Entzündungszellen??

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal eure Hilfe:
Soeben hat meine Frauenarztpraxis angerufen und mir mitgeteilt, dass beim letzten Abstrich „Entzündungszellen“ festgestellt wurden. Da bei mir ja Kinderwunsch bestehen würde, würden sie mir ein Rezept über ein Medikament (Namen hab ich schon wieder vergessen) zuschicken, was ich mir dann in der Apotheke frei kaufen könnte.
Sie könnten mir nicht sagen, was das für eine Art von Entzündung wäre, es wäre aber nichts Schlimmes.
Hat jemand von euch schon mal so was gehabt? Können Entzündungszellen nicht auch auf Krebs hinweisen?
Vielen Dank für eure Antworten.
Ich bin leicht beunruhigt…
#kratz

1

HAllo!

ICh denke wenn es was schlimmeres wäre hättest du wieder hin gemusst!

Ich würde die Medis nehmen und dann noch mal nach einem Abstrich in 3 Monaten fragen!

Sie können auf Krebs hinweisen, kann aber auch eine Scheideninfektion oder sonst was sein! Nicht alles ist gleich krebs!

LG

Simone

2

danke dir für die Antwort
Es ist nur komisch, da mein Opa vor kurzem beim Urologen war und dort wurde eine erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen (sind das nicht "Entzündungszellen"?) festgestellt und da war sofort die Rede von Krebs und erst später von "es könnte ja auch eine Entzündung sein"

ich versuche ja, schwanger zu werden. mit einer (erneuten) Eierstockentzündung oder ähnlichem sollte das wohl schwierig werden :-(

3

Das kommt immer auf den Arzt an! Manche wollen beruhigen und manche Arbeiten vom SChlimmsten zum Harmlosesten!

Wenn zu sehr beunruhigt bist rede nochmal mit der Fä und lass dir erklären was sie genau gefunden hat!

Top Diskussionen anzeigen