Wer hat Schmerzen während Mens?

Sorry, dass ich nochmal poste. Habe Angst, an Endometriose zu leiden... mein FA hat allerdings davon noch nix erwähnt. Daher meine Frage(n):

Habt ihr auch (immer) Mens-Schmerzen, die ihr mit Medis behandeln müsst, weil ihr sonst nicht arbeiten könnt? Wie lange habt ihr Schmerzen?

LG

1

Hallo

Ja ich habe auch immer sehr starke schmerzen.
Nehme dann immer Tabletten ansonsten ne wärmflasche und das bettchen.

Habe das schon seid Jahren.

LG shameya#sonne

2

Hat dein FA dir schon mal was von Endometriose gesagt? Bin irgendwie verwirrt...

3

Hallo#liebdrueck

Also bei mir ist es noch harmlos, meine Mensschmerzen sind auszuhalten obwohl es manchmal schon ganz schön zwickt und weh tut. Aber meine Kollegin und auch eine Freundin von mir nehmen Medis weil Sie wahnsinnige Schmerzen haben...

Denke das ist von Frau zu Frau unterschiedlich...

LG

Anni#blume

4

Ich leide auch am 1. Abend sehr unter Schmerzen. Muß allerdings auch sagen,dass ich an Endometriose litt. Jedenfalls hoffe ich,dass ich es wegbekommen habe.

5

Hey...

Hatte auch immer die ersten Zwei Tage so Schmerzen das ich nicht stehen, laufen geschweige denn arbeiten konnte und ab und tz Ohnmachtsanfälle... Bei mir wurde dann aus Zufall bei ner Blindarm OP festgestellt das ich Endo habe das war vor 3 Jahren gewesen musste dann meine Pille immer 4 Monate am Stück nehmen und im März habe ich Sie einfach abgesetzt und hatte bisher nicht mehr solche Probleme wie früher...

LG

6

Hallo,

ja - habe ich....allerdings eher vor Eintritt der Mens und an den ersten beiden Tagen der Blutung.

Um Himmels Willen!!!! Warum solltest Du Endometriose haben!!!!! Endometriose macht ganz oft üble Schmerzen in der Muskulatur, solange Du die Schmerzen als "vom Uterus her" ausmachen kannst, würde ich nicht an Endometriose denken!!!

Die Herde können übrigens überall sitzen, heftige Mensschmerzen sind kein Anhalt für eine Endometriose....nein....wirklich nicht - oder besser: Sie sind kein sicheres Anzeichen!

Ich habe übelste Schmerzen vor der Mens und an den ersten beiden Tagen - ohne Tabletten nicht auszuhalten und das erst seit der Geburt meiner Tochter. Danach hatte ich aber schon mehrere Bauchspiegelungen und diverse andere BauchOP´s - eine Endometriose wurde aber in keinster Weise diagnostiziert.

Mach`Dich bitte nicht verrückt....!!!!!!

LG

Bine

7

Das ist lieb, dass du mir was Positives schreibst! Ich habe Schmerzen im gesamten Unterleib und oftmals tun mir auch die Beine weh... Kreislaufprobleme und manchmal auch Magenschmerzen. Habe jetzt 1 Zyklus Utogest genommen wegen SB und kurzer 2. ZH. Dieses Mal war die Blutung zwar nicht so stark, dafür hatte ich aber üble Schmerzen.

8

Hallo,

hmmm...wenn Du wirklich "multimorbide" bist....während der Mens, würde ich tatsächlich mam nachsehen lassen.

ABER: Endometriose ist oft ein Zufallsbefund, weil der FA ja nicht den ganze Körper schallen kann. Die Herde müssen nicht zwangsläufig im Bereich des Uterus sitzen...

Ich würde mal den FA anrufen und um einen Termin bitten....sprich ganz offen über Deine Vermutung...

Nur....ich denke manchmal, dass man schnell etwas herbeiirruiert, weil man irgendwo davon gelesen hat.

Geht mir selbst oft so...das Internt kann auch ein Fluch sein...

Warte doch nochmal eine Mens ab und schreibe währenddessen ein "Schmerztagebuch" - das ist bei heftigen Schmerzen heute gängige Praxis. Damit wanders Du dann zum Arzt...

Ganz liebe Grüße

Bine

weiteren Kommentar laden
10

Hallo,

ich leide seit ich 16 bin immer am ersten Tag meiner Mens unter ziemlich starken schmerzen.
Ich muss jedes Mal Tabletten nehmen und mich kurz hinlegen.
Ich habe jetzt gemerkt, dass die Schmerzen immer am stärksten waren, wenn ich abgenommen habe.
Bsp. nach einer Erkrankung wenn ich eh geschwächt war, wurde ich oft am ersten Tag der Mens ohnmächtig, bekam schweißausbrüche und mir wurde schlecht.
Manchmal musste sogar der Notarzt kommen oder direkt ins KH, wenn ich dann an den Tropf gehängt wurde ging es mir meistens nach 2 Stunden wieder so gut das ich nach Hause konnte.
Ich hatte auch den verdacht auf Endo, aber es wurde noch nie etwas in dieser Art bei mir festgestellt.

LG und alles Gute
wünscht

schattenprojekt

11

Also ich hab auch starke schmerzen am 1. tag meiner Mens. Ich nehme dagegen Buscopan, sonst würde ich es kaum aushalten. Allerdings glaube ich nicht, dass alleine Regelschmerzen ein Anzeichen für Endomitriose sind. Denn Endomitriose kann sich ja auch an anderen Stellen bilden und nicht nur an der Gebärmutter. Vermutlich lässt sich das aber genau nur durch eine Bauchspiegelung sagen...

12

Ich hatte seit ich denken kann SCHRECKLICHE Mensschmerzen. Begonnen haben die am Tag der Mens, verbunden mit Magen-Darm-Krämpfen... so ein richtiger Frühjahrsputz einmal im Monat.
Ohne Medikamente konnte ich keine Mens überleben. Am liebsten war ich daheim mit einer Wärmflasche am Bauch.

Leider wurde bei mir im Februar Endometriose im Stadium IV festgestellt (schon ein bissi heftig, wenn man bedenkt, dass es nur IV Stufen gibt...) Die Bauchspiegelung verlief gut, Endometriose wurde entfernt. Zum Glück (und Wunder!) waren meine Eileiter durchgängig, meine Eierstöcke + Gebärmutter sind in Ordnung. Ich soll nun so schnell wie möglich schwanger werden, weil sonst die Enometriose wieder kommt. Nix leichter als das #augen

Meine langjährige FÄ hab ich vor 2 1/2 Jahren darauf angesprochen, ob ich Endometriose haben könnte - sie hat NEIN (!) gesagt und mir heftigere Schmerzmittel verschrieben...

Versuch dich nicht wegen deinen Mensschmerzen zu stressen.
Wenn du die Schmerzen abklären willst oder nach 1 Jahr ohne Verhütung nicht schwanger wirst, würde ich dir aber zu einer BS raten - ist wirklich nicht so schlimm!!

Alles Gut,
Maus

Top Diskussionen anzeigen