Wielange muss man Mastodynon (MÖPF) nehmen, bis es wirkt?

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben.

Ich nehme Mastodynon seit 35 Tagen und bin jetzt in neuen Zyklus. Meint ihr das Matodynon reguliert jetzt schon meine Zykluslänge?

Wie lange hats bei Euch gedauert.

Lg SAM

1

Hallo SAM,

kann Dir leider nicht auf deine Frage antworten, freue mich aber mal wieder von Dir zu lesen. Wie geht es Dir? Hoffe sehr für Dich, das es bald bei Dir klappt!

LG Silke

2

Hi Silke,

wie geht es Dir?

Ich hatte jetzt seit 10. März EINEN Zyklus und ne Zyste noch dazu. Hoffe jetzt, dass nach der Blutung alles weg ist und starte somit in den nächsten ÜZ (mit Mastodynon). Hoffe, es bringt was, bin aber auch etwas entspannter, da ich die Zeit mit meinem Kleinen auch noch gerne alleine geniese. Er ist ja erst 1,5 Jahre.

Na ja, irgendwann wird es doch hoffentlich klappen mit dem GEschwisterchen.

Lg SAM

3

Oh mann, so ein Zyklus ist ja echt heftig! Wir haben ja im März noch gemeinsam gehibbelt und meine Mens kam dann am 09. März! Meine Zykluslänge hat sich nicht wirklich eingependelt und ich habe im letzten Zyklus zum ersten Mal Pulsatilla D6 (soll den ES fördern) und Bryophyllum D4 (soll Einnistung fördern) genommen. Und siehe da, es hat im 4. ÜZ gefruchtet. Bin jetzt wohl in der 6. ssw und habe am Freitag meinen ersten Arzttermin und bin schon ganz gespannt! Drücke Dir ganz fest die Daumen, das dein Kleiner bald ein Geschwisterchen bekommt! Freue mich mal wieder von Dir zu hören!

Alles Liebe
Silke

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen