Starker Kinderwunsch wird nicht erwidert!!

Hallo!

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll mein Freund und ich sind jetzt 5 Jahre zusammen u. eigentlich habe ich immer gedacht es sei alles zwischen uns in Ordnung.

Aber als ich letztes Jahr den Wunsch äußerte Kinder zu kriegen und zu heiraten schaltete er auf sturr u. meinte er würde sich noch zu jung fühlen u. es wäre nicht der richtige Zeitpunkt. #gruebel

Ich kann an nichts anderes mehr denken wie es wäre wenn wir Kinder hätten, aber weicht bei jedem Gespräch darüber aus u. langsam leidet unsere Beziehung auch darunter. Manchmal habe ich das Gefühl er schläft nicht mehr gerne mit mir weil er Angst hat ich könnt schwanger werden.Ich habe schon überlegt mich von ihm zu trennen.
Er sagt ich solle ihm mehr Zeit geben, aber das habe ich jetzt ein Jahr lang getan u. von ihm kommt nichts!!!!#heul

Mir reichts langsam ich weiß nicht mehr was ich machen soll!Kennt ihr das Problem?

lg Ilona

1

Mmh.. ich muß sagen mit 22 hatte ich weder den Wunsch nach Kindern noch nach Heirat, aber das hat ja jeder anders.

Habt ihr denn mal darüber gesprochen als was er den richtigen Zeitpunkt ansieht?
Ich hab z.b. immer gesagt, ich will vorher was von der Welt gesehen haben (hab ich) , meinen Traumjob haben (hab ich erreicht), mein Leben abgesichert usw. UND den richtigen Mann gefunden haben!
JETZT (mit 28) hab ich alles - *G* und bin schwanger #freu

Aber wenn du jetzt schon überlegst ihn deswegen zu verlassen denke ich ihr solltet Euch mal schleunigst zusammensetzen und über eure Beziehung und eure Zukunftspläne sprechen. Denn wenn diese nicht miteinander kombinierbar sind und keiner Kompromisse eingehen mag muß man sich vielleicht wirklich überlegen ob man mit DEM Mann für´s Leben zusammen ist!

Sorry ist lang geworden!
Alles Liebe

2

Hallo Ilona,
es tut mir leid für dich, das du so sehr darunter leidest, aber es ist nicht gut, deinen Freund so unter Druck zu setzten. Ich denke, Männer brauchen manchmal ein bisschen länger um sich wirklich darauf einzulassen.Oft ist auch einfach die Angst da kein guter Vater zu sein-jetzt schon..Vielleicht fühlt er sich einfach noch nicht reif genug dafür. Ich habe gesehen, du bist doch auch noch jung und bestimmt liebst du deinen Freund doch auch, da trennt man sich auch nicht so einfach.Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung den Tipp geben, sei geduldig und versuche ihn nicht zu bedrängen oder das Thema auf Teufel komm raus auszudiskutieren. Irgendwann wird er dann auf dich zukommen, wenn er dazu bereit ist oder einfach der Druck für ihn nicht mehr da ist..

Lieben Gruß Nikkikohle
Und Kopf Hoch- nicht aufgeben!;-)

3

Hallo Süße,

lass dich erstmal fest #liebdrueck.

Ich kenne das "Problem" nur zu gut. Unser Sohn ist im November drei geworden. Ich habe mir das zweite Kind schon gewünscht als der Kleine ein Jahr alt war. Als ich mit meinem (damals noch Freund, jetzt Mann) drüber gesprochen habe, hat er nur gemeint: "Was jetzt schon ein Zweites? Ne, lass uns erstmal noch warten". Ich hab ihm dann ein halbes Jahr vor der Hochzeit nochmal gefragt (wir sind seit August verheiratet) und da meinte er nur: "was jetzt schon? Ne lass uns erstmal in Ruhe heiraten!" Toll, ich dacht ich krieg die Kriese. Ich hab ihn dann immer wieder drauf angesprochen und letzendlich nach dem Grund gefragt WARUM er noch nicht will. Darauf meinte, er habe Angst davor.

Naja ich hab mit ihm dann in Ruhe über alles geredet. Wir haben unsere finanzielle Situation durchgesprochen usw. und letztendlich hab ich ihn mit meinen Aspekten überzeugen können. und jetzt sind wir im 4. ÜZ


Ich glaube bei den Männern ist es immer so ne Sache, wenn es um die Zukunft geht, bzw. um Gefühle geht - da sind sie immer recht kleinlaut. Versuch mit deinem Schatz drüber zu REDEN.

ist er denn generell gegen Kinder? Oder will er nur jetzt noch niht?

ich wünsch dir alles gute und drück dir fest die Daumen das ihr euch einigen könnt-ich kenne das Gefühl-es zerreist einen fast. aber das musst du ihm auch sagen!!!!!!!


LG Fee85

8

Er weiß das ich sehr darunter leide und wir haben auch schon oft darüber gesprochen, aber er sagt immer wieder er habe keine Angst davor Vater zu werden, aber ich glaube schon.

Generell will er gerne Kinder nur jetzt wäre für ihn nicht der richtige Zeitpunkt. Nur er kann mir auch keinen richtigen Grund nennen warum er es jetzt nicht will.

Es macht mich einfach nur verrückt!

lg

4

hi ilona!

ich kann dich gut verstehen.#liebdrueck auch mein freund fühlt sich noch nicht bereit und je mehr ich ihn dränge desto weniger will er. ich hab im nov die pille abgesetzt. er war zwar nicht damit einverstanden, aber nachdem er noch kein kind will, soll sich auch er um die verhütung kümmern. und weil er sich in diesem zyklus nicht um verhütung gekümmert hat und das kondom plötzlich nicht mehr wollte haben wir ein paar mal so miteinander geschlafen. also habe ich die hoffnung das es vielleicht schon geklappt hat.:-) aber ich hab das gefühl das es eher nicht so ist.
vor ein paar tagen hatten wir noch mal ein langes gespräch deswegen und ich hab jetzt beschlossen ihn ein paar monate gar nicht mehr darauf anzusprechen.#schock aber er weiß das ich unbedingt dieses jahr zu üben beginnen möchte und ich glaube damit ist er erst mal einverstanden.#huepf trau mich ja gar nicht mehr zu viel nachzufragen. und vielleicht klappt es ja schon früher, wer weiß.;-)

falls es doch passiert, weiß ich ganz sicher, das er sich freut (nach dem ersten schock). weil kinder will er ja ganz sicher mal nur eben noch nicht so schnell.

ach ja, manchmal habe ich auch das gefühl er muß ständig daran denken, das ich schwanger werden könnte und kann den sex deshalb nicht genießen.

verhütest du eigentlich? und wann meint den dein freund das er dazu bereit ist?

lg,sandra

9

Hallo Sandra!!

Ich bin froh das du mich verstehen kannst.

Ich habe seit August die Pille abgesetzt weil ich auch der Meinung bin wenn er keine Kinder möchte soll er sich um Verhütung kümmern u. ich seh nicht ein ständig Hormone in mich reinzufuttern. Seitdem verhüten wir mit Kondom (mal ja mal nein) und ich hoffe Monat für Monat das etwas passiert.

Vor kurzem dachte ich ich wäre schwanger und habe es ihm erzählt, dann haben wir zusammen einen Test gemacht der war leider neg.. Aber die Tage vor dem Test hat er gesagt er würde sich freuen wenn ich schwanger wäre.

Er kann mir nicht sagen wann er dazu bereit ist gerade das macht mich so verrückt!!

lg Ilona#danke

5

Liebe Ilona

oh ja, das kenne ich !
Ich habe 3 jahre gewartet und Argumente akzeptiert, fand mich mit 24 auch nicht zu jung und und.
Also ich dann 25 war haben wir uns getrennt (wegen einer anderen, die er inzwischen geheiratet und mit ihr ein Kind hat ! )

Aber auch ich habe schnell meinen jetzigen sehr lieben mann kennen gelernt und wir wollten beide ein kind (unser sohn ist jetzt 3,5 und wir üben am 2.)

Ich würde dir folgendes raten: sag ihm ganz klar, wie wichtig dir das ist und das du in erwähgung ziehst, dich von ihm zu trennen. sicher kann er auch noch ne weile drüber nachdenken, aber wenn es in dir bohrt und solch tiefe wünsche unerfüllt bleiben kannst du wohl nicht glücklich sein.
Dann ist eine trennung vielleicht wirklcih das beste.
Vielleicht kann er aber auch was konkretes sagen, wie "warten wir noch ein jahr" oder so.

10

Er weiß das ich eine Trennung in Erwägung ziehe, aber er sagt ich würde ihn unter Druck setzen.
Ehrlich gesagt wenn ich dann Schwanger werden würde hätte ich auch ein schlechtes Gewissen.Ich weiß zwar das er sich dann auch freuen würde aber...... vielleicht sollte ich einfach mal abwarten u. ihn nicht immer mit meinem Wunsch konfrontieren.

Danke für deine Antwort!

11

Klar, solange du es noch aushalten kannst....
Vielleicht hilft es dir, wenn du zwischenzeitlich was anderes mit Kindern machst. Ich weiss ja nicht, was du beruflich machst, aber noch ne Ausbildung (Hebamme,Erzieherin, Kinderkrankenschwester oder Babysitten, Krabbelgruppen leiten...) Mir hats geholfen ! Und Spass machts auch :-)
Und in ein / zwei jahren will er dann vielleicht auch...

6

ich nochmal
übrigens wird mich das thema sicher nochmal ereilen, denn ich will eigentlich 4 kinder, mein mann aber maximal 2.
Aber darüber muss und kann man reden. Und dann abwägen.

7

Hi Ilona,

ich kenne das Gefühl gegen verschlossene Türen zu rennen, sehr genau. Aber jeglicher Druck von deiner Seite verschlimmert es nur. Als ich damals mit 22 mit meinem Freund zusammenkam, konnte ich mir nicht vorstellen jemals Kinder zu bekommen und habe ihm das auch so gesagt. Er war da schon 32 und wollte ebenfalls keine Kinder. Nach etwa 3 1/2 Jahren Beziehung hat sich meine Einstellung jedoch geändert, habe mich aber nicht getraut meinem Freund davon was zu sagen. Bis mein KiWu so stark wurde, dass ich ihm von heute auf morgen jeden Tag damit in den Ohren lag und das war der grösste Fehler den ich machen konnte. Männer brauchen etwas länger um sich mit dem Gedanken an die Vaterrolle anzufreunden. Im Oktober letzten Jahres bekam ich noch ein großes Nein von meinem Freund. Daraufhin habe ich ihn in Ruhe gelassen und das Thema nicht mehr angeschnitten. Und was passiert: Am 1. Januar erzählt er mir, dass er Kinder haben möchte und zwar gleich. Da war ich erstmal geschockt, jetzt freue ich mich aber und wir üben fleissig.
Mein Tipp also: In Ruhe lassen und ja keinen Druck ausüben. Er weiss ja jetzt, dass du möchtest und falls er das auch möchte, kommt er schon bei dir an. Danach ist immer noch Zeit über eine Trennung nachzudenken. Lass das Ganze sich erstmal in seinem Kopf festsetzen. Heute bin ich fast 28 und mein Gefühl sagt mir, dass jetzt auch genau der richtige Zeitpunkt ist.

12

hallo erstmal!

Ich hab genau das gleiche Problem. Ich bin 25 - mein Freund 41. Ich würde gerne anfangen zu üben - er meint er will noch Nicht - wobei ich das Thema noch nie ernsthaft angesprochen habe. Also ich habe immer mal so lapidar darüber geredet aber er blockt dann immer gleich ab und meint er will jetzt noch nicht. Aber wenn nicht jetzt - wann dann? Ich glaub ich werde ihn- sofern von ihm nichts kommt - darauf einmal ansprechen und nicht nerven aber wenn dann nicht irgendwann etwas von ihm kommt, dann werde ich wahrscheinlich auch für mich die Konsequenz ziehen. Wir sind dieses Jahr 6 Jahre zusammen - auch nicht gerade kurz finde ich. Meiner Meinung nach würde der Termin bestens passen aber scheinbar sind Männer doch Memmen und haben Angst sich der dann folgenden Verantwortung zu stellen. Leider. Kein Wunder dass die Deutschen irgendwann ausserben ;-)
Hoffe dass du für dich die richtige Entscheidung triffst und - wenn er sich auf keinen Kompromiss einlässt - auf die Suche nach einem fortpflanzungswilligen männlichen Wesen machst. Das schlimme ist halt auch dass wir Frauen nicht ewig Zeit haben...;-(
Liebe Grüße von einer Leidensgenossin

13

WIllkommen im Club, kann ich nur sagen! Ich hab heute vormittag was ähnliches gepostet!Ich bin zwar schon 26, mein Liebster 32, aber irgendwas in ihm sträubt sich. Ich weiß nur nicht genau was. Wir sind seit fast 5 Jahren zusammen, seit fast 3 Jahren wird mein Kinderwunsch immer intensiver, in einer Woche kommt er aus seinem Urlaub (er ist aus Argentinien und fliegt über Weihnachten immer nachhause, ich war diesmal pleite) zurück und ich möchte jetzt mal eine richtige Diskussion warum nein, wie lange noch nein etc. haben. Das mit dem Verlassen wg des Kinderwunsches ist für mich nur der letzte Ausweg, denn eigentlich möcht ich das Kind mit ihm, nicht mit einem anderen.Ich weiß nur nicht, wieviel Zeit ich ihm noch geben kann, denn jedes Baby, jeder Schwangerschaftsbauch gibt mir mittlerweile einen Stich, weil ich mich ständig frage warum ich nicht darf!
Ich wünsch dir alles gute!gglg Manuela

14

Für mich ist die Trennung natürlich auch erst der letzte Ausweg. Aber ich denke du kennst ja das Gefühl wenn alle im Freundeskreis mit ihren Baby´s kommen u. erzählen was sie schon alles können usw. das zerreist mir einfach das Herz.
Wenn ich auf der Straße Frauen mit Babybauch sehe könnte ich lauthals anfangen zu heulen. Irgendwie blöd aber das sind wahrscheinlich die Hormone die mit einem Durchgehen, ganz schlimm ist es am Zeit des ES u. vor Beginn meiner Periode u. dann haben wir auch Monat für Monat die selbe Diskussion.

Danke für deine Antwort Lg Ilona

15

Hi! Ich versteh dich!Bloß hab ich grad einen Punkt erreicht, wo es sich durch den ganzen Monat zieht, dieses "ICHWILLEINBABY".war lange Zeit auch so, dass es so kurz vor der mens war, jetzt bleibts gleich die ganze Zeit. Andere Frage wie alt ist denn dein Herzallerliebster?Hat er schon einen Job, Ausbildung fertig etc?Vielleicht will er deshalb nicht? gglg Manuela

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen