Gelbkörperhormonschwäche und Femisana mens

Hallo ihr Lieben! :-)

Ich war heute bei FA, weil ich nach 10 Monaten üben fürs #schwanger werden, es immernoch nicht geklappt hat.
Jetzt wurde bei mir eine Gelbkörperhormonschwäche festgestellt und ich habe das Mittel Femisana mens verschrieben bekommen.

Wer hat mit dem Mittel Erfahrung? Es ist aus Mönchspfeffer bzw. Keschlamm (was ja das gleiche ist).

Jetzt nin ich zwar noch nicht schwanger, aber ich weiß jetzt endlich, woran das liegt.
Wie lange denkt ihr, braucht das Mittel um im Körper zu wirken?

Schreibt mir einfach alles, was ihr dazu wisst. :-D

LG Susi :-)

1

Hallo Susann,

würdest Du mir verraten, ob Du irgendetwas Auffälliges bezüglich Zyklus bemerkt hast - z.B. Scmierblutung vor Mens oder so???
Ich habe nämlich auch den Verdacht auf GKS - muss aber bis nächsten Monat warten, wegen der optimalen Blutabnahme (Progesteron).

Thx a lot und viel Gesundheit!!!!

Andrea

2

Ja , wie ist denn das bei dir festgestellt worden ??
Wenn du wirklich eine GKS hast , dann sollte das Mittel gut wirken .

3

Ja, ich hatte Auffälligkeiten.
Mein Zyklus ist zum Beispiel 40 Tage lang und spätestens 10 Tage nah dem ES kam die Mens.
Mein FA sagte, dass erste Zyklushälfte einfach zu lang ist.
Dann hatte ich immer ab 1 Woche vor der Mens schon ein Ziehen im Unterleib und da wusste ich schon, dass es mal wieder nicht geklappt hat. Mein FA konnte es so schnell feststellen, weil ich ne Temperaturkurve führe und die letzten 4 Zyklen mitgenommen habe.

Ich hoffe, dass es dir hilft.

LG Susi

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

ja, probier es ruhig aus, ist in deiner Situation das richtige, denke ich...
Es scheiden sich immer wieder die Geister über das Mittel, dem einen hilft's, dem anderen nicht.
Das muss man eben ausprobieren.

LG, edna

6

hi!das tut mir leid für dich. ich hoffe, das kommt wieder in ordnung.
habe mir zu diesem thema auch schon gedanken gemacht. führe erst mein 2.zb und wusste vorher nie so genau, wann ich meinen es hatte.(unregelmässiger zyklus)
nun habe ich beim letzten zyklus gemerkt, dass die mens frühestens 10 längstens 13tage nach es gekommen ist. weisst du ev, ob dies schon "zu" kurz ist? wie wars denn bei dir genau? habe ich das richtig verstanden, dass es bei dir "höchstens" 10tage waren?
sorry, für meine vielen fragen. mache mir schon ziemliche gedanken.
lg claudia

7

Hi!

Ich würde sagen, dass du noch mal ein oder zwei Zyklusblätter führen sollstest, um das genau zu sehen, wann nach dem ES deine Mens kommt.
Ich habe auch irgendwo gelesen, dass es normal ist, dass erst nach 12 bis 16 Tagen nach dem ES die Mens kommt.
Mein FA meinte auch, dass die erste Zyklushälfte viel zu lang ist, da mein ES erst ca um den 26 bis 30. Zyklustag war.
Am besten rufst du auch mal bei deinem FA an.

Wie ist den ein Zyklus bei dir?

Bei mir kam die Mens wenn ich den ES hatte dann 10 tage dannach, einmal waren es auch nach 11 tagen.

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

LG Susi

10

hi!
vielen dank für deine antwort!
beim letzten zyklus waren es mindestens 12 o. 13 tage. ich weiss nicht ganz genau von wo an ich zählen sollte, weil ja ein zeitraum eines möglichen es angegeben ist von urbia.
wie hättest du gezählt?
zb: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=152875&user_id=487806
ich bin echt froh um infos!! vielen dank nochmal!
lg claudia

8

Hallo Susi :-)

Wenn Du eine leichte GKS hast, kanns ja ganz gut sein.
Welchen Wert hattest Du denn um den 20. ZT?

Ich vertrau lieber auf Utrogest, da bei mir VOR der Lutealphase sämtliche Hormone ok waren :-)

Steffi

9

Hi Steffi!

Also, mein FA hat bei mir gesagt, dass ich durch den langen Zyklus und so wahscheinlich eine GKS habe. Deshalb kann ich dir keinen Wert nennen. Oder was meinst du mit Wert.

Mein FA hat mir dieses Mittel verschrieben,weil es nich ganz so teuer ist.

Und darf ich fragen, was ne "Lutealphase" ist?
Is mir ein bissl peinlich, dass ich das fragen muss.

Hilft dieses Utrogest bei dir?

LG Susi

Top Diskussionen anzeigen