Tees, Globulis etc., wem hat es schon geholfen??

Hallo,
meine Frage steht ja schon im Betreff, haben Himbeerblättertee/Frauenmanteltee, Ovucomp-Globuli, Bryophyllum, Pulsatilla schon einmal zur SS geführt? Wer hat positive Erfahrungen? Wichtig zu wissen fände ich auch, bei wem hat sich dadurch die 2.Zyklushälfte verlängert bei Gelbkörperschwäche? Danke für hoffentl.zahlreiche Beiträge dazu!
Marienengel

1

da möchte ich mich gerne anschließen. die selben fragen beschäftigen mich auch.
wenn du ein bisschen lesen magst, kannst du mal bei kinderwunschhilfe.de schmökern. allerdings sind die meinungen zur dortigen homöopathin sehr gespalten. gesundheitsberatung.de könnte auch informativ für dich sein.

lg, ally

2

Hallo Marienengel!

Ich hab erst diesen Zyklus mit Himbeerblättertee in der 1. ZH und Frauenmanteltee in der 2. ZH angefangen. Hab am 29. NMT, kann dir also noch nicht sagen ob´s geholfen hat oder nicht, aber nächste Woche weiß ich mehr!

Ich hab hier aber schon öfter gelesen, das einige Mädls im 1. Zyklus mit diesen Tee´s #schwanger geworden sind.

Lg
Tanja

3

Was Homöopathie betrifft:

#aha www.heilpraxisfuerhomoeopathie.de #aha

So, oder gar nicht.

Sepia

4

Hallo Sepia,
schade, Dein Link funktioniert nicht...wi ich aber schon mitbekam steht Dein Nick_Name für Deine Ausbildung.Schön! Ich bin ebenfalls recht bewandert durch großes medizinisches und naturheilkundliches Umfeld. Meine 2.ZH ist zu kurz, ich möchte sie gerne stärken. Die Pulsatilla entspricht meinem Konstitutionstyp-was würdest Du mir raten?
Gruß-Marienengel

5

Hallo Marienengel,

wir haben 4 Monate ohne was geübt. Dann fing ich im 5. Zyklus mit den Tees an. Zuerst kam der ES 2-3 Tage früher, die 2. ZH war genauso lang bzw. wurde länger, da ich gleich SS wurde. Weiß nicht, ob es an den Tees lag, aber ich nehme mal an. Leider war es eine MA in der 10. SSW und ich musste zur AS. Knapp 1 Woche nach der AS konnte meine FÄ eine neu aufbauende SH erkennen, ich danke mal dem Himbitee. Jetzt bin ich im 1. ÜZ und am hoffen, daß es wieder klappt. Trinke meine Tees und nehme seit letzter Woche Bryo D4 ein. Bin ja mal gespannt.

Leider kann ich Dir zur Verlängerung der 2. ZH nichts sagen, da sie bei mir immer normal lang war/ist. Aber da Frauenmantel den Gelbkörper stärkt, denke ich schon, daß es helfen könnte.

Ich drücke Dir die Daumen
LG Helen

6

Hallo Helen,
ja 2-3 Tage früher den ES würde mir schon echt helfen, dann würde auch die 2.ZH entsprechend verlängert. Früher hatte ich ES auch immer am 14 ZT, seit einiger Zeit am 17./18.ZT#kratz. Nun hoffe ich auf die Wirkung von Pulsatilla und Tee. Danke nochmal für Deine Tipps.
Marienengel

7

Hallo Engelchen,

ich nehme in diesem Zyklus seit dem ES Frauenmanten+Beifuss+Basilikum-Tee und habe das erste mal seit Jahren bisher keine SB und keine PMS.

Hier mein ZB vom letzten Zyklus ohne Tee: (sieht echt übel aus und Mens so früh)
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=115856&user_id=653408

Hier mein aktuelles ZB mit Tee:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=121131&user_id=653408

Falls es in diesem Zyklus nicht geklappt haben sollte, werde ich erstmalig auch mit Himbeer+Angelikawürzel+Beifuss-Tee anfangen. Schauen, ob es was bringt....Meine Mischung ist schon fertig im Kühlschrank.....

L.G

mimi1101 (3.ÜZ)

18

Hallo mimi,
vielen dank für deine antwort, war sehr hilfreich. dein zyklus hat sich ja bemerkenswert verändert, hoffe bei mir klappt das auch bald, hier meine ZK:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=121305&user_id=528970
ich bilde mir ein, meine tempi in der 2.ZH hätte sich auch im vergleich zum letzten monat etwas erhöht, aber leider liegt die zeitspanne noch bei 10/11 Tagen, wohl doch zu kurz für eine einnistung?!:-[ also, drück ich di auch die daumen, daß es bald klappen möge. Grüße
Marienengel

P.S.: meine tochter heißt mit spitznamen übrigens auch mimi--lustig---

8

Bei mir haben bisher nur Spermien zur Schwangerschaft geführt... #sex

11

#sexIch musste total schmunzeln als ich die Frage gelesen habe.
Habe auch gleich gedacht das sie den Tee wohl noch lange trinken kann...
Und ob ihr wohl schon jemand gesagt hat, das die Bienchen und Blümchen keine TEEPARTY feiern.
Zahnfeez

17

Hallo zahnfeez,
schön das man im forum auch mal lachen darf, eure beiträge haben dazu beigetragen....;-) frag mich nur, woher ich meine 4 kinder bekommen habe ohne je was von bienchen und blümchen gehört zu haben,oi,joi,joi---#kratz. tee und globulis benötige ich nun für nummer 5, weil das blümchen zu wenig blütenstaub hat?! #bla. also weiterhin viel spaß im forum-herzlichst
Marienengel

weitere Kommentare laden
9

Hallo,
wir haben erst 2. ÜZ so geübt. Dann hab ich 1. ZH Ovaria Comp und 2 . ZH Bryphyllum D4 genommen. Mein ES hat sich 2 Tage nach hinten verschoben. Bin auch in dem Zyklus #schwanger geworden. Hab in der 1. ZH auch noch Himbeerblätter und Rosmarintee getrunken und z. T. in der 2. ZH Frauenmantel, Schafgabe und Brennesseltee.

Liebe Grüße und viel Glück
Steffi

10

Hallo,

mir hat der Tee wie auf dieser Seite beschrieben sehr geholfen

http://www.wunschkinderforum.de/inhalt.php?id=tee

Ich habe auch Mönchspfeffer eingenommen. Kurz darauf war ich schon ss. Weiß nicht, ob der Zyklus sich sonst auch so schnell eingespielt hätte, vorher war die zweite Hälfte wie bei Dir immer zu kurz.

LG und viel Gelingen

Heidi

12

Hallo Marienengel!

Habe während meiner Kiwu-Zeit etliches durchprobiert.
Vom Mönchspfeffer über Tees, Bryo, ... etc.

Letztendlich hat es dann im 2. Sepia-Zyklus geklappt und mit einer großen Portion Gelassenheit.

Man kann darüber denken, wie man möchte, aber für mich war Sepia das Richtige.

Zusätzlich habe ich mich noch in einem Forum mitgeteilt, um meine beiden FG´s zu verarbeiten und wieder positive Gedanken zu bekommen.

Ich messe der psychischen Komponente beim Kiwu einen sehr großen Stellenwert zu und habe daher sehr viele Bücher gelesen, die den psychischen Aspekt beim Kiwu beleuchten.

Letztendlich hatte die Wartezeit von 2 Jahren auch ihr Gutes und wir wissen es sehr schätzen, was es heisst ein fröhliches gesundes Kind haben zu dürfen. ;-)

Wenn ich an die weitere Kinderplanung denke, wird mir aber dennoch Angst und Bange. Ein Eierstock scheint nicht mehr zu funktionieren und der Zyklus ist alles andere als regelmäßig.
Dazu bin ich dann auch nicht mehr die Jüngste (momentan 30), aber wir wollen dennoch 3 Jahre warten, bevor wir es wieder versuchen. Auf jeden Fall wird es dann wieder ein Glückstreffer, sollte es uns noch einmal gegönnt sein. ;-)

LG,
Steffi

Top Diskussionen anzeigen