Mein Vater erzählt meine Fehlgeburt herum

Hallo Mädels,

ich muß hier mal meinem Ärger Luft machen.:-[
Ich mußte Freitag ins KH wg. MA mit AS (10. SSW)- natürlich ausgerechnet am 60. Geburtstag meines Vaters. Na ja, habe ich mir ja nicht ausgesucht!#heul
Gestern war dann seine Feier mit ca. 30 Gästen und bei der Begrüßungsrede muß er doch erzählen, daß er sich eigentlich aufs 2. Enkelkind gefreut hat, aber ... (siehe oben) #schock:-[
Licht aus, Spot an für Heike! :-[:-[:-[
Mann, ich war echt sauer! Bin ich immernoch!
Also gestern war ich soweit eigentlich ganz gut drauf, bestimmt noch Verdrängung des ganzen, aber mal ehrlich: Ich finde, er hat ABSOLUT kein Recht dazu!!! Was geht das denn die ganzen Leute da an! Mich geht das was an. Meinen Mann. Meine Eltern bestimmt auch, aber wenn ihn das auch belastet, hat er nicht das Recht ohne mich zu fragen sowas da zu erzählen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! #heul#heul
Meine Mutter meinte das sie beide das ganz schön mitgenommen hat. HALLO?? Was ist mit mir??? Ich finds echt zum kotzen (sorry)
Also sorry fürs #bla#bla

lg
Heike mit Julia (12.8.05) und #stern

1

Kann dich da gut verstehen, aber wenn deine mutter sagt es hat sie beide sehr mitgenommen, dann sicher auch deshalb, weil sie dich so lieb haben und dich leiden sehen mußten. Das sie sich auf ein 2tes enkelkind gefreut haben, glaube ich zwar auch, aber im vordergrund steht dein leid.
Und vielleicht war er sich nicht bewußt das du nicht willst, daß er es erzählt.
Ich persönlich habe die erfahrung gemacht,(hatte im januar eine Fg mit AS anfang 11 woche) das meine eltern, mehr leiden mußten, als sie mich leiden gesehen haben, als das sie um das 2te enkel getrauert hätten. Sie sind ihm ja nicht so nahe gestanden wie ich.
Sei ihnen nicht böse, ich glaube er hat das nicht böse gemeint. Nur einfach nicht nachgedacht, wie es für dich ist.
Liebe grüße sandra+luca*21.10.2004+ fest im herzen

2

Hallo Heike,

ich glaube das Dein Vater Dir nur zeigen wollte wie sehr er sich auf sein Enkelkind gefreut hat und das er bestimmt traurig ist, dass er sein Enkelkind nicht kennen lernen konnte.
Sei ihm nicht böse. In vielen Familien wird eine Fehlgeburt im wahrsten Sinne des Wortes totgeschwiegen. Viele Frauen leiden darunter und sind sehr traurig das sie über ihre Kinder nicht reden können und einfach so getan wird als hätte es diese Kinder nie gegeben.
Es ist alles natürlich noch sehr frisch für Dich und hat Dich unvorbereitet getroffen.
Er hat es bestimmt nicht böse gemeint.


Liebe Grüße
silly

3

Hallo Heike,

das tut mir leid. Sie haben nicht daran gedacht, wie du dich fühlst, sondern haben ihre Gefühle und trauer preis gegeben.

Werte es mit ihnen nicht zu stark aus, sondern sage deinen Vater, dass es dich doch verletzt hat und du es nicht in die große Runde werfen wolltest.

Ohne Vorwürfe wirst du mehr bei ihm (ihnen) bewirken.

LG und alles Gute.

Top Diskussionen anzeigen