2. geklappt - mit 2x Mönchspfeffer am Tag!

Hallo an alle,

ich muß es jetzt einfach loswerden...

Waren jetzt wieder 1/2 Jahr dabei zu üben, jedoch ohne Erfolg, daraufhin frage ich meinen Arzt, ob ich wieder Mönchspfeffer 2x am Tag nehmen kann, er meinte nur es schadet nie. Also wir wieder einen Monat volle Pulle Mönchspfeffer und es hat wieder geklappt, wie übrigens das erste Mal auch.
Übrigens das 1/2 Jahr habe ich Mönchspfeffer nur 1x am Tag genommen!

Vielleicht hilft es jemand auch...?!

Liebe Grüße
maira

1

das heißt du bist schwanger oder hattest du einen Es..

hab ich nicht ganz verstanden... #kratz

8

Sorry,

ja bin das 2. Mal schwanger!
#freu

2

Hallo maira,

wir üben auch schon fast ein halbes Jahr kannst du mir kurz erklären was es mit Mönchspfeffer auf sich hat ?


Gruß Caro

9

Hallo Caro,

Mönchspfeffer gibt es in Kapseln und Tropfen (das ist nur pflanzlich).
Ich hatte Kapseln.
Es gibt mehrere Sorten, ich hatte Agnus Castus AL, den nahm ich wie gesagt ein 1/2 Jahr 1x morgens (ziemlich zur selben Zeit), und den letzten Monat 2x morgens und abends.
Und es hat damit das 2. Mal geklappt mit#schwanger werden.
Juhu!

Ich hoffe ich hab dir damit weiterhelfen können
und viel #klee

12

Was ich noch vergessen hab:

die Kapseln durch die ganzen Zyklus nehmen und bei Verdacht auf Schwangerschaft absezten.

zur Info noch: Agnus Castus verbessert die Hormone, damit ein Eisprung stattfindet.

So jetzt glaub ich war es das

3

Hi Monika#blume

Super!!! Freu mich für Euch !!#huepf

Meinen "großen" von 9 hab ich - meiner Meinung nach - auch dank Mönchspfeffer!!!

Alles Gute für EUCH alle

LG Anja

4

Hi Maira!!!

Möchte auch gerne wissen, was es mit Mönchspfeffer auf sich hat. Bekommt man das nur verschrieben??

LG

10

Hallo Engel,

hab gerade oben geantwortet.
Nein, das bekommt in jeder Apotheke.
Jedoch was ich vergessen habe, eine Einnahme von 3 Monaten ist meistens sicher erforderlich, damit irgendwas überhaupt wirkt.

liebe Grüße

5

Hallo Maira,

erst mal #herzlich en Glückwunsch zur #schwanger-schaft.

Allerdings glaube ich kaum, dass die etwas mit Mönchspfeffer
zu tun hat#schein Dass bei Dir nach etwas über einem halben Jahr eine Schwangerschaft eingetreten ist (und nicht vorher), ist statistisch sicherlich ganz normal, und nach 1 Monat wirkt
Mönchspfeffer eigentlich noch gar nicht, mal abgesehen davon, dass er eben sowieso nicht zu einer Schwangerschaft
"verhelfen" kann. Er kann höchstens eine ganz leichte
GKS regulieren und Regelbeschwerden vermindern#schein

Trotzdem natürlich alles Gute und viel #klee für Deine
Schwangerschaft.

LG Ally#klee
(die seit fast 1 Jahr Mönchspfeffer nimmt, dadurch nicht
schwanger geworden ist, es aber trotzdem gut findet;-))

11

Sorry Ally,

hast glaub ich überlesen,dass ich bereits gesamt 7 Monate mönchspfeffer genommen habe.

Stimmt schon eine Schwangerschaft führt es nicht herbei, aber es regelt die Hormone und die sind meistens an einem fehlenden Eisprung oder an einem Abgang schuld.

6

Hallo Maria,

vorsicht mit solchen Empfehlungen:-[. MP wird nur bei bestimmten hormonellen Mängel eingenommen. Falls jemand MP nimmt und hat diese Mängel nicht, kann es sogar bis zum Ausbleiben der Mens führen und der Zyklus kann total durcheinander geraten. MP soll nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden!!!!

Herzlichen Glückwunsch.#klee

L.G

13

Stimmt nicht ganz,

hab mit meinem Arzt gesprochen und der meinte, man kann es ohne Probleme nehmen, eine Überdosierung gibt es nicht, da pflanzlich.
Kann nur sein, so wie vorher, dass nichts passiert.

Und das gebe ich hier auch nur weiter, will ja auch nur mein Wissen teilen und hoffe anderen damit geholfen zu haben.#

7

Hier noch ein Auszug zum Thema MP:

MP ist nur anzuwenden, bei Frauen die einen erhöhten Prolaktin haben, oder GKS oder zu lange und starke Blutungen haben

"Zweifelsohne haben die von Schulmedizinern verordneten Medikamente, etwa Progesteron, vielen Frauen geholfen.

Doch zu den häufig genannten Nebenwirkungen gehören Gewichtszunahme, Brustschmerzen, Depressionen und sexuelle Unlust.

Pflanzliche Arzneien können mitunter ebenfalls zu Unlust führen, aber meistens sind sie weit verträglicher als schulmedizinische Hormone. Daher weichen Gynäkologen bei Gelbkörpermangel immer häufiger auf Agnus castus aus, ein Eisenkrautgewächs, das auch Mönchspfeffer oder Keuschlamm heißt, weil es einst als triebdämpfendes Mittel von Mönchen wie Nonnen gebraucht wurde.

Untersuchungen zufolge reguliert das alte Mönchsmittel den Gelbkörperspiegel und senkt auch das erhöhte Prolaktin. Mönchspfeffer sollte jedoch nur gezielt angewendet werden bei Frauen, die zu häufig oder zu stark bluten, und die nachweislich unter Gelbkörpermangel oder erhöhtem Prolaktin leiden. Denn eine schwache oder seltene Regel kann durch Agnus castus unterdrückt werden".

http://www.eltern.de/schwangerschaft_geburt/schwan...tml?p=6

Top Diskussionen anzeigen