Bei Ausschabung zu viel entfernt - hat davon schon jemand gehört?

Hallo zusammen,

nun trau ich mich doch mal, hier zu fragen. Weil eigentlich fühle ich mich hier eher fehl am Platz, aber eben...

Ich hatte 12 Wo nach der Geburt unserer Kleinen eine Ausschabung. Das ist nun fast 2 Jahre her und ich habe keine Mens mehr bekommen. Seit 1 Jahr werde ich mit den verschiedensten Präparaten behandelt in der Hoffnung, die Gebärmutterschleimhaut baut sich auf.
Nun vermutet der Prof. in der Uniklinik, dass DAS, was er auf dem Ultraschall sieht, gar kein Überrest der Schleimhaut ist, sondern nur die Narbe, wo die Ärztin so sehr an der festgewachsenen Plazenta gerissen hat.

Kennt jemand von euch sowas ähnliches, wo die Gebärmutterschleimhaut zerstört oder entfernt wurde?
Wie ging das dann weiter?

Habe im Internet gesucht, aber auf was brauchbares bin ich da auch nicht gestossen.


Danke und Grüsse
Siane

1

Hallo Siane,

das ist ein absolut trgischer Fehler unter der Operation.

Früher kam so etwas öfter vor, aber in der heutigen Zeit sind nur extrem wenige Frauen davon betroffen - all das hilft Dir nicht weiter....ich weiß.

Allerdings möchte ich auch nicht die sein, die das vernichtende Urteil in dieses Forum schreibt .... nur....es ist so:

Sollte tatsächlich die gesamte Schleimhaut entfernt worden sein, wirst Du keine Kinder mehr bekommen können, da sich das Endometrium nicht nachbildet - auch hierzu wird Dir der Kopf nicht stehen....und es wird Dir auch nicht helfen, aber:

Das ist ein Fehler, der nicht passieren sollte ...und wenn es tatsächlich auf die Abrasio zurückzuführen ist, würde ich gegen den Operateur angehen.

Es gibt....so viel ich weiß, noch die Möglichkeit, genau nachsehen zu lassen, ob nicht irgendwo doch noch eine kleine, intakte Insel des Endometriums zu finden ist - so weit ich weiß (unter Vorbehalt!) - könnte man dann mittels IVF evtl. noch etwas tun.

Noch ein Tip - ich weiß ja nicht ob möglicherweise sogar Du diejenige warst, die die Frage gestellt hat:

Gehe mal zu www.medizinforum.de - dort hatte vor einiger Zeit eine Frau gepostet "keine Schleimhaut nach Ausschabung" .... oder so ähnlich. Ihr wurde mehrfach von einem Arzt geantwortet.

Ich hoffe mal, dass sich Deine Schleimhaut doch noch irgendwie berappelt - oder sich irgend etwas machen lässt!!!!!!! ERstmal den Kopf nicht in den Sand stecken!!!!!!

-------


Und vor Allem: An alle Mädels, die das lesen und kürztlich vielleicht eine AS hatten: So etwas ist die absolute Ausnahme!!!! Macht Euch bitte keine Soregen, wenn Eure Mens nach einer evtl. FG mit AS erst nach vielen Wochen kommt...!

Ganz liebe Grüße

Bine

PS: Ich gucke mal ob ich den Link finde, dann schreibe ich ihn Dir.

2

Hallo Bine,

ganz lieben Dank für deinen Beitrag.
Du scheinst zu wissen, wie man mit jemandem "spricht", der die Wahrheit kennt und dennoch hofft. Das tut richtig gut...

Eben, ich weiss es, dass es mit einem weiteren so gewünschten Baby nichts wird, sollte das alles wirklich wahr sein. Ich schwebe im Moment zwischen Hoffen und Aufgeben, ne richtige Achterbahnfahrt eben.

Ja, ich habe mal in ein medizinforum geschrieben. Mal sehen, ob es mein Beitrag ist.

Danke auf jeden Fall erstmal für deine Antwort - vielleicht ist ja tatsächlich irgendwo noch ein kleines Inselchen versteckt.

Liebe Grüsse
Christiane

3

Hallo Christiane,

hmmm - habe ihm nach langem Suchen gefunden, sollten es nicht Deine Beiträge sein, lies ihn bitte komplett - es muss längst nicht alles verloren sein!

Ich weiß gar nicht ob ich den Link hier posten darf und möchte auch auf keinen Fall, dass irgendwelche Mädels sich verrückt machen *schluck*

Aber - in dem Fall mache ich es...(gib mal Bescheid, ob Du der Autor bist / warst)

http://www.medizin-forum.de/phpbb/viewtopic.php?t=62683&highlight=keine+schleimhaut+nach

Ganz liebe Grüße

Bine

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen