wäre auch noch eine Überlegung....

Denn - an den bisher gefundenen "Abweichungen" scheint es ja nicht zu liegen - Du bist ja zwei Mal schwanger geworden....

LG #liebdrueck

Bine

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen