Mädchen oder Junge?? kann man das planen?

Hallo zusammen,

kann man das Geschlecht vom Baby irgendwie beeinflussen oder planen?

Hab mir mal diesen "cyclotest" angeschaut und da steht vor dem Eisprung ein Mädchen und nach dem Eisprung ein Bub.

Hat den jemand von Euch geplant und war auch erfolgreich?#stern

Liebe Grüße Dorwalt

1

Hallo,

ich glaub so richtig kannst dus nicht planen... aber ja-es heißt wenn der #sex ein paar Tage vorm ES ist wirds eher ein mädchen und wenn der #sex ein Tag vor ES oder am Tag des ES ist dann eher ein Junge....

Probieren kann man es ja mal #freu

GLG Susi

2

Huhu!

Nee, geplant hab ich nicht, wohl eher Glück gehabt, daß es immer so geklappt hat, wie ich mir das gewünscht hab!

Es heißt ja, die weiblichen Samenzellen sind langsamer, aber ausdauernder, sie "warten" also auf den Eisprung. Angeblich soll man bei Mädchenwunsch also einige Tage vorm ES #sex haben.

Die männlichen Samenzellen sind hingegen die schnelleren, die dann aber auch eher absterben. Möchte man also einen Jungen haben, soll man möglichst direkt am ES #sex haben!

Das aber alles nur unter Vorbehalt!!!!

Ich hab da mal was zu gelesen, ich werd da mal auf Suche gehen.

LG
Sandra

3


Das meinte ich zwar nicht, aber hab ich zufällig gefunden und fand's interessant. Stellt sich mir jetzt die Frage, an was ich bei der Zeugung unserer Kinder wohl gedacht hab!#kratz

antra-Geschlecht des Kindes
In der fernöstlichen Tradition heißt es, dass der Energiewirbel der Liebenden, welcher beim Beischlaf entsteht, von Gefühlen "gefärbt" ist. Und genau diese "Färbung" zieht jene Kinderseele an, welche kommen soll.
In der Carakasanita wird folgende Meinung vertreten:
"Die Frau gebärt ein Kind welches eine Ähnlichkeit zu dem aufweist, an wen sie im Moment der Empfängnis gedacht hat."
Im alten Indien hat man sich diesen Vorsatz zunutze gemacht, um schöne und außerordentlich talentierte Kinder in der Familie zu erschaffen. Die Frau stellt sich hierbei vor, wie sie mit einer göttlichen Wesenheit verkehrt und muß dann glauben, dass einige deren Eigenschaften auf den Säugling übergegangen sind. Von dieser Technik sprechen verschiedene altindische Texte und beteuern ihre Wirksamkeit.
Selbst die alten Griechen lehrten, dass bei der zukünftigen Erscheinungsform und für den Charakter der Kinder die Vorstellungskarft eine große Rolle spielt. So weisen Hesiodos (ca. 700 Jahre vor unserer Zeitrechnung) und Empedokles (ca. 493 - 433 vor unserer Zeitrechnung) ausdrücklich auf die Bedeutung der Fantasie beim Beischlaf für die Physiognomie der Nachkommen hin. Dies bestätigen dann auch spätere Kollegen, Hipokrates (ca. 460 Jahre vor unserer Zeitrechnung), der legendäre Arzt Soranos (2. Jahrhundert), sowie auch Aristoteles (384 - 322 Jahre vor unserer Zeitrechnung).

Die fernöstliche Faustregel für die charakterbildenden Faktoren des Sprößlings ist: Ist ein Kind in Liebe gezeugt, wird Liebe geboren; ist ein Kind in Angst oder Lüsternheit gezeugt, werden diese Gefühle die ganze Familie beherrschen.

In Kanada und Frankreich wurden Versuche gemacht (Dr.Jaques Lorrain und Dr.Joseph Stolkowski) und bewiesen, dass eine spezielle Diät zwei Monate vor der Zeugung zu 80% das Wunschgeschlecht des Kindes ergeben kann.

In den frühen Kulturen des Ostens verweilt bis heute die Tradition, dass das Geschlecht des Kindes durch die Einhaltung einer von zwei speziellen Diäten beeinflußt werden kann.

Hinduistische Texte behaupten:
"Will eine Frau einen Sohn, soll sie sich mehrere Monate vor der Empfängnis auf salzige und scharfe Nahrung beschränken. Will sie eine Tochter, dann soll sie Süßes essen."
Salzige Nahrung erhöht den Kalium- und Natriumgehalt im Körper der Frau und macht die Geburt eines männlichen Säuglings wahrscheinlicher. Milde Weine, Bier und viel Gemüse beinhalten viele solcher Salze. Wenn sich die Frau andererseits auf süße Nahrung, vor allem Milchprodukte umstellt, erhöhen Kalcium und Magnesium die Wahrscheinlichkeit der Geburt eines Mädchens.

4

#herzlichDas ist ja mal wieder so spannend,wie alles was ich mit euch ihr erlebe...#freu
Vielen Dank,war echt schön zu lesen..
Was man hier alles lernt ...wahnsinn!!!!#huepf#huepf#huepf
Ihr seit die Besten #liebdrueck.
Wünsche euch allen ganz liebe #babys.
Wir schaffen das schon irgendwann...#danke
Silvi#herzlich

5

Was bei Urbia dazu gefunden:

http://www.urbia.de/topics/article/?id=5725&o=schwang_kinderwunsch

LG

6

Hallo,

vielen lieben Dank für Eure netten und schnellen Antworten...werd es Euch dann berichten ob´s denn auch geklappt hat, mit dem Mädele,
nach zwei Jungs....brauche zu Hause mal weibliche Unterstützung ;-)
Grüßle Dorwalt

Top Diskussionen anzeigen