Wer kennt sich mit hormonen und diane 35 aus????

Hallo ihr Lieben!!!

Hat jemand schon die diane 35 genommen und weiß jemand ob die hilft??? Oder kennt jemand was besseres??

Habe im Januar 06 meine Pille abgesetzt, weil ich schwanger werden wollte. Hatte natürlich erst mal Probleme mit meinem Zyklus (so 40 - 45 Tage). Mein FA sagte aber, ich hätte einen ES und alle würde normal sein. Im Sommer war mein Zyklus wieder normal (30 Tage) und dann bekamm ich meine ME nicht mehr. Also zum FA und der sagt zu viele männliche Hormone und zu wenig SExualhormone, also kein ES. Hab mittlerweile einen Zyklus von 60 TAgen. Na ja, musste dann mal die Bella Hexal nehmen, die ich überhaupt nicht vertragen habe, und jetzt die diane 35.

Ich hab jetzt angst, dass das bei mir nichts wird mit ss.

Kann auch net verstehen, warum alles vorher in ordnung war und von einem tag auf den anderen alles durcheinander ist.

Vielleicht hab ich auch zu viel streß, ich weiß es nicht. Vielleicht hat jemand damit schon ERfahrung gemacht.

Vielen Dank im Voraus!!

Steffi

1

Hallo Steffi

Die Diane 35 wird u.a. Frauen verschrieben die keinen Eisprung haben. Das hört sich ja bei dir fast danach an, aber ich bin kein Fachmann.

Es ist so, dass die Diane 35 die Eierstöcke komplett lahmlegt, im Gegensazt zu anderen Pillen, da tuckern sie noch so vor sich hin. Und dann hat man je nachdem nach Absetzen der Pille das Problem, dass die Eierstöcke nicht richtig arbeiten und man solche Horrorzyklen hat.

Dadurch dass deine Eierstöcke während der Einnahmezeit (ca. 1 - 3 Monate) der Diane 35 nicht mehr arbeiten, also komplett "stillgelegt" werden fangen sie hinterher, also wenn du die Diane 35 nicht mehr nimmst, wieder richtig an zu arbeiten und du wirst höchstwahrscheinlich normale Zyklen haben.

Die Eierstöcke arbeiten einfach besser nachdem sie komplett ausgeschaltet wurden, als wenn sie noch vor sich hingetuckert haben. Ich hoffe, du verstehst was ich meine.

Komisch, dass dir dein FA das nicht erklärt hat.

Alles Gute
Ciara

2

Hi Steffi,

also ich bin ein speziallist von Diane 35. Ich selber bin 28 Jahre alt und habe die Diane 35 damals schon genommen das war mit 15, es war direkt die erste Pille die ich vom Arzt verschrieben bekommen habe, weil ich so stark unter Akne gelitten habe (zu viele männliche Hormone) naja dann wurde ich 19 Jahre alt und bekam Probleme mit Zysten wodurch ich auch mit 23 Jahren meine Rechte Komplette Seite wegen ner Stildrehung verloren habe. Das war kurz nach der Geburt von meiner Tochter im Jahr 2002. Seit dem muste ich auch wieder die Diane nehmen weil diese den eierstock in einen sogesagten Dornröschenschlaf legt so das sich nicht so schnell Zysten bilden. Ist auch zwei Jahre gutegangen aber auch nur weil die die Diane 35 immer komplett 6 Zyklen durchnehmen musste ohne Pause. Also ich habe dann irgendwann auch zwischendurch wohl die Bella Hexal bekommen weil die soll wohl die gleichen wirkstoffe haben wie die Diane 35 aber diese habe ich genauso wie du nicht vertragen, andauernde starke Kopfschmerzen, Zwischenblutung usw. Danach habe ich dann die Juiliette bekommen das ist wirklich die gleiche wie Diane 35 nur unter einem anderen Namen auch die Verpackung sieht genauso aus nur das anstelle Diane 35 halt Juliette drauf steht. Diese habe ich auch super Vertragen bis das ich sie jetzt im Januar abgesetzt habe wegen Kinderwunsch. Ob die Diana für einen Eisprung eingesetzt wird weis ich nicht, kann dir aber sagen das ich bei der ersten ss direkt im 2. Zyklus und bei der 2 ss schon direkt im 1. Zyklus nach absetzen der Pille schwanger geworden bin und halt dann wohl auch direkt einen Eisprung gehabt haben muss sonst wäre ich ja nicht schwanger geworden.#freu....also scheint da ja irgendwas dran zu sein. Naja jetzt habe ich erstmal genug geschrieben, wenn du fragen hast kannst du gerne Fragen.


LG Tanja

3

Hallo,

ich habe selbst 4 Jahre lang die Diane 35 genommen, bis ich erfahren habe, dass sie eigentlich nicht mehr verschrieben werden sollte (hoch Leberkrebs auslösend).#schock
Hast du ein PCO-Syndrom? Ich bin damals zum Endokrinologen gegangen (Hormonfacharzt), der sich perfekt damit auskannte. Seit 1 Jahr nehme ich Metformin und ganz normale Pille zur Verhütung (petibelle), und mittlerweile ist mein Zyklus regelmäßig (auch Eisprung). Die männlichen Hormone haben sich komplett normalisiert und ich bin total glücklich damit!#freu

Viele Grüße
Katrin

Top Diskussionen anzeigen