Beruf plötzlich wichtiger??!

Hallo!
Jetzt mal etwas wirklich Blödes.
Mein süßes Töchterchen ist 11 Monate alt, ich wünsche mir mehr Kinder und denke schon seit drei, vier Monaten daran, wieder mit dem Üben zu beginnen. Ich schaue dauernd hier im Forum vorbei, die Idee ging mir nicht mehr aus dem Kopf.
Jetzt habe ich endlich das ok von meinem lieben Mann, Pille vor einer Woche abgesetzt - da kriege ich doch tatsächlich plötzliche Zweifel...! So unstet bin ich doch eigentlich gar nicht! Aber ich habe mich im Beruf wieder eingeklinkt, habe zugestimmt, ab August wieder mehr Verantwortung zu übernehmen und freue mich auch darauf. Privat wäre sozusagen im Moment genau der richtige Augenblick für ein weiteres Kind. Beruflich hängen aber viele Menschen und Aufgaben in der Luft, wenn ich jetzt direkt wieder schwanger würde - und plötzlich macht mir das gefühlsmäßig so viel aus, dass ich daran denke, doch noch zu abzuwarten... Bin hin- und hergerissen...
Dazu kommt, dass wir auf unser erstes Kind eine Weile warten mussten. Aber darauf kann ich ja nicht 'spekulieren'.
Kennt irgend jemand dieses Problem??
Grüße & lieben Dank für's Zuhören
Ella

1

Hallo Ella,

ich bin auch von der Sorte "Berufskrank" :-D
Überleg dir ganz genau, ob der Job wichtiger ist für dich momentan oder ob der KiWu größer ist...
Die Angst um die Kollegen und anstehenden Projekte solltest du außer Acht lassen, es jedenfalls versuchen, denk dabei nur daran, was DU möchtest! Geh noch mal tiiief in dich und dann wirst du sehen, was dir mehr am Herzen liegt..

3

Ja... Ist ganz schön schwer, herauszufinden, was man WIRKLICH will... Danke für die Antwort...
Wie hast Du Dich denn entschieden?

9

Erst war es der KiWu, dann kam wieder der Job und so langsam hab ich gemerkt: Beruf und Karriere ist echt nicht alles im Leben auch wenn es mir immer noch sehr viel Spaß macht...

2

Hallo!
Leider bin ich auch gerade in so ein Situation. Letzte Monat haben wir uns entschieden, das wir zweites Baby möchten UND........ ich habe ein Arbeitsplatz bekommen. Arbeit gefällt mir sehr. Und bin jetzt zwischen zwei Möglichkeiten. Mein Mann meint, wir sollen weiter mit Baby versuchen, wann es klappt, dann höre ich mit Arbeit auf. Und genau das macht mir Sorgen. Ich will mein Arbeitsplatz nicht aufgeben und gleichzeitig will auch noch ein Baby.
Und habe mich noch nicht wirklich entschieden.
LG,Julia

4

weiß ja nicht wie es kita mäßig bei euch aussieht aber bei uns ist es so, dass man kinder auch in eine sogenannte nestgruppe geben kann das geht da ab 2 wochen los.

ist natürlich dir frage, ob man das möchte für mich persönlich ist das so ab dem 2 monat eine gute sache, da das kind früh soziale kontakte knüpft und ich weiter arbeiten kann

liebe grüße

5

Ja, ich habe auch daran gedacht, mir dann vielleicht viel Hilfe zu holen, Kita usw., und direkt wieder einzusteigen.
Aber selbst die dreieinhalb Monate Mutterschutz wären für meinen Chef und meine Schüler (bin Lehrerin) gerade jetzt schwer aufzufangen...

7

ach so ja das ist dann natürlich schwer ich arbeite in der bank da geht das noch.
und bis zur entbindung ran kann man ja komplett arbeiten und danach sind es 2 monate vielleicht fällt es ja in die sommerferien;-)

6

Liebe Ella

zuerst mal.. immer cool bleiben #cool

Vielleicht hilft es Dir, wenn ich dir sage, das ich in einer ähnlichen situation bin..und du meine entscheidung liest.

also.. ich bin bald 30, und seit bald 2 jahren verheiratet.
wir wünschen uns schon länger ein 1. kind..darum habe ich die pille im januar 2006 abgesetzt.
Bis jetzt hat es noch nicht geklappt.
ich habe im september 2006 eine stelle angefangen, bei der ich unglücklich war und mich weiter umorientiert habe.
nun habe ich ein angebot bekommen vor 2 monaten, welches ich auch angenommen habe. Beginn ist der 1. Juli 2007.
Der job ist ein Traum!
Ich habe natürlich (nach absprache mit meinem Mann) auch nicht gewusst, wie weiter? was wenn es bis dann einschlägt?
ich würde besser verdienen und in meinem lebenslauf macht sich der job echt gut!!!
warten, oder weier üben? das ist hier die frage gewesen.
nach längerer überlegung ob ich nun die pille wieder nehmen soll oder nicht, hab ich mich entschieden NEIN ich nehme keine pille.. hibbel auch nicht mehr soooo warsinnig wie vorher ( aber schon noch ein bisschen) und lass das schicksal entscheiden was mit mir sein soll.. ob beruf oder mutter sein.
Dazu kommt, Kein job ist es für mich wert auf ein kind zu verzichten.
Und ich hab mir überlegt..... auf der Wirtschaftswelt, also im Berufsleben ist man immer ersetzbar... auch ein job ist ersetzbar.
aber ein kind, ist was ganz spezielles.. und kein kind ist wie das andere...
somit versuche ich weiterhin schwanger zu werden... und mann kann ja immer wieder eine stelle finden.... aber mutter sein.. kann man nicht immer... irgendwann ist es dann mal zu spät.. weil man älter wird etc etc...

hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
mach doch mal eine liste, was für dich und deinen mann dafür und dagegen spricht , jetzt nochmal mutter zu werden.

Vielleicht hilft das ja?!
Ich wünsche dir auf jeden fall... alles alles gute..

Nesli

8

Ja, Du hast eigentlich auf der ganzen Linie recht.
Ich bemühe mich ja auch wirklich um's cool bleiben...
Vielen Dank für Deine Geschichte!!

10

Hallöchen

ich weiss ja wies ist.
es ist immer einfacher anderen tips zu geben, da ist man halt objektiver.

ich wünsch dir alles gute

nesli

Top Diskussionen anzeigen