ORSA-Keim und KiWu?

Hallo!

Heute früh haben wir den niederschmetternden Anruf aus dem Labor bekommen, unser Sohn hat immernoch den ORSA Keim, immernoch im Rachen, also alles wie gehabt #heul

Die Antibiotika Therapie, das tägliche deszinfizieren, Bettwäsche wächseln usw. usw. usw. hat keinen Erfolg gebracht.
Woher und seit wann Kilian den ORSA Keim wissen wir nicht, vermutlich von meiner Nichte angesteckt oder aus dem KH Aufenthalt mitgenommen, als er 3 Monate alt war #schock

Mein Mann und ich haben uns schon testen lassen und unsere Befunde sind negativ.

Nun frage ich mich allerdings, wie es sich verhält: ORSA und KiWu???
Ich meine, es besteht bei mir trotzdem täglich die Ansteckungsgefahr, Kilian und ich kuscheln trotzdem weiterhin miteinander, ich versuche darauf zu achten, dass ich ihn nicht auf den Mund küsse, wir nicht aus einem Glas trinken oder den gleichen Löffel benutzen.

Sind hier evtl. Pflegekräfte die sich mit dem ORSA Keim auskennen? Und mir sagen können, ob wir evtl. noch solange mit dem KIWU warten sollen, bis hier alles überwunden ist?

LG
Simone

1

Hallo, es ist so, daß die "Keime" MRSA und ORSA im Grunde fast das Glieche sind. Es sind einfach Staphylokokken, die resistent auf die meisten Antibiotika sind. Für gesunde Menschen sind die völlig ungefährlich, Gesunde fungieren nur als Überträger. Im Grunde kann man sich den Keim überall holen, aber sicherlich ist die Gefahr in Pflegeeinrichtungen höher.
Am Beispiel MRSA kann ich Dir sagen wie eine Sanierung fuktioniert. Es werden im Verdachtsfall erstmal Abstriche von Nasen-und Rachenschleimhaut gamacht. Sind die positiv werde noch Abstriche vom Haaransatz, Analbereich, Leiste, Achselhöhle und eventuellen Wunden oder Zu/Ableitungen ( Katheter...) gemacht. Dann kann man erkennen, wie hoch die Besiedelung ist. Dann muß mann sich 10 Tage mit spezieller Waschlotion waschen, täglich Haare wasche, täglich komplett frische Klamotten und die Bettwäsche täglich nach den Waschen wechseln.Man bekommt noch eine Nasensalbe und auch eine Gurgellösung. Für Wunden gibts auch spezielles Desinfektionszeug. Nachdem diese Sachen 10 Tage genauestens durchgeführt wurden wird 3 Tage Pause mit der Behandlung gamacht. Am dann drei aufeinanderfolgenden Tagen werden erneut Abstriche gemahct. Hat das alles nix geholfen weiter mit Waschen und so, dann kann man aber noch Antibiotiks geben, die leider nur über die Vene gegeben werden können. Dann müßte es aber gut sein.
Ich denke,nicht daß der Keim einen Einfluß auf Deine / Eure Familienplanung haben muß, da Du ja gesund bist, wie es aber bei einem Säugling ist, weiß ich nicht.
ich würd es wohl nochmal mit ner Komplettsanierung versuchen und dann erst mit dem Basteln anfangen, auf 3 Wochen mehr oder weniger kommt es doch nicht an, oder?
Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen

LG

Top Diskussionen anzeigen